+ Antworten
Seite 1 von 18 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 179
  1. #1
    Avatar von FlowerPower2012
    Registriert seit
    04.06.2012
    Beiträge
    134

    Stirnrunzeln Ab wann ist eine Beziehung gescheitert? Bin traurig

    Hallo liebe Leserinnen und Leser,

    ich weiß gar nicht wo ich beginnen soll.... Ich schreib mir einfach mal von der Seele.

    Seit einigen Monaten läuft meine Beziehung alles andere als "rund". Wir sind seit fast 3 Jahren zusammen, wohnen seit 2 Jahren unter einem Dach. Wir sind nach außen das "Traumpaar" schlechthin. Ich war zu Beginn der Beziehung sehr unsicher, weil ich davor nur schlechte Erfahrungen machte. Er war toll, zärtlich, aufmerksam, zuverlässig - so wie Frau sich das wünscht....

    Seit ca. einem Jahr ist er irgendwie unzufriedener. Wir streiten häufig, er wirft mir plötzlich an den Hals, dass ich ihn "krank mache" und auch schon "dass er nicht glaube, dass das mit uns funktionieren würde".
    Ich war die letzten Tag am Ende, habe geheult, der Boden unter meinen Füßen schien weg zu sein. Dann kommt er wieder auf mich zu und sorgt sich um mich.

    Angeblich liebt er mich noch, kommt aber mit meiner Art nicht klar. Damit meint er, dass ich hin und wieder schlecht gelaunt bin und negativ eingestellt. Außerdem kommt er nicht damit klar, wenn ich irgendwas an ihn kritisiere. Er weiß von meinen früheren Depressionen und er kam immer damit klar. Plötzlich nicht mehr, dabei ist jetzt alles besser als zuvor. Ich habe wieder viel Vertrauen gewonnen und nun will er weg.... Bzw. denkt darüber nach. Es ist ein Auf und Ab.

    Ich geh natürlich auf Distanz. Frage mich aber: Soll ICH jetzt um ihn kämpfen? Oder abwarten? Oder selbst gehen? Ich bin wütend (auch er ist lange nicht perfekt!), traurig (wir hatten so schöne Erlebnisse) und verwirrt.....

    Wir hatten Zukunftspläne und plötzlich mag er mich nicht mal mehr und ich weiß nicht mehr weiter. Was meint ihr? Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Ich dachte, dass wir heuer heiraten werden und nun das

  2. #2

    Registriert seit
    26.05.2012
    Beiträge
    706

    AW: Ab wann ist eine Beziehung gescheitert? Bin traurig

    Zitat Zitat von FlowerPower2012 Beitrag anzeigen
    Seit ca. einem Jahr ist er irgendwie unzufriedener. Wir streiten häufig, er wirft mir plötzlich an den Hals, dass ich ihn "krank mache" und auch schon "dass er nicht glaube, dass das mit uns funktionieren würde".
    Ich war die letzten Tag am Ende, habe geheult, der Boden unter meinen Füßen schien weg zu sein. Dann kommt er wieder auf mich zu und sorgt sich um mich.
    Hui, harter Tobak.
    Habt ihr mal darüber gesprochen, was genau ihn "krank" macht an Deinem Verhalten?

    Angeblich liebt er mich noch, kommt aber mit meiner Art nicht klar. Damit meint er, dass ich hin und wieder schlecht gelaunt bin und negativ eingestellt. Außerdem kommt er nicht damit klar, wenn ich irgendwas an ihn kritisiere.
    Hmmm. Von außen ganz schlecht zu beurteilen.
    Was heißt "hin und wieder" schlecht gelaunt und negativ eingestellt? Und inwiefern "bekommt er das ab" von Dir? Will heißen: Wie gehst Du mit Deinen Launen und Deiner Negativität um?
    Ich geh natürlich auf Distanz. Frage mich aber: Soll ICH jetzt um ihn kämpfen? Oder abwarten? Oder selbst gehen? Ich bin wütend (auch er ist lange nicht perfekt!), traurig (wir hatten so schöne Erlebnisse) und verwirrt.....
    Die Überlegung, dass auch er nicht fehlerfrei ist, hilft Dir null weiter. Jeder Mensch hat Fehler, und diese gegeneinander aufzurechnen, verursacht neue Gräben, aber kein Miteinander.

    Kann es sein, dass er über diese lange Zeit einfach müde ist, Dich mitzutragen? Hast Du ihm Anerkennung gezollt dafür, Dich bedankt für seinen Einsatz? Trägst Du Dich selbst oder geht das ohne ihn nicht so gut?

  3. #3
    Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    54.650

    AW: Ab wann ist eine Beziehung gescheitert? Bin traurig

    warum in der untätigkeit verharren?

    sucht euch jemanden neutralen mit dem ihr beide, zusammen, auch getrennt reden könnt, der/die euch das gespräch auch moderiert und sagt, was ihm/ihr auffällt.

    professionelle hilfe ist doch fast überall zu haben und keine schande diese hilfestellung in der kommunikation miteinander in anspruch zu nehmen.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

    jeder denkt daran, die welt zu verändern. aber niemand denkt daran sich selbst zu verändern. tolstoi

    es erscheint immer unmöglich, bis es vollbracht ist. nelson mandela

    auf grosser kaperfahrt für kleine piraten

  4. #4
    Avatar von elli07
    Registriert seit
    08.11.2007
    Beiträge
    9.101

    AW: Ab wann ist eine Beziehung gescheitert? Bin traurig

    FlowerPower,

    ob eure Beziehung gescheitert ist oder nicht, kann von außen niemand beantworten.

    Ich denke, dein Freund hat viel Geduld mit dir aufgebracht. Du warst anfangs misstrausisch aufgrund schlechter Erfahrungen, Phobien und Depressionen stehen im Raum.

    Ich kann nur aus eigener Erfahrung berichten: mein Ex-Mann ist ein Mensch, der gerne alles negativ sieht, sich sehr oft benachteiligt fühlt. Ich habe das über viele Jahre ausgeglichen mit meinem sonnigen Gemüt, habe versucht, ihn mitzuziehen und fröhlich zu stimmen. Irgendwann war ich aber selber derart am Boden, dass es nicht mehr anders ging und ich mich trennen musste (wir waren mehr als 12 Jahre zusammen). Als meine Kräfte am Ende waren und ich mich selber kaum noch grade halten konnte. Wenn von einem selber immer nur Energie abgezogen wird, wenn so gut wie nie etwas zurückkommt, dann geht das auf Dauer nicht.

    Dabei ist es unerheblich, ob der andere nicht anders kann oder nicht anders will. Bevor man sich kaputtmachen lässt, rate ich jedem zu gehen.

    Für meinen Ex ist seinerzeit eine Welt zusammengebrochen. Er hat aber recht schnell eine neue Partnerin gefunden.

    Wie alt seid ihr beide denn ?

    Gruß, Elli
    §1:
    Wer etwas zu wissen glaubt, oder etwas zu wissen sich anschickt, oder Dritten gegenüber mittelbar oder unmittelbar erworbenes Wissen als sein eigen geltend macht, weiß nicht genug.
    (H.K)

    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)
    Geändert von elli07 (10.02.2013 um 14:41 Uhr) Grund: Ergänzung

  5. #5
    Avatar von FlowerPower2012
    Registriert seit
    04.06.2012
    Beiträge
    134

    AW: Ab wann ist eine Beziehung gescheitert? Bin traurig

    Zitat Zitat von SaurerDrops Beitrag anzeigen
    Habt ihr mal darüber gesprochen, was genau ihn "krank" macht an Deinem Verhalten?
    Ja, zum Teil. Ich habe so ein paar kleine "Phobien", die sich auch auf ihn auswirken. Das beginnt z.B. beim Essen und endet bei der Hygiene.... Ich fands immer so toll, dass er damit leben kann. Und jetzt fühle ich mich verraten, weil er es nicht mehr will oder kann. Ansonsten bin ich auch generell eher ängstlich und male mir oftmals Horrorszenarien aus - aber das fand er bisher auch nicht so schlimm und nahms mit Humor ....



    Zitat Zitat von SaurerDrops Beitrag anzeigen
    Hmmm. Von außen ganz schlecht zu beurteilen.
    Was heißt "hin und wieder" schlecht gelaunt und negativ eingestellt? Und inwiefern "bekommt er das ab" von Dir? Will heißen: Wie gehst Du mit Deinen Launen und Deiner Negativität um?
    Ich lasse das auch an ihn aus und jammere :-( Er kommt dann un tröstet mich bzw. jetzt eben nicht mehr. Er schreit mich mehr und mehr an und ist distanziert....


    Zitat Zitat von SaurerDrops Beitrag anzeigen
    Kann es sein, dass er über diese lange Zeit einfach müde ist, Dich mitzutragen? Hast Du ihm Anerkennung gezollt dafür, Dich bedankt für seinen Einsatz? Trägst Du Dich selbst oder geht das ohne ihn nicht so gut?
    Kann gut sein. Im ersten Moment dachte ich, dass ich ohne ihn nicht leben kann. Er ist so viel für mich. Mehr als "nur" Partner, mein Freund und Vertrauter. Ich bin so enttäuscht, dass er mich verlassen will. Aber ich kann ihn auch verstehen. Was kann ich nur tun? Vielleicht habe ich mich zu wenig bedankt, ist wirklich gut möglich....

  6. #6
    Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    54.650

    AW: Ab wann ist eine Beziehung gescheitert? Bin traurig

    Zitat Zitat von FlowerPower2012 Beitrag anzeigen
    Ich bin so enttäuscht, dass er mich verlassen will. Aber ich kann ihn auch verstehen. Was kann ich nur tun? Vielleicht habe ich mich zu wenig bedankt, ist wirklich gut möglich....
    es geht nicht um dank oder undank----------- kannst du dir vorstellen, dass er eben ein leben mit dir möchte- aber als mann an deiner seite und nicht als deine amme?
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

    jeder denkt daran, die welt zu verändern. aber niemand denkt daran sich selbst zu verändern. tolstoi

    es erscheint immer unmöglich, bis es vollbracht ist. nelson mandela

    auf grosser kaperfahrt für kleine piraten

  7. #7
    Avatar von FlowerPower2012
    Registriert seit
    04.06.2012
    Beiträge
    134

    AW: Ab wann ist eine Beziehung gescheitert? Bin traurig

    Danke Brighid,

    an Partnertherapie habe ich auch schon gedacht. Ich mache seit 2 Jahren eine Therapie (alleine) und die Beziehung ist auch immer mal Thema. Aber ein Partnertherapeut müsste jemand neutraler sein. Derzeit kommt mir alles so kompliziert vor....

    @ elli07

    Wow, das klingt hart. In dieser Rolle wollte ich mich nie sehen, aber das ist jetzt tatsächlich passiert und ich habe die Warnzeichen übersehen. Aber ich will das nicht, ich war immer davor alleine. Selbständig und (nur) für mich alleine verantwortlich.... Ich habe es dann so genossen, dass sich jemand so sehr um mich bemüht und mich einfach liebt, wie ich bin.....
    Ich bin 32, er 44.

  8. #8
    Avatar von Brombeerkatze1
    Registriert seit
    28.07.2005
    Beiträge
    3.356

    AW: Ab wann ist eine Beziehung gescheitert? Bin traurig

    Zitat Zitat von FlowerPower2012 Beitrag anzeigen
    Ich lasse das auch an ihn aus und jammere :-( Er kommt dann un tröstet mich bzw. jetzt eben nicht mehr. Er schreit mich mehr und mehr an und ist distanziert...
    Klingt für mich so als wären seine Kräfte ziemlich aufgebraucht? Sorry für die direkte Frage aber was gibt es denn immer zu jammern und zu trösten?
    So was kann eine ziemliche Schieflage werden mit der Zeit -das scheint bei euch jetzt der Fall zu sein..unternimmst du denn was gegen deine Phobien?
    You can find me if you want me in the garden....

  9. #9
    Avatar von FlowerPower2012
    Registriert seit
    04.06.2012
    Beiträge
    134

    AW: Ab wann ist eine Beziehung gescheitert? Bin traurig

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    es geht nicht um dank oder undank----------- kannst du dir vorstellen, dass er eben ein leben mit dir möchte- aber als mann an deiner seite und nicht als deine amme?
    Ja, das kann ich. Und so wird es vermutlich auch sein ....

  10. #10
    Avatar von Rotweinliebhaberin
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    9.881

    AW: Ab wann ist eine Beziehung gescheitert? Bin traurig

    Zitat Zitat von FlowerPower2012 Beitrag anzeigen
    Ich habe es dann so genossen, dass sich jemand so sehr um mich bemüht und mich einfach liebt, wie ich bin.....
    Oje, arme Flower ... vielleicht sind jetzt seine Batterien einfach ALLE. Immer bemühen, trösten, das Jammern (worum?) wegschlichten, deine Ängste nehmen, deine selbstgemalten Horrorszenarien (worum?) wegradieren .... vielleicht ist seine Lust darauf langsam weggestorben.
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

+ Antworten
Seite 1 von 18 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •