+ Antworten
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 61
  1. #1

    Registriert seit
    13.12.2017
    Beiträge
    1

    verwirrt Arbeitsloser, fauler Freund - Was tun?

    Hallo Liebe Leute

    Ich (22) bin total verzweifelt.
    Mein Freund und ich wohnen zusammen mit unseren beiden Katzen in einer Wohnung.
    Auch wenn ich die Wohnung auf Papier alleine miete und auch die Miete allein finanziere wohnt er bei mir.

    Es ist so, dass er (22) sowie seine gesamte Familie von staatlichen Leistungen leben und er für seine Kosten nicht wirklich aufkommen muss. Auch wenn dieses Geld für keinen Luxus reicht. Deswegen, ist er offiziell noch bei seiner Mutter angemeldet, da er von den Behörden sonst nicht mehr unterstützt würde. Er ist auch angemeldet an einer Schule, die er jedoch nicht mehr besucht, damit eben die Behörden ihre Finanzierung nicht einstellen da er ja doch schon länger volljährig ist, er sich eine "schulische Ausbildung" aber nicht leisten kann . Er hat bereits eine Ausbildung und könnte arbeiten, aber er hat sich für eine zweite Ausbildung angemeldet, die ebenfalls der Staat übernimmt und solange bleibt er auf der Faulen Haut. Das Verhältnis ist nicht das Beste und da er etwa 20 nahe Verwandte in der Nachbarschaft hat, ist dort immer full house. Deshalb erträgt er es nicht dort zu wohnen und wohnt jetzt bei mir. So... das zu seinem Hintergrund.

    Bei mir war es so, dass ich seit ich klein bin für meine Wünsche und für mein Sackgeld einen gewissen Beitrag leisten musste. Meine Eltern verdienen beide sehr gut, jedoch wollten sie mir immer beibringen, dass man Geld nicht einfach so bekommt sondern dafür arbeiten und es sich verdienen muss. So kam es, dass ich mit 18 Jahren, mitten in meiner Ausbildung am Wochenende gearbeitet habe und mir bereits ein kleines Zimmer mieten konnte und nicht mehr auf meine Eltern angewiesen war. Ich habe dann mit 20 Jahren meine eigene erste Wohnung gemietet.... das zu meinem Hintergrund.

    So, nun bin ich umgezogen weil ich eine günstigere, zentralere und grössere Wohnung ergatterte und dort nun mit meinem Freund und meinen Katzen wohne. Das Problem ist, ich arbeite 100% und habe dazu auch noch einen sehr anstrengenden und stressigen Job. Wenn ich nachhause komme, ist er meistens noch im Bett, oder maximal vor dem Fernseher. Dort bleibt er dann auch bis 3/4 Uhr morgens. Ich habe ihm gesagt, er soll sich doch einfach einen Job suchen. Dann hätten wir beide genug Geld um uns auch mal einen Luxus zu leisten, etwas zu sparen und beide hätten einen geregelten Alltag. Aber er will lieber das Geld von den Behörden (was ja eh nicht wirklich reicht) und dafür sich den ganzen Tag entspannen. Gut, seine Sache! Wenn die "Schule" vorbei ist, wird er eh nicht mehr unterstützt und muss sich wohl oder übel einen Job suchen. Weil seine Rechnungen und sein Auto bezahle ich nicht. Aber ich bezahle die Wohnung, das Essen und alles für unsere beiden Katzen (die wir zusammen gekauft haben).

    Soooo, jetzt das Problem:
    1. es törnt mich nicht wirklich an, einen Mann zu haben der faul ist. (was auch langsam aber sicher ein Problem wird, weil er nicht zufrieden ist mit unserem Sexleben, ich habe einfach keine Lust weil ich nach Arbeit/ Haushalt und eben seiner Faulheit nur noch schlafen will)
    2. ich finde es daneben dass Steuerzahler wie ich, für solche Leute bezahlen.
    3. ich arbeite den ganzen lieben langen Tag und wenn ich nachhause komme, sieht die Wohnung genauso aus oder schlimmer, wie ich sie verlassen habe.

    Ich habe ihm gesagt, er soll sich um den Haushalt kümmern. Er hat ja sonst nichts zu tun und es würde mich sehr entlasten. Und es wäre auch fair, wenn man bedenkt dass er kostenlos bei mir leben kann.

    Gestern hat er mir aber gesagt, dass ich selbst Schuld bin dass ich den Mietvertrag nicht mit ihm zusammen unterschreiben wollte, das das somit meine Wohnung ist und ich die Wohnung ja sowieso putzen und bezahlen müsste auch wenn er nicht hier wohnen würde. Und er sich auf maximal 50% Haushaltsbeteiligung mit mir einigt. Ich war daraufhin extrem enttäuscht und musste erstmal drüber schlafen. Jetzt möchte ich aber mit ihm darüber sprechen und weiss noch nicht genau was ich sagen soll. Man muss bedenken, dass er für ALLES ein Gegenargument hat und dazu sehr schlagfertig ist. Abgesehen davon dass man mit ihm nicht streiten will, weil ich am Ende nur heule und er sein Ziel erreicht hat. Ich muss dazu aber erwähnen, dass er eigendlich ein gutes Herz hat und immer für mich da ist. Er auch mal etwas für mich tut (Helfen beim Umzug, Katze zum Tierarzt bringen, oder ab und zu mal einkauft). Aber eben nur solange das seinen Tagesablauf (Schlafen) nicht beeinträchtigt.

    Warum ist ihn noch nicht rausgeschmissen habe? Weil er mir immer beteuert, sich einen Job zu suchen sobald seine (sinnlose) Finanzierung eingestellt wird, er sich dann für 1 Tag oder so extrem Mühe gibt, ich ihn eigentlich sehr liebe (wir sind seit 16 beste Freunde) und weil ich einfach einen starken Helferinstinkt habe und wir in guten Tagen immer total Spass haben zusammen. Nur leider fällt er immer wieder in alte Muster und schafft es nicht sein Leben in die Hand zu nehmen.

    Was ist eure Meinung dazu?
    Was würdet Ihr tun?
    Geändert von MBUU (13.12.2017 um 11:26 Uhr)

  2. #2
    Avatar von Blue2012
    Registriert seit
    23.11.2011
    Beiträge
    5.159

    AW: Arbeitsloser, fauler Freund - Was tun?

    Mach Schluss. Und wirf ihn raus. Er ist nicht nur faul, sondern auch noch frech. Sozialschmarotzer.
    Die Frage ist: Wieso ziehst du überhaupt mit einem Menschen zusammen, der ganz offensichtlich alle Bereiche seines Lebens nicht im Griff hat? (=Versorgerrolle? Retten-wollen? Mutter-spielen?)
    Viel Glück

  3. #3

    Registriert seit
    08.07.2011
    Beiträge
    3.561

    AW: Arbeitsloser, fauler Freund - Was tun?

    Du bist noch so jung, wozu brauchst du so eine Beziehung? Was gibt sie dir?
    Mit Idioten zu streiten, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen.
    Egal, wie gut du Schach spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen.»

    «Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er bedankt sich.
    Zeig einem dummen Menschen einen Fehler und er beleidigt dich.»


    Ich bin schon lange wieder monogam, bitte nicht auf den Nick achten

  4. #4
    Moderation
    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    5.438

    AW: Arbeitsloser, fauler Freund - Was tun?

    Nicht zusammen leben und nicht zusammen wirtschaften. Das ist eigentlich der einzige Rat, den man hier geben kann.

    Wenn es deine Wohnung ist, kannst du ihn ja ein- und ausladen, wie du möchtest. Aber auf diese Diskussion würde ich mich an deiner Stelle gar nicht einlassen, wenn du dich ihm beim Diskutieren unterlegen fühlst.
    Moderation in den Foren "Rund um den Job", "Rund ums Eigenheim", "Fehlgeburt" und "Wissenschaft und Umweltschutz"

  5. #5
    Avatar von Petersilie72
    Registriert seit
    24.03.2013
    Beiträge
    245

    AW: Arbeitsloser, fauler Freund - Was tun?

    Faul, frech, sowas von unsexy. Ekelhaft.

    Sei nicht verzweifelt, DU hast dein Leben im Griff. Raus aus der Wohnung, aber schleunigst!

    Glaub uns, da gibts was Besseres!!
    ...ach wie gut, dass niemand weiß, auf wen und was ich alles schei....ja, ich könnte auch nett sein, bringt aber nix...

  6. #6
    Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    9.667

    AW: Arbeitsloser, fauler Freund - Was tun?

    Meine Erfahrung: Es geht nicht gut.

    Wenn die Wertvorstellungen so weit auseinanderliegen fehlt schlicht die Basis.

    Und: Ein fauler Sack ist nicht sexy.
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache

  7. #7

    Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    267

    AW: Arbeitsloser, fauler Freund - Was tun?

    Er nutzt dich aus Und warum macht er das? Ganz einfach. Weil er es bei dir machen kann.
    Es gehören immer zwei dazu. Einer, der macht und einer, der sich das gefallen lässt.

    Durchbrich den Kreislauf.
    Schmeiß ihn raus.

  8. #8

    Registriert seit
    08.09.2011
    Beiträge
    11.281

    AW: Arbeitsloser, fauler Freund - Was tun?

    Auch mein Rat: Lass ihn schleunigst zu seiner Mutter zurückziehen.

    Und such dir einen anderen Freund.
    "beinhalten" wird wie "halten" konjugiert, als "beinhält", und gehört zur Kategorie schlechtes Deutsch. Warum nicht "enthalten", "umfassen" oder "bedeuten"?

    Sorge dich nicht, lebe!

  9. #9
    Avatar von Sentenza_
    Registriert seit
    26.09.2015
    Beiträge
    61.054

    AW: Arbeitsloser, fauler Freund - Was tun?

    Achtkantig rausschmeißen
    Never argue with idiots. They drag you down to their level and beat you with experience.
    Sentenza®.seit 20.09.2001

  10. #10
    Avatar von starsandstripes
    Registriert seit
    03.10.2017
    Beiträge
    567

    AW: Arbeitsloser, fauler Freund - Was tun?

    Bin auch für rausschmeißen und bin erstaunt, wieso dir der Gedanke selbst noch nicht gekommen ist. Dass MAL beim Umzug hilft oder einkauft, kann wohl kaum aufwiegen, dass du dir für ihn den A**** ab arbeitest. Obendrauf hält er das für selbstverständlich und ist undankbar.

    Mal ehrlich.. ich wäre so abgeturnt, ich könnte mit so einem Mann nicht ins Bett gehen.

    Unternehmt ihr überhaupt mal was zusammen? Oder stört das seinen kostbaren Schlaf und seine TV Zeit auch?

+ Antworten
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •