+ Antworten
Seite 4 von 13 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 124
  1. #31
    Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    6.276

    AW: Sohn des Partners

    Zitat Zitat von weltuntergang Beitrag anzeigen
    Und die Eigentumsverhältnisse dort gehen mich tatsächlich nichts an und interessieren mich auch nicht.
    Diese innere Haltung finde ich sehr integer, sie zeugt von einer gesunden
    Distanz dort, wo sie angebracht ist.


    Zitat Zitat von legrain Beitrag anzeigen
    nein, der vater soll den sohn nicht aus dem gesamtrevier treiben.
    denn es ist sein sohn.


    .

  2. #32
    weltuntergang
    gelöscht

    AW: Sohn des Partners

    Zitat Zitat von DANU1 Beitrag anzeigen
    Entschuldige bitte,

    Die Großmutter hat ihm die Wohnung zu einem Achtel vererbt. Warum sollte er dir zu Liebe auf sein Erbe verzichten und ausziehen?

    Wenn du dich schon auf die Eigentumsverhältnisse kaprizieren möchtest (meines Erachtens ist das aber Themenverfehlung):

    Er bewohnt ca. 0,4 Anteile der Wohnung, ihm gehören aber nur 0,125 Anteile...und nun?
    Außerdem hat er Null Einkommen, lebt, ißt, geht Feiern, geht Essen, fährt Auto, fährt in den Urlaub von Papas Geld mit 29 und beleidigt ihn gleichzeitig....ist das in Ordnung?

    Aber wie gesagt, für mich ist das Materielle nicht so sehr der Punkt, für mich ist es eher ein Ausdruck dessen, was wirklich falsch läuft ich.


    Vielleicht macht er das alles nur noch 2 Monate (er wird dort in der Gegend keinen job finden, von daher wird er ausziehen müssen, falls er zum Arbeiten anfängt) und dann ist es ja gut.
    Aber ich bezweifle das, daß das in 2 Monaten erledigt ist.


    Aber gut, viele scheinen es in Ordnung zu finden.
    Für mich gibt es nur den Weg, dass ich mich so gut wie möglich raushalte. Aber ich werde mich nicht einschränken lassen und das Paarleben nur in meine Wohnung verlagern lassen.
    Auch die Unsitte meines Freundes, meinen Anruf immer vorweg zu nehmen, damit ich nicht dort anrufe und womöglich sein Sohn ans Telefon geht, werde ich nicht mehr mitmachen.
    Ich werde anrufen, wann mir danach ist.


    @legrain
    Und ich denke sehr wohl, daß ein Vater seinen Sohn aus dem Nest werfen darf, wenn der sich weigert, seine Flügel aufzuspannen.
    Es ist sogar die Aufgabe der Eltern, die Kinder los zulassen und notfalls in die Welt zu schubsen, auch wenn diese erstmal hart fallen, weil sie zu träge sind, die Flügel zu benutzen.
    Die Welt da draußen ist schließlich nicht mit Watte ausgelegt.

  3. #33

    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    2.947

    AW: Sohn des Partners

    Zitat Zitat von weltuntergang Beitrag anzeigen
    Wenn du dich schon auf die Eigentumsverhältnisse kaprizieren möchtest (meines Erachtens ist das aber Themenverfehlung):

    Er bewohnt ca. 0,4 Anteile der Wohnung, ihm gehören aber nur 0,125 Anteile...und nun?
    Außerdem hat er Null Einkommen, lebt, ißt, geht Feiern, geht Essen, fährt Auto, fährt in den Urlaub von Papas Geld mit 29 und beleidigt ihn gleichzeitig....ist das in Ordnung?

    Aber wie gesagt, für mich ist das Materielle nicht so sehr der Punkt, für mich ist es eher ein Ausdruck dessen, was wirklich falsch läuft ich.
    warum läuft etwas falsch, wenn der Vater seinen Sohn unterstützt - auch wenn dieser *schon* 29 ist?
    Wenn er ihn beleidigt, dann läuft irgendwas zwischen beiden falsch oder eben die üblichen Reibereien zwischen Eltern und Kindern. Dein Freund erzählt dir vielleicht auch nicht alles.

    Was studiert er denn und wann hat er angefangen? Es wird wohl einen Grund haben, warum er *schon* 29 ist.


    Vielleicht macht er das alles nur noch 2 Monate (er wird dort in der Gegend keinen job finden, von daher wird er ausziehen müssen, falls er zum Arbeiten anfängt) und dann ist es ja gut.
    Aber ich bezweifle das, daß das in 2 Monaten erledigt ist.
    nun ja, das ist dann aber nicht dein Bier, sondern eine Sache zwischen Vater und Sohn.


    Aber gut, viele scheinen es in Ordnung zu finden.
    Für mich gibt es nur den Weg, dass ich mich so gut wie möglich raushalte. Aber ich werde mich nicht einschränken lassen und das Paarleben nur in meine Wohnung verlagern lassen.
    ja, mache das.


    Auch die Unsitte meines Freundes, meinen Anruf immer vorweg zu nehmen, damit ich nicht dort anrufe und womöglich sein Sohn ans Telefon geht, werde ich nicht mehr mitmachen.
    Ich werde anrufen, wann mir danach ist.
    wenn du das brauchst.....
    Dein Freund weiß, dass du den Sohn nicht magst und der Sohn weiß das auch.


    @legrain
    Und ich denke sehr wohl, daß ein Vater seinen Sohn aus dem Nest werfen darf, wenn der sich weigert, seine Flügel aufzuspannen.
    Es ist sogar die Aufgabe der Eltern, die Kinder los zulassen und notfalls in die Welt zu schubsen, auch wenn diese erstmal hart fallen, weil sie zu träge sind, die Flügel zu benutzen.
    Die Welt da draußen ist schließlich nicht mit Watte ausgelegt.
    Es gibt viele Kinder die auch in diesem Altern noch zu Hause wohnen - einfach deshalb, weil es die wohnliche Situation so hergibt.

  4. #34

    Registriert seit
    28.09.2012
    Beiträge
    77

    AW: Sohn des Partners

    Zitat Zitat von weltuntergang Beitrag anzeigen
    Manchmal habe ich den Eindruck, mein Freund fürchtet schon das impulsive Verhalten seines Sohnes. Wie soll ich denn dann das Thema komplett ausklammern? Ich möchte auch keine Tabuthemen in unserer Beziehung haben.
    Die Kinder des Partners beinträchtigen immer die Beziehung, aber hier, ist es das Verhalten deines Freundes, er muss sich entscheiden was er sich bieten lässt und vor allem wie er auf dieses unangemessene Benehmen seines Sohnes reagiert. Ich denke, es läuft immer nach dem gleichem Muster ab und wenn man bedenkt, dass man andere nicht ändern kann, aber sehr wohl sein eigenes Verhalten, dann wäre es doch sinnvoll, die Regeln selber neu zubestimmen! Und einen freundlichen Umgangston und rüchsichtsvolles Miteinander, kann dein Freund erwarten und mit Konsequenz auch durchsetzen.

    Zitat Zitat von weltuntergang Beitrag anzeigen
    Auch die Unsitte meines Freundes, meinen Anruf immer vorweg zu nehmen, damit ich nicht dort anrufe und womöglich sein Sohn ans Telefon geht.
    Und das verstehe ich gar nicht! Sag, gibt es da noch verborgene Spiele zwischen den beiden? Normal ist das nicht.

  5. #35
    Avatar von elli07
    Registriert seit
    08.11.2007
    Beiträge
    9.139

    AW: Sohn des Partners

    Zitat Zitat von weltuntergang Beitrag anzeigen
    ....Auch die Unsitte meines Freundes, meinen Anruf immer vorweg zu nehmen, damit ich nicht dort anrufe und womöglich sein Sohn ans Telefon geht........
    Na ja, diese Aktion ist wohl ein Scherz . Ist es dem Sohn nicht zuzumuten, dir "Guten Tag, weltuntergang, mein Vater kommt gleich" oder ähnliches zu sagen ? Habt ihr nen genauen "Stundenplan", wann ihr telefoniert und zu anderen Zeiten is nix ?

    Sehr merkwürdisch, das ...... Zum Affen jedenfalls würde ich mich nicht machen. Wie die zwei miteinandner umgehen bzw. klarkommen, ist alleine deren Sache.

    Gruß, Elli
    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)
    Geändert von elli07 (28.12.2012 um 11:36 Uhr)

  6. #36
    Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    6.276

    AW: Sohn des Partners

    Zitat Zitat von Premium Beitrag anzeigen
    Dein Freund weiß, dass du den Sohn nicht magst und der Sohn weiß das auch.

    Das ist wohl des Pudels Kern.
    Die Äußerlichkeiten sind lediglich die Symptome.

    Es ist schwierig (aber nicht unmöglich) an der inneren Haltung etwas zu ändern.

    .

  7. #37
    gesperrt
    Registriert seit
    04.12.2012
    Beiträge
    767

    AW: Sohn des Partners

    Weltuntergang,

    Was du mit deinem Freund tun willst oder nicht, ist eine Sache zwischen dir und ihm. Da würde ich auch anrufen, wann ich es für richtig halte und sicher nicht, ob es dem Sohn genehm ist oder nicht. Wenn er deine Nummer sieht, muss er ja nicht dran gehen.

    Wie er mit seinem Sohn lebt im gemeinsamen Eigentum, ist aber deren Angelegenheit. Und da zu erwarten, dass der Vater ihn rausschmeißt oder rausschmeißen kann...das wird der Sohn nicht mitmachen, weil es eben auch sein Eigentum ist. Und wie es aussieht, hat die Großmutter das recht klug geregelt:

    Ich wollte auch nicht, dass mein Sohn/Schwiegersohn sein eigenes Fleisch und Blut herausschmeißen kann, wenn eine Frau auftaucht, die meint, meinen Enkelkindern ihr Zuhause wegnehmen zu können. Manche Männer vergessen dann ihre Kinder recht häufig, wenn sie neu verhandelt sind.

    Ganz ehrlich, ich werde mir das für meine Enkelkinder (wenn ich mal welche habe) vornehmen, sie irgendwie abzusichern. Finde ich gut.
    Ich will dich nicht ärgern, ich will dir nur sagen, wie sich das für die "andereSeite" anfühlt und dass man als Familie eben anders denken kann als du.

    Es kristallisiert sich für mich heraus, dass du den Sohn einfach aus dem Leben deines Freundes entfernen willst. Aber das mit dem "Flügel ausbreiten, aus dem Nest schubsen" klingt bei dir wie Phrasen, nach vorgeschobenen sozial verträglichen Phrasen.

    Im Grunde willst du den Sohn einfach weghaben und dein Revier auch bei deinem Freund aufschlagen ohne Konkurrenz. Kann das sein?

    Das ist völlig wertfrei gemeint und bitte nicht als Vorwurf zu verstehen!

  8. #38
    weltuntergang
    gelöscht

    AW: Sohn des Partners

    Meines Erachtens geht es schon darum, sich mit 29/30 ein eigenes Zuhause zu schaffen. Da ist das Elternhaus nicht mehr DAS Zuhause.

    Wie würdest du einen Mann finden, der von seinem "Zuhause" das Zuhause bei seiner Mutter oder seinem Vater meinen würde?
    Fändest du das nicht reichlich befremdlich?
    Wäre er in deinen Augen nicht schnell ein Muttersöhnchen?


    Aber das muß definitiv mein Partner mit ihm klären.

    Aber wenn immer wieder unsere Beziehung damit tangiert wird, treibt es mich eben um. Neulich wollte er zu mir losfahren, wartete aber bis sein Sohn das Haus verlassen hatte, damit dieser das nicht mitbekommt....das fand ich sehr befremdlich.
    Ich sagte ihm dann, daß er jetzt nicht mehr kommen brauche, da es mir zu spät ist.

    Ebenso telefonierte er vor kurzem bei eisiger Kälte mit mir auf der Terasse, damit er seinem Sohn beim Fernsehen im Wohnzimmer nicht störte.
    Der Sohn kommentiert auch die Häufigkeit der sms-Eingänge beim Vater mit der Frage, ob das nicht ein bißchen viele seien...

    Oder mein Freund telefoniert mit mir Wohnzimmer, sein Sohn kommt nachause, der Sohn setzt sich ins Wohnzimmer und schaltet den Fernseher an (obwohl er sah, daß sein Vater telefoniert), mein Freund geht ins Schlafzimmer, um mit mir ungestört weiter sprechen zu können.
    Da frage ich mich dann, wer da der Vater und wer der Sohn ist.

  9. #39

    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    9.874

    AW: Sohn des Partners

    Zitat Zitat von weltuntergang Beitrag anzeigen
    Da frage ich mich dann, wer da der Vater und wer der Sohn ist.
    bedanke dich beim sohn. er zeigt dir etwas über deinen partner, was sehr befremdlich ist. er spielt menschen durch sein konspiratives verhalten gegeneinander aus.

    überlege dir gut, ob du dich mit den psychospielchen arrangieren willst, wer das praktiziert, tut es später auch mit dir.
    lg
    legrain

  10. #40

    Registriert seit
    28.09.2012
    Beiträge
    77

    AW: Sohn des Partners

    nichts für ungut Weltuntergang, aber da scheint dein Freund das Problem zu sein und nicht der Sohn. Warum er ihm alles recht machen will verstehe ich nicht, aber ihr Spiel geht schon länger und ich würde mich da wirklich nicht einmischen. Das was du so schreibst, kann leicht so enden, dass du ihr gemeinsames Feindbild wirst Lass dir Zeit, lebe dein Leben und genieße die Zeit mit deinem Freund unbeschwert die ihr organisieren könnt.

    Und in ein, zwei Jahren wird sich das alles schon lösen und wenn ihm wirlich ein Teil der Wohnung gehört und er auch Arbeit in eurer Stadt findet, dann werdet ihr alle damit umgehen lernen müssen, denn warum sollte er aus seinem Eigentum ausziehen?

+ Antworten
Seite 4 von 13 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •