+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Avatar von twix25
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    5.056

    Verantwortung für den Büchereinkauf der Bücherei übernehmen - brauche Rat

    Hallo Ihr Bücherfans,

    ich arbeite seit einem halben Jahr ehrenamtlich in unserer Pfarrbücherei mit (Ausleihe).

    Heute haben 2 Frauen, die zu den tragenden Säulen zählten, aufgehört.
    Das geschah unerwartet.

    Die Bücherei steht kurz vor dem Schließen dadurch und nun versuchen wir schnellstmöglich neue Mitarbeiter zu finden.

    Neben dem Besetzungsproblem der Öffnungszeiten kommen die Orgasachen dazu.

    U.a auch das Einkaufen neuer Literatur - Kids und Erwachsene, nebst DVD´s..

    Für letztere hab ich mich spontan bereit erklärt, weil ich mich da ganz gut auskenne und der noch verbleibende Betrag bis Jahresende für mich ok ist!

    Aaber dann wurde ich gefragt, ob ich nicht den Büchereinkauf übernehmen möchte (Erwachsene)

    Es wurde schnell klar, dass ich es entw mache oder keiner und das Geld verfällt.

    Es ist sehr viel Geld vorhanden und wir sind für relative Aktualität bekannt!
    Dazu leben viele Akademiker(teilw auch älter) hier, die auch sehr interessiert an eher "höherer" Literatur sind.

    Davon hab ich z.b überhaupt keine Ahnung!!!!

    Ich hatte schon mal die Idee, diese mit in die Vorschläge mit einzubinden (was denkt ihr darüber?)

    Fragen über Fragen...

    Ich habe früher viel gelesen, fange gerade wieder an.
    Wie komm ich an verschiedene Buchrichtungen, ohne in jedem Bereich Ahnung zu haben.
    Einfach aktuelle Bestseller zu kaufen geht wohl aus Erfahrung nicht ausschließlich!

    Wieviel Zeitaufwand wird das sein??????

    Es geht nicht nur um denn Geld, sondern auch um den Ansehensverlust, wenn ich das falsch mache.
    Die Kunden sind "Gutes" gewöhnt und es wäre klar, dass ich es "schuld" wäre, wenn die Bücherei nicht mehr so gut liefe.

    Wo kann ich mir Hilfe holen?
    (beide Damen stehen nicht mehr als Ansprechpartner zur Verfügung)

    Schaffe ich sowas als Laie?

    Das waren die ersten Fragen, die mir einfielen...wäre Euch für Antworten sehr dankbar

    LG
    twix

  2. #2

    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    9.874

    AW: Verantwortung für den Büchereinkauf der Bücherei übernehmen - brauche Rat

    wenn du in die alten einkäufe einsicht hast, schau dir an, wie das in etwa verteilt war.


    bei uns gibt es buchwochen, die tageszeitungen der intellektuellen machen buchbesprechungen, leser und gruppenleiter können vorschläge einbringen, in der diözesanen buchhandlung kann man nach bücherlisten anderer pfarren und nach üblichen rabatten fragen (sind obligat), eventuell bekommt der pfarrer höhere rabatte. diverse grosshandels-einkaufskarten verhelfen zu günstigen einkäufen.

    ich würde darauf achten, mindestens ein paar bücher in der sprache der grösseren minderheiten der pfarre dazuhaben. mindestens ein buch über die heimat der heimatvertriebenen am ort.
    lg
    legrain

  3. #3
    Avatar von Golda
    Registriert seit
    26.08.2007
    Beiträge
    5.360

    AW: Verantwortung für den Büchereinkauf der Bücherei übernehmen - brauche Rat

    Also mit einer Pfarr-Bücherei kenne ich mich leider nicht aus....aber die Schulbücherei meines Sohnes hat sich für den Betrag X von der Buchhandlung im Ort Bücher zusammenstellen lassen. Und die Buchhandlung hatte tolle Bücher an die Schule geliefert.Sie konnten die zukünftigen Leser gut einschätzen und hatten auch den Überblick über die Literatur.
    Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit. (Søren Kierkegaard)

    Ein wahrer Freund ist der, der dein Lächeln sieht, aber weiß, dass deine Seele weint.

  4. #4
    Avatar von twix25
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    5.056

    AW: Verantwortung für den Büchereinkauf der Bücherei übernehmen - brauche Rat

    Vielen Dank Euch fürs Antworten!

    Die Ideen sind schonmal ganz gut!
    Und Golda, wenns mal so einfach wäre (wär ich garnicht drauf gekommen!!)

    Leider fällt mir durch die Idee auch auf, dass ich vergessen habe zu erwähnen, dass es hier "so üblich "ist, über eine Hilfsorganisation die Bücher zu kaufen!!!
    Die haben zwar wenig Ahnung von Büchern, bekommen sie aber 10% billiger und der Erlös geht an die der Pfarrei angeschlossene Hilfsorganisation.

  5. #5

    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    9.874

    AW: Verantwortung für den Büchereinkauf der Bücherei übernehmen - brauche Rat

    Zitat Zitat von twix25 Beitrag anzeigen
    Vielen Dank Euch fürs Antworten!

    Die Ideen sind schonmal ganz gut!
    Und Golda, wenns mal so einfach wäre (wär ich garnicht drauf gekommen!!)

    Leider fällt mir durch die Idee auch auf, dass ich vergessen habe zu erwähnen, dass es hier "so üblich "ist, über eine Hilfsorganisation die Bücher zu kaufen!!!
    Die haben zwar wenig Ahnung von Büchern, bekommen sie aber 10% billiger und der Erlös geht an die der Pfarrei angeschlossene Hilfsorganisation.
    dann frage trotzdem in der diözesanbuchhandlung. falls du dort mehr prozente kriegst...
    lg
    legrain

  6. #6
    Moderation Avatar von Zimtfisch
    Registriert seit
    28.06.2006
    Beiträge
    10.831

    AW: Verantwortung für den Büchereinkauf der Bücherei übernehmen - brauche Rat

    Hej,

    Zum Thema Prozente: es gibt in Deutschland die Buchpreisbindung. Bibliotheken bekommen den sogenannten Bibliotheksrabatt, das sind 10%, die muss eine Buchhandlung gewähren. Weitere Rabatte sind da aber NICHT zu erwarten und wären definitiv nicht korrekt.

    Was da jetzt wie genau über die Hilfsorganisation läuft, kann ich von hier aus nicht beurteilen, aber wenn diese 10% fallen, kann man davon ausgehen, das damit der normale, gewährte Bibliotheksrabatt gemeint ist. Ist natürlich schwierig, sich aus vorhandenen Strukturen zu lösen.

    Dein erster Ansprechpartner sollte im Idealfall eine Buchhandlung/Buchhändler sein. Dadurch, dass dieser Dir ja auch 10% Bibliotheksrabatt gewährt, wäre da sozusagen kein Schaden entstanden - gleiche Konditionen. Und Bücherkisten, Literaturlisten zusammenstellen, das ist unser täglich Brot .

    Die Besucher der Bibliothek einzubinden ist aber auch eine tolle Sache: in unserer Bibliothek gibt es einen Wunschkasten, in den man Buchwünsche einwerfen kann. Ansonsten kann man natürlich viel an Information über Newsletter/Verlagsvorschauen etc. abdecken: das ist aber ein zeitlich durchaus nicht zu unterschätzender Aufwand (gerade wenn man nicht nur kirchliche Literatur haben möchte, so lese ich das raus).

    Viele Grüße & viel Erfolg, es ist toll, wenn sich Menschen ehrenamtlich engagieren! Daumen hoch!

    Zimtfisch
    Und der König campte neben einer Zuckermelone


    Moderatorin in:
    BriCom-Lesekreise - Gemeinsam lesen

  7. #7

    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    9.874

    AW: Verantwortung für den Büchereinkauf der Bücherei übernehmen - brauche Rat

    du könntest die pfarrgruppen berechtigen, je ein buch der liste auszusuchen, bzw. eines zu wünschen, das noch nicht drauf steht.
    lg
    legrain

  8. #8
    Avatar von twix25
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    5.056

    AW: Verantwortung für den Büchereinkauf der Bücherei übernehmen - brauche Rat

    Hallo

    ich habe ein aktuelles Problem:

    wie erwähnt, kümmere ich mich nun um den Einkauf und u.a um die DVD Abteilung.

    Habe da ziemlich "aufgeforstet" und neben Komplimenten auch (vom Team!)gehört, dass manche Filme nicht unbedingt für eine Kirchenbücherei seien.

    z.b Der fremde Sohn oder blow

    zu heftig im Thema und der Darstellung.

    Aber was ist dann mit den ganzen Krimis???

    Ich bin gern bereit, andere Genre zu bedienen, würde aber gern von Euch feedback bekommen.
    Was denkt ihr, gehört in eine gut sortierte Bücherei mit DVD Abteilung.

    Wir haben hier eher "gehobenere Leser"

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •