+ Antworten
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 70
  1. #1

    Registriert seit
    19.08.2012
    Beiträge
    5.222

    verwirrt (Unbegründete) Eifersucht- ich komme damit nicht klar....

    Ihr Lieben, kennt jemand og. Problem: der Partner ist quasi aus heiterem Himmel
    eifersüchtig, ohne das es dafür einen wirklichen Anlass gibt ? Wie händelt ihr das ?

    Ich komme damit leider nicht zurecht, ich bin seit Tagen sauer und enttäuscht und be-
    handle meinen Mann kühler als ich eigentlich empfinde, viel lieber würde ich ihn
    umarmen und sagen: lass' den Quatsch!
    Es geht um einen Kollegen, der mir seit einiger Zeit irgendwie Avancen macht, mich nervt
    das selber und ich fühle mich auch nicht wohl in der Situation, dh. ich vermeide den Kontakt
    innerhalb der im Job möglichen Grenzen.Besagter Mann tauchte neulich bei einem Tanz-
    event auf, wo auch ich "auftrat", als Zuschauer.Davon hatte ich nichts geahnt, die Veranstaltung
    war nicht gerade "ums Eck"; mein Mann ist kein aktiver Tänzer, war auch als Zuschauer da,
    wir sind natürlich zusammen gekommen und nachhause gefahren. Erst war alles wie immer.
    Zuhause dann zunächst versteckt, dann in Streiterei ausartend, unverhohlen Vorwürfe: ob ich
    den Typen denn eingeladen hätte, woher habe der denn sonst davon gewußt !? usw....

    Der besagte Mann sprach uns natürlich an, es wurde ein wenig Smalltalk gehalten, angeblich
    will er auch Tanzen in unserem Club, was ich schon komisch fand, es war davon nie die Rede.
    Ab und an bekam er sicher mit, wenn ich mich mit meiner Kollegin übers Tanzen unterhielt
    und wußte daher auch wo und wann wir uns wieder treffen. Das Ganze ist ein Witz, er müsste
    Anfänger-Niveau tanzen, wir sind viel weiter und hätten daher eh keinen Kontakt, da andere
    Termine usw. Das kann ich ihm natürlich nicht verbieten.
    Der junge Kollege nervt schon länger mit häufigen SMS und dergleichen, die ich weitestgehend
    ignoriere, ich habe ihn auch nie irgendwie "ermutigt" und daher null "Schuldgefühle" meinem
    Mann gegenüber, sondern fühle mich ungerecht behandelt.
    Dem 20 Jahre jüngeren "Kerlchen" habe ich mein Desinteresse was eine nähere Bekanntschaft
    angeht, deutlich genug (hoffe ich jedenfalls) gezeigt, auch weiß er das ich verheiratet bin,
    auch das ich ua. einen Sohn in seinem Alter habe. Wird sein Verhalten lästiger, muss ich mit
    unserer Vorgesetzten sprechen- aber nur dann.
    Das mein Mann offenbar glaubt das ich diesen Kollegen irgendwie "ermutigt" haben könnte,
    empört mich, ich dachte immer er sei sich meiner Gefühle sicher, so wie ich mir seiner.
    Er könnte wenigstens sagen, was ich angeblich "falsch gemacht" habe !
    Gestern war mein Mann auf Versöhnungskurs, aber ich bin leider ein recht nachtragender
    Mensch und bin immer noch enttäuscht und auch böse auf ihn.
    Am liebsten würde ich die letzten Tage canceln....
    Niemals verlasse Vernunft dein Herz , wenn es Gutes beginnet !
    J.K. Lavater

  2. #2

    Registriert seit
    08.01.2014
    Beiträge
    7.243

    AW: (Unbegründete) Eifersucht- ich komme damit nicht klar....

    Zitat Zitat von gezeitenfrau Beitrag anzeigen


    empört mich, ich dachte immer er sei sich meiner Gefühle sicher, so wie ich mir seiner.


    Gestern war mein Mann auf Versöhnungskurs, aber ich bin leider ein recht nachtragender
    Mensch
    und bin immer noch enttäuscht und auch böse auf ihn.

    Wenn er schon auf Versöhnungskurs ist, dann gehe halt mal ein Stück auf ihn zu und frage ihn, ob er sich tatsächlich deiner Gefühle nicht klar ist, und woran das liegen könnte.

    Und bei deinem jungen Kollegen wird wohl noch mal eine klare Ansage deinerseits nötig sein, durchaus mit dem Hinweis, dass Du wegen Belästigung den Arbeitgeber informieren wirst, das dürfte dann wohl weiterhelfen.

    lg jaws

  3. #3
    Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    40.202

    AW: (Unbegründete) Eifersucht- ich komme damit nicht klar....

    habe ich mein Desinteresse was eine nähere Bekanntschaft
    angeht, deutlich genug (hoffe ich jedenfalls) gezeigt, auch weiß er das ich verheiratet bin,
    auch das ich ua. einen Sohn in seinem Alter habe. Wird sein Verhalten lästiger, muss ich mit
    unserer Vorgesetzten sprechen- aber nur dann.
    Nein, hast du nicht.
    Deutlich wäre es, denn du ihm direkt sagen würdest: "lieber X, wie du hoffentlich schon gemerkt hast, habe ich kein Interesse an einer näheren Bekanntschaft. Ich bitte dich, das zu respektieren."

    Das ist deutlich, alles andere ist Wischiwaschi.
    Und den Chef einzuschalten für etwas, was zwei Erwachsene zuerst einmal untereinander klären können sollten, ist Overkill. Den kannst du immer noch beiziehen, sollte der Kollege nach deiner vorgängigen Ansage aufdringlich oder ausfallend werden.

    Mit deinem Mann wirst du die Situation im direkten Gespräch klären müssen, und zwar sachlich, ohne Vorwürfe und ohne nachtragend zu sein. Aber keine Sorge - normalerweise relativiert sich so was wieder stark, sobald ein paar Tage und Nächte ins Land gezogen sind. Nichts wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird.

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

  4. #4
    Visurgis
    gelöscht

    AW: (Unbegründete) Eifersucht- ich komme damit nicht klar....

    Zitat Zitat von gezeitenfrau Beitrag anzeigen

    Ich komme damit leider nicht zurecht, ich bin seit Tagen sauer und enttäuscht und be-
    handle meinen Mann kühler als ich eigentlich empfinde, viel lieber würde ich ihn
    umarmen und sagen: lass' den Quatsch!
    Dann mach das! Versichere ihm deine Liebe und weise den Kollegen deutlicher in die Schranken. Ich hätte z.B. keine Lust auf Kollegen, die mir in der Freizeit auflauern und in meinen Club eintreten wollen (mit Hintergedanken). Das könnte du klarer sagen. Und SMS nicht ignorieren, sondern verbitten.

  5. #5

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    10.326

    AW: (Unbegründete) Eifersucht- ich komme damit nicht klar....

    Zitat Zitat von gezeitenfrau Beitrag anzeigen
    Das mein Mann offenbar glaubt das ich diesen Kollegen irgendwie "ermutigt" haben könnte,
    empört mich, ich dachte immer er sei sich meiner Gefühle sicher, so wie ich mir seiner.
    du bist seiner gefühle sicher? ist ja aus meiner sicht eine sehr schlechte haltung in einer beziehung.

    und offenbar ist er deiner gefühle nicht sicher. gibst du ihm möglicherweise anlass dazu?

  6. #6
    durutti_reloaded
    gelöscht

    AW: (Unbegründete) Eifersucht- ich komme damit nicht klar....

    Zitat Zitat von Horus Beitrag anzeigen
    Nein, hast du nicht.
    Deutlich wäre es, denn du ihm direkt sagen würdest: "lieber X, wie du hoffentlich schon gemerkt hast, habe ich kein Interesse an einer näheren Bekanntschaft. Ich bitte dich, das zu respektieren."

    Das ist deutlich, alles andere ist Wischiwaschi.
    Würde ich zwar unfreundlicher angehen als von Horus beschrieben, aber sie hat komplett recht. Wenn du jemanden von der Backe haben willst, musst du deutlich werden.

  7. #7
    Avatar von Lscp
    Registriert seit
    30.07.2006
    Beiträge
    1.123

    AW: (Unbegründete) Eifersucht- ich komme damit nicht klar....

    Hm, ich würde nicht sagen, dass es hier keinen wirklichen Anlass gibt - für Deinen Mann ist das offenbar einer. Aus welchen Gründen auch immer.

    Mein Tipp ist ebenfalls: Die privaten Kontaktversuche von Deinem Kollegen nicht ignorieren, sondern ausdrücklich verbitten. Ich persönlich würde das sogar schriftlich machen.

    Und bricht Dir ein Zacken aus der Krone, wenn Du auf Deinen Mann zugehst, ihn umarmst...? Wenn Du ihn viel lieber umarmen als kühl behandeln möchtest - warum tust Du es dann nicht?
    Alles zu seiner Zeit.

  8. #8

    Registriert seit
    16.01.2013
    Beiträge
    2.139

    AW: (Unbegründete) Eifersucht- ich komme damit nicht klar....

    Zitat Zitat von gezeitenfrau Beitrag anzeigen
    Das kann ich ihm natürlich nicht verbieten.
    Ist das dein Ernst?
    Der Mann stalkt und belagert dich lästig und das kannst du ihm nicht verbieten?
    Wenn es doch offensichtlich ist, dass er die Tanezrei anfängt um sich an dich zu drängen, dann sprich das doch so klar an, wie es eben ist und sage ihm ganz klar, er soll das echt jetzt lassen. Es gibt andere Tanzclubs und seine Anwesenheit bedrängt dich. Verbieten kannst du klar erstmal nix, aber du kannst die Situation so unbequem machen, dass er kein Bock mehr hat und sich richtig doof dabei fühlt.

    Wieso machst du auch noch Smalltalk mit ihm? ?
    Das ist doch völlig crazy..
    Was sendest du da für Signale? Hast du mal darüber nachgedacht?

    Zitat Zitat von gezeitenfrau Beitrag anzeigen
    Der junge Kollege nervt schon länger mit häufigen SMS und dergleichen, die ich weitestgehend
    ignoriere, ich habe ihn auch nie irgendwie "ermutigt" und daher null "Schuldgefühle" meinem
    Mann gegenüber, sondern fühle mich ungerecht behandelt.
    Ich werde nie verstehen, wer dem deutschen Volk beigebracht hat: "ignorance is bliss" oder warum man im Ignorieren anscheinend die Lösung aller Weltprobleme sucht. Wenn dir etwas nicht gefällt, sagst du das klipp und klar und handelst dagegen. Das macht niemand anders für dich.

    Alles andere ist Dulden. Und Dulden ist Akzeptieren. Und Akzeptieren ist Unterstützen.
    Überlege dir gut, was du für Signale sendest und wo deine Verantwortung liegt.
    Du bist kein Objekt, das da liegt und dem Dinge einfach geschehen.
    Wenn du nicht 'nein' sagst, sagst du 'ja'.
    Sagst du 'ja' zum jungen Mann?

    Du entgehst Konfrontation und (Er)Lösung und ärgerst dich über deinen Mann, weil's ihn nervt, dass dich ein Typy belagert und auch noch SMSen schreibt und zu deinen Tanzveranstaltungen geht. Wäre ich dein Mann, wäre ich auf Abstand bis du die Situation geklärt hast und deine Grenzen gewahrt hast.

    Zitat Zitat von gezeitenfrau Beitrag anzeigen
    Dem 20 Jahre jüngeren "Kerlchen" habe ich mein Desinteresse was eine nähere Bekanntschaft
    angeht, deutlich genug (hoffe ich jedenfalls) gezeigt,
    Hast du eben nicht. Sonst hätte er das gelassen.
    Es geht nicht darum, was du für "Bemühungen" unternimmst, es geht darum, was dabei rauskam und das ist eben - nix. Du lässt dich weiterhin belagern und smalltalkst nebenbei.
    Fühlst du dich etwa geschmeichelt? Würde ich nicht.

    Zitat Zitat von gezeitenfrau Beitrag anzeigen
    Das mein Mann offenbar glaubt das ich diesen Kollegen irgendwie "ermutigt" haben könnte,
    empört mich, ich dachte immer er sei sich meiner Gefühle sicher, so wie ich mir seiner.
    Ich finde es schräg, dass man "empört" sein kann, weil man davon ausgeht, dass irgendwelche Gefühle doch sicher = selbstverständlich seien. Irgendwie schief das Ganze. Überleg mal gut.
    NICHTS ist selbstverständlich und NICHTS ist sicher. Gottseidank ey!

    Ich finde es gut, dass dein Mann rumgezickt hat. Ändere was. Es ist deine Verantwortung.
    Das dumme Spiel würde ich mir auch nicht anschauen.
    Stalking schmeichelt. Es ist aber übel, was der Jüngling macht, nur wegen so nem klein bisschen Fetisch.

    Kaori
    Geändert von KaoriNight (20.03.2017 um 14:34 Uhr)

  9. #9

    Registriert seit
    16.01.2013
    Beiträge
    2.139

    AW: (Unbegründete) Eifersucht- ich komme damit nicht klar....

    Zitat Zitat von ambiva Beitrag anzeigen
    du bist seiner gefühle sicher? ist ja aus meiner sicht eine sehr schlechte haltung in einer beziehung.


    Ich bin auch erstaunt.

  10. #10

    Registriert seit
    11.12.2016
    Beiträge
    1.361

    AW: (Unbegründete) Eifersucht- ich komme damit nicht klar....

    Zitat Zitat von gezeitenfrau Beitrag anzeigen
    Dem 20 Jahre jüngeren "Kerlchen" habe ich mein Desinteresse was eine nähere Bekanntschaft
    angeht, deutlich genug (hoffe ich jedenfalls) gezeigt, auch weiß er das ich verheiratet bin,
    auch das ich ua. einen Sohn in seinem Alter habe.

    Das mein Mann offenbar glaubt das ich diesen Kollegen irgendwie "ermutigt" haben könnte,
    empört mich, ich dachte immer er sei sich meiner Gefühle sicher, so wie ich mir seiner.
    Ich glaube, du gehst zu sehr von dir selber aus. Du würdest es auch ohne Worte merken wenn jemand Desinteresse hat.
    Du bist dir seiner Gefühle auch ohne Worte sicher und vertraust ihm.

    Und so meinst du, müssten auch andere ticken. Tun sie aber nicht.
    Wenn du etwas vermitteln willst, dann musst du das mit klaren Worten kommunizieren, sonst kommt es zu Mißverständnissen.

    Zu dem jüngeren Kollegen: ich habe das Gefühl, du hast dich etwas in mich verguckt. Das tut mir leid für dich, erstens bin ich verheiratet und zweitens habe ich kein Interesse an dir. Ich hoffe, wir können trotz dieser Worte gute Kollegen bleiben.

    Zu deinem Mann: dieser junge Mann hat sich wohl in mich verknallt. Verspätete Pubertät wohl, könnte unser Sohn vom Alter her sein. Mich nervt das auch sehr und ich werde ihm deutlich sagen, dass ich mit dir verheiratet bin und kein Interesse an ihm habe.

    Reden hilft. Da habt ihr beide Fehler gemacht, also kommt beide von eurer Palme wieder runter, quatscht ne Runde und dann ist es gut :)

+ Antworten
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •