+ Antworten
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 80
  1. #41

    Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    7

    AW: Warum lesen alle Shades of Grey?

    Hallo,
    ich habe auch beide Bände von Shades of Grey gelesen. Mir hat der 2. Band auch besser gefallen als der erste. Ich werde auch den 3. Teil lesen.
    Liebe Grüsse
    Ingrid

  2. #42

    Registriert seit
    03.03.2010
    Beiträge
    402

    Beitrag AW: Warum lesen alle Shades of Grey?

    Liebe Denise,

    danke für Deine Antwort. ich mus gestehen, ich habe mir gestern doch Band 2 gekauft. Nein, es lag nicht daran, dass ich Geld sparen wollte. ich war nur über die schlechten Kritiken und auf der anderern Seite den großen Erfolg der Bücher überrascht. Vielleicht ist es so, alle lesen es und wenige stehen dazu?

    Ok, die Geschichte an sich ist ein wenig kitschig, aber warum soll man sich damit nicht auch mal entspannen? Die erotischen Stellen sprechen mich persönlich schon ziemlich an, ich finde sie fesselnd im doppelten Sinne. Hier kann ich das ja sagen, da mich ja keiner persönlich kennt. ich denke, dass es für Manche auch anregend sein kann. ich selber tauche in dem Buch dann mal einfach in eine andere Welt ein.

    Warum ich einen Moment dachte, mir nicht Band 2 und 3 zu kaufen? Ich war ein wenig erschrocken, dass mir so ein "Müll" gefällt, der so iel kritisiert wird.

    Hallo Ingrid-Maria,

    dann wünsche ich Dir schon mal ganz viel Vergnügen bei Band 3. Eine Weile musst du ja noch drauf warten.

    @alle. Liest hier jemand auch andere erotische Literatur? Habt ihr Empfehlungen?

    Liebe Grüße an alle von
    Schnee

  3. #43

    Registriert seit
    31.05.2012
    Beiträge
    20

    AW: pro Shades of Grey?

    Zitat Zitat von Schneewittchen01 Beitrag anzeigen
    Ich werde versuchen, mir die anderen zwei Bände nicht zu kaufen.

    Schnee

    Warum????

    Himmel, wenn du Spaß dran hast, dann lies es, um Himmels Willen!! Darum geht es ja beim Lesen.

    Was mich aber interessieren würde: kannst du in Worte fassen, WAS dich daran fesselt, wenn du selbst sagst, dass es nicht niveauvoll geschrieben ist und nicht gerade realistisch?
    Wie gesagt, ich find überhaupt nicht schlimm, dass es dir gefällt (Ich selbst les gerne manchmal Groschenhefte von Dr. Norden! :D ), mich würde aber interessieren WAS dir daran gefällt und dich daran fesselt. Kannst du das beschreiben?

    Und ich wünsch dir von Herzen viel Spaß bei den Fortsetzungen. :)

  4. #44

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    1.030

    AW: Warum lesen alle Shades of Grey?

    Zitat Zitat von Schneewittchen01 Beitrag anzeigen
    Liebe Denise,
    Ok, die Geschichte an sich ist ein wenig kitschig, aber warum soll man sich damit nicht auch mal entspannen? Die erotischen Stellen sprechen mich persönlich schon ziemlich an, ich finde sie fesselnd im doppelten Sinne. Hier kann ich das ja sagen, da mich ja keiner persönlich kennt. ich denke, dass es für Manche auch anregend sein kann. ich selber tauche in dem Buch dann mal einfach in eine andere Welt ein.
    Liebes Schneewittchen,

    genau das ist es - kitschig, aber fesselnd. Mich haben die erotischen Stellen auch total angemacht, ich fand die Vorstellung schön, mit einem Partner völlig hemmungslos alles auszuprobieren (was nicht zwangsläufig immer die Szene im Buch sein müßte). Außerdem macht es frau (mich) einfach an, so sehr begehrt zu werden wie das im Buch geschildert wird. Ich kenne das nämlich auch aus dem realen Leben - so zu begehren und so begehrt zu werden und das ist einfach der Wahnsinn!!!

  5. #45

    Registriert seit
    03.03.2010
    Beiträge
    402

    smirk AW: Warum lesen alle Shades of Grey?

    Hallo liebe Hildie,

    danke für deine Nachricht. Du wolltest wissen, was genau mich an dem Buch fesselt. Es ist schwer zu sagen, vielleicht die Leidenschaft in den erotischen Stellen. Vielleicht gibt es auch Einiges, was ich selber gerne mal erleben würde. Es spricht mich einfach irgendwie an.

    Normalerweise bin ich keine Groscheromanleserin, bisher hab ich eher Psychothriller von Sebastian Fitzek und Steven King gelesen.

    Es war reiner Zufall, den ersten Band gekauft zu haben.

    Hallo liebe Denise,

    es ist genau, wie du beschreibst, die erotischen Stellen machen Frau an, mich jedenfalls.

    Ichmuss mich echt zusammen reißen, Band2 bis zum We liegen zu lassen, muss ich aber, muss arbeiten ;-)

    Liebe Grüße
    Schnee

  6. #46
    Avatar von Vorstadtkatze
    Registriert seit
    23.12.2011
    Beiträge
    117

    AW: Warum lesen alle Shades of Grey?

    Ich hab mir das eBook (alle drei Teile) gekauft, im englischen Original. Da gab's ein günstiges Angebot, und ich wollte das Original lesen, um zu vermeiden, dass es die schlechte Übersetzung ist, die mir den Lesegenuss verleidet. Darauf gekommen bin bei einem Mittagessen mit ein paar Frauen, einige davon hatten den ersten Band gelesen und fieberten auf den Zweiten.

    Fasziniert hat es die eine Frau, dass sie sich ein Stückweit in die Heldin reinversetzen konnte, eine andere Frau fand es ganz spannend, von sexuellen Praktiken zu lesen, die sie kaum vom Hörensagen kannte. (Ja, in meiner Altergsgruppe um die 40 kenn ich viele Frauen, die keine Ahnung haben, WAS manche Menschen sexuell so mögen und was es in der Hinsicht so alles gibt. Und ich rede hier von erfahrenen, gebundenen Frauen.)

    Ach, hätte ich es bloss bei der Leseprobe belassen. Ich weiss nicht, nach wievielen Seiten ich das Ding ignoriert habe, mein Kindle kennt keine Seitenzahlen. Anfangs trieb mich die Neugier, ich wollte herausfinden, wie weit die beiden gehen. Und ich erhoffte mir Abschnitte, in denen es so richtig kribbelt. Gesexelt wurde oft, nur: kribbelnd fand ich da rein gar nix. Zu wenig Atmosphäre kam da auf, zu glatt, zu steril war das Ganze. Mechanik statt Leidenschaft. Das mag am einfachen Schreibstil der Autorin liegen, der mir eine eventuell vorhandene Leidenschaft nicht zu vermitteln vermochte. Oder daran, wie schwarz/weiss die Hauptfiguren gezeichnet wurden. Ich muss sagen, ich finde die Sexszenen in manch anderen Romanen einiges kribbelnder, auch wenn es dort beim Sexeln viel blümchenmässiger zu- und hergeht.

    Um von einem Buch (oder von einen Film) gefesselt zu werden (hüstel ), muss ich mich mit der Hauptfigur identifizieren können. Nicht zu 100%,aber zumindest muss ich es nachvollziehbar finden können, warum sie sich in die männliche Hauptfigur verknallt. Und das ist bei Herrn Grey nicht der Fall. Zudem hätte ich der Heldin alle paar Abschnitte am liebsten mal eine geknallt, um sie zur Vernunft zu bringen.

    Nun liegt das eBook auf meinem Kindle rum in der Hoffnung, doch noch von mir gelesen zu werden. Ich weiss noch nicht, ob ich weiterlese, aber in letzter Zeit sind mir zu viele andere Dinge eingefallen, die ich interessanter finde, als herauszufinden, wie es mit Ana und Christian weitergeht.

    Vielleicht bin ich einfach zu wenig verliebt zurzeit, als dass ich mich in dieses Gefühlschaos hineinversetzen könnte. Vielleicht ist es der platte Schreibstil, der mir das Gefühlschaos vermittelt. Vielleicht stossen mich gewisse Praktiken doch zu sehr ab, um sie einen Roman lang (oder gar drei) zu ertragen, ich weiss nicht.

    Auf jeden Fall sehe ich diesen Erwerb als einen Fehlkauf an und werde im Zukunft erstmal die Gratisleseproben lesen. Man lernt ja aus Fehlern.
    Lächle, und das Leben lächelt zurück

  7. #47
    Avatar von putzwunder
    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    2.510

    AW: Warum lesen alle Shades of Grey?

    Shades of Grey Bd. 1 habe ich durch. Hat mir gefallen. Die Sexszenen habe ich quergelesen, das interessiert mich einfach nicht, ob sich eine(r) den Hintern versohlen lässt.
    Das bißchen Buch dazwischen hat mir allerdings gefallen. Wie ein Märchen - ganz ganz reicher Mann trifft auf normale Frau. Und bei diesem Mann ist vieles im Argen und diese eine Frau ist die erste, die er wirklich an sich ranlässt - soooo romantisch (wer würde nicht gerne George Clooney bändigen).
    Band 2 habe ich gleich danach angefangen, bis jetzt längst nicht so viel Sex, es ist auch nicht einmal besonders toll geschrieben, aber es fesselt mich und gleich lese ich schön weiter und freue mich da dolle drauf
    ....................

  8. #48
    Avatar von putzwunder
    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    2.510

    AW: Warum lesen alle Shades of Grey?

    So, Teil 2 gerade mittendrin aufgehört zu lesen.
    Ich finde, hier wird es nur noch albern, ständig sind die beiden Hauptakteure sexuell miteinander am Rummachen, ob nachts, tags, Fahrstuhl, oder oder oder.
    Jetzt ist es mir zu doof, schluß...
    ....................

  9. #49
    Uli_F-2009
    gelöscht

    AW: Warum lesen alle Shades of Grey?

    ...

  10. #50

    Registriert seit
    31.05.2012
    Beiträge
    20

    AW: Warum lesen alle Shades of Grey?

    Super, ich danke euch nochmal für das Input! :)

    Wirklich interessant, bei manchen scheint das Buch ja wirklich etwas anzuregen, seien es nun die Sexszenen, oder der Märchencharakter (Ich fand Pretty Woman ja auch klasse! :D ). Vermutlich ist man da dann wirklich etwas großzügiger, was den Stil betrifft.
    Auch wenn ich Sebastian Fitzek jetzt nicht unbedingt außerhalb der Groschenromanecke einordnen würde, aber das ist ein anderes Thema! :D

+ Antworten
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •