+ Antworten
Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 80
  1. #11
    Teetante
    gelöscht

    AW: Warum lesen alle Shades of Grey?

    Zitat Zitat von segres Beitrag anzeigen
    Alle, die es kaufen und es damit an die Spitze der Bestsellerliste setzen - unverständlicherweise.
    Ich habe mir die Leseprobe geladen und fand sie zum Schreien schlecht.
    Meine Schwiegermutter - 69 Jahre alt - hat es sich gekauft, weil all ihre Freundinnen es gelesen haben. Diese Frauen lesen sonst keinen Mainstream, wieso dieses Mal, keine Ahnung. Nun hab ich diesen O-Ton "Schweinkram" mitbekommen, als wir am WE in HH bei Schwiegers waren.

    Meine Schwiemu hat mir allen ernstes über dieses Buch gesagt, daß es zwar nichts besonders neues sei, aber auch nichts besonders schlimmes und vor allem nicht so schlecht wie es in den Medien geschrieben/gesagt wird!

    Ich habe mir die ersten 45 Seiten angetan und es dann ebenfalls in die Ecke geschmissen, so einen Schmarrn und Schund hab ich seltenst gelesen bisher. Ich kenne aber einige Leute, die den 2. Band herbeigesehnt haben und das kann ich nun auch gar nicht verstehen. Aber auch den Hype um Band 1 kann ich nicht nachvollziehen.
    Bei uns steht es nun im Bücherregal in der 2. Reihe.

  2. #12
    Moderation Avatar von frangipani
    Registriert seit
    03.10.2001
    Beiträge
    11.397

    AW: Warum lesen alle Shades of Grey?

    Gute Frage, ich habe es mir gekauft, weil "alle" davon reden.
    Genau deshalb ist es an der Spitze der Bestsellerlisten - einfach weil alle darüber reden, man meint, man müsse es dann auch kaufen, um mitreden zu können, oder aus Neugierde.
    Ich hab keine Ahnung, inwieweit die erste Welle der 'Mundpropaganda" (angeblich war es ja alles 'Word of Mouth') bewusst lanciert wurde oder es sich tatsächlich verselbständigt hat.

    Ich hab grad einen ganz unterhaltsamen Bericht vom Ehemann der Autorin gelesen (der selbst Autor ist)

    Fifty shades of success: my wife, the publishing genius

    Laut ihm gab es zu Anfang erste Gerüchte auf Twitter, dass sich amerikanische Mütter die Ausdrucke der Fanfiction Episoden - als solches hat es ja angefangen - am Schultor ausgetauscht haben. Für möglich halte ich es. Es gibt ja in Amerika auch Twilight-Edward-Fanclubs von Frauen über 40, die sich in Online Foren den wildesten Phantasien hingeben

    Und was auf Twitter verbreitet wird, steht auch ruckzuck bei Amazon und bei Facebook, etc. Und hier
    Eigentlich ein genialer unternehmerischer Schachzug. Ich hab schon vor über einem Jahr ein Interview mit der Autorin hier in der Tageszeitung gelesen, ich glaub nicht, dass sich das Ganze ganz von allein verselbständigt hat.

    Eigentlich braucht man keine Hemmungen zu haben, schlecht drauf loszuschreiben. Abnehmer scheint es ja genug zu geben.
    "It is not our differences that divide us. It is our inability to recognise, accept, and celebrate those differences." Audre Lorde

    Perhaps people ought to feel with more imagination.”
    Elliot Perlman, Seven Types of Ambiguity

    Moderatorin beim Gebrauchten Mann und Eifersucht, bei den Selbständigen, Arbeiten im Ausland und im Kunstforum.

  3. #13
    segres
    gelöscht

    AW: Warum lesen alle Shades of Grey?

    Zitat Zitat von frangipani Beitrag anzeigen
    Eigentlich braucht man keine Hemmungen zu haben, schlecht drauf loszuschreiben. Abnehmer scheint es ja genug zu geben.
    Sozusagen RTL2 zum Lesen ... *soifz*

  4. #14
    Avatar von Maliona
    Registriert seit
    15.03.2011
    Beiträge
    2.012

    AW: Warum lesen alle Shades of Grey?

    Warum das alle lesen? Vielleicht, weil da Pornografie ganz salonfähig als "Literatur" verkauft wird?

    Nach allem, was ich davon gehört und gelesen habe stelle ich mir so etwas ähnliches vor wie "Das sexuelle Leben der Catherine Irgendwas" vor einigen Jahren. Ich saß damals in einem Straßencafe
    und habe Auszüge daraus in einer Zeitschrift gelesen und dachte die ganze Zeit: Hoffentlich sieht mich hier keiner Dieses Buch hat sich damals auch verkauft wie warme Semmel und stand in den Bestsellerlisten. Jeder erwachsene Mensch kann natürlich lesen, was er möchte, aber solche Machwerke als ("erotische") Literatur an den Mann/die Frau zu bringen halte ich irgendwie für verlogen. Für mich ist sowas ganz einfach Pornografie, so ein Bestseller hat eben nur nicht diesen schmuddeligen Touch wie die bunten Heftchen mit den Bildern. Ich denke, daß manche Leute es schick finden, wenn sie es gelesen haben.
    Schokolade löst keine Probleme.
    Aber das tut ein Apfel ja auch nicht.

  5. #15
    tilbage
    gelöscht

    AW: Warum lesen alle Shades of Grey?

    Zitat Zitat von lara1803 Beitrag anzeigen
    die meisten menschen können nicht über sex reden, also lesen sie es oder gucken filme.
    wir sind zwar übersexualisiert aber nicht fähig darüber zu reden innerhalb einer beziehung.
    Ja, vor allem die Menschen in den USA nicht. Die Gesellschaft dort ist dermaßen prüde, da ist dieser Quatsch bestimmt revolutionär.

  6. #16
    segres
    gelöscht

    AW: Warum lesen alle Shades of Grey?

    Zitat Zitat von tilbage Beitrag anzeigen
    Ja, vor allem die Menschen in den USA nicht. Die Gesellschaft dort ist dermaßen prüde, da ist dieser Quatsch bestimmt revolutionär.
    Tja, in D verkauft es sich auch, als wäre es revolutionär. Sind wir auch prüde?

  7. #17
    Avatar von PhoeNixa
    Registriert seit
    23.12.2008
    Beiträge
    741

    AW: Warum lesen alle Shades of Grey?

    Zitat Zitat von segres Beitrag anzeigen
    Tja, in D verkauft es sich auch, als wäre es revolutionär. Sind wir auch prüde?
    Nöö, jedenfalls nicht so wie die Amis.
    Allerdings hat sich (leichtes) SM oder BDSM in den letzten Jahren doch eher zu einem sexuellen Modetrend entwickelt, den offen zuzugeben oder gar zu leben sich viele allerdings noch nicht trauen. Ich denke, mit diesem Buch meinen sich viele Anfänger entsprechende Tipps oder doch zumindest Kicks holen zu können.
    Man darf es schließlich lesen und outet sich dadurch nicht automatisch. Man darf sogar darüber reden.
    Auch Umwege erweitern unseren Horizont

  8. #18
    tilbage
    gelöscht

    AW: Warum lesen alle Shades of Grey?

    Zitat Zitat von segres Beitrag anzeigen
    Tja, in D verkauft es sich auch, als wäre es revolutionär. Sind wir auch prüde?

    Lange nicht so sehr wie in den USA, allerdings wird hier ja häufig völlig unkritisch übernommen, was sich drüben verkauft.

  9. #19
    Avatar von elli07
    Registriert seit
    08.11.2007
    Beiträge
    9.196

    AW: Warum lesen alle Shades of Grey?

    Ich habe nur ein paar kostenlose Probeseiten gelesen *gähn*.

    Solches Geschwurbel haut die prüden Amerikanerinnen noch vom Hocker . Aber sonst ?

    In Deutschland meinen viele, dass Bücher, Filme etc., die in Amerika gut laufen, auch den Deutschen gefallen und rennen ins Kino bzw. kaufen das Buch: es klingelt in der Kasse, aber ob die Leute das Produkt in Deutschland dann wirklich gut finden, ist oft mehr als fraglich, die Mentalitäten sind doch recht unterschiedlich.

    Es werden halt nur die Verkaufszahlen betrachtet und das mit Erfolg gleichgesetzt. Wer das Buch nach 10 Seiten weggeschmissen hat, wird statistisch nicht mehr erfasst, gezahlt hat man ja.

    BestSeller sind noch lange keine BestReader oder sind wegen der Verkaufszahlen automatisch Literaturpreis-verdächtig.....

    Gruß, Elli
    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)
    Geändert von elli07 (09.09.2012 um 09:16 Uhr)

  10. #20
    segres
    gelöscht

    AW: Warum lesen alle Shades of Grey?

    Zitat Zitat von elli07 Beitrag anzeigen
    BestSeller sind noch lange keine BestReader oder sind wegen der Verkaufszahlen automatisch Literaturpreis-verdächtig.....
    Richtig, aber die Bestreader kann man nun mal nicht messen. Und trotzdem: Was veranlasst jemanden, sich diesen Mist zu kaufen statt "Der Hunderjährige, der aus dem Fenster stieg..."?, oder meinetwegen eine klasse DVD oder eine edle Schachtel Pralinen?
    Wie lange arbeiten du und ich für 10 Euro netto?
    Ich versteh's nicht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •