+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 35 von 35
  1. #31

    Registriert seit
    28.01.2007
    Beiträge
    1.601

    AW: Romane, in denen einzelne Charaktere eine Behinderung haben

    "Des Menschen Hörigkeit" von Somerset Maugham.

    Der Protagonist hat einen Klumpfuß, ein sehr beeindruckender Roman.
    ...........und dann muss man ja auch noch Zeit haben, einfach dazusitzen und vor sich hin zu schauen. (Astrid Lindgren)

  2. #32
    Avatar von twix25
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    4.832

    AW: Romane, in denen einzelne Charaktere eine Behinderung haben

    ich hab die ganzen Empfehlungen nicht gelesen, aber gestern wurde mir ein Roman ans Herz gelegt :

    "das schicksal ist ein mieser verräter"

    Soll sehr berührend und dennoch heiter sein

  3. #33
    Avatar von Lizzie64
    Registriert seit
    05.11.2001
    Beiträge
    18.101

    AW: Romane, in denen einzelne Charaktere eine Behinderung haben

    Zitat Zitat von PhoeNixa Beitrag anzeigen
    Da fällt mir ein, dass es einen Krimi von Elisabeth George gibt, in dem es einen Mord an einer gehörlosen Studentin geht und die Welt Gehörlosen an einer Universität spannend und informativ geschildert wird, allerdings fällt mir grad der Titel nicht ein.

    zum stammpersonal der krimis von elizabeth george gehört der gerichtsmediziner simon allcourt-st james, der nach einem unfall mit einer unterschenkel-prothese lebt!

    das ist auch immer mal wieder thema in den einzelnen folgen.
    MMMrichtig
    Lieber wildfremd als weltfremd.

  4. #34

    Registriert seit
    08.02.2010
    Beiträge
    81

    AW: Romane, in denen einzelne Charaktere eine Behinderung haben

    "Gilbert Grape - Irgendwo in Iowa" von Peter Hedges. Gilberts Bruder Arnie ist geistig behindert und die Mutter so korpulent, dass sie das Haus nicht verlassen kann.

    Das Buch hat mehr Tiefgang als der gleichnamige Film mit Johnny Depp und Leonardo DiCaprio.

  5. #35

    Registriert seit
    07.10.2012
    Beiträge
    2

    AW: Romane, in denen einzelne Charaktere eine Behinderung haben

    Ich habe gerade ein nettes Buch aus der Hand gelegt, dass ich fast in einem Rutsch gelesen habe - Wer hat Aida ermordet?.
    Auch dort haben fast alle Protagonisten zumindest irgendeine Macke oder sind sehr skurril. Die Hauptperson stottert sehr stark, was ihm die Schule und das tägliche Leben nicht gerade einfach macht.
    Die Geschichte spielt in Verona und gerade wer schon mal dort war und eine Oper in der Arena gesehen hat, der kann sich wunderbar in die Geschichte fallen lassen. Aber auch sonst einfach gute Unterhaltung. Kann ich wirklich empfehlen: Wer hat Aida ermordet? - Autorin: Ivana De Faveri.

+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •