+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    6

    smirk Nele Neuhaus: Eine unbeliebte Frau

    Es handelt sich um das erste von Nele Neuhaus veröffentlichte Buch. Man spürt ihr Talent, es sind interessante Characktere und originelle Ideen im Buch enthalten. Es ist ingesgesamt lesenswert. Leider hat es auch einige Längen und täte die eine oder andere Schleife weniger dem Buch gut.

  2. #2

    Registriert seit
    11.01.2012
    Beiträge
    8

    AW: Nele Neuhaus: Eine unbeliebte Frau

    ich kann mit Bestimmtheit sagen, dass 'Die unbeliebte Frau' das schlechteste Buch war, was ich letztes Jahr gelesen habe......bzw. angefangen habe zu lesen, da ich ihren Schreibstil so unertraeglich fand, dass ich es nicht zu Ende lesen konnte.
    Dagegen habe ich letztes Jahr saemtliche Buecher aus Schmoees 'Kea Laverde' Reihe sehr gerne gelesen......Ich verstehe nicht so ganz, warum Nele Neuhaus so beliebt ist, Schmoee dagegen weniger bekannt. Ihre Buecher lesen sich sehr schnell weg, z.B. als Sommerlektuere an pool oder Meer :)

  3. #3
    Avatar von Goti
    Registriert seit
    11.08.2012
    Beiträge
    6

    AW: Nele Neuhaus: Eine unbeliebte Frau

    Zwar sind mir die Bücher von Nele Neuhaus schon seit Jahren in den Buchhandlungen aufgefallen, habe mich aber erst jetzt, nachdem ich auch in den Vordertaunus gezogen bin, dazu aufraffen können, mir ihren ersten Krimi zu Gemüte zu führen.

    Alles in allem finde ich die Sprache ziemlich platt, die Geschichte nicht gerade fesselnd - aber es ist leicht zu lesen, unterhaltsam und die Protagonisten sind einfach nett Lese jetzt auch den zweiten Krimi (habe beide Romane in einem Band - aus der Bücherei).

    Gruß

    Goti

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •