+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    16.05.2012
    Beiträge
    6

    Große Liebe, unterschiedliche Lebenswege/Planungen

    Hallo ihr Lieben,

    ich bin seit 12 Jahren in einer sehr glücklichen Partnerschaft. Natürlich gab und gibt es auch mal Tiefen. Aber die Basis, die Liebe, hat schon immer gestimmt. Wir können gut, lang, leidenschaftlich und intensiv miteinander sprechen, lachen, nichts tun, uns ärgern, Sex haben, in Urlaub fahren, Alltag leben, spießig und verrückt sein. Es ist ein schöne und gute Mischung.

    Aber es gibt seit ca. 1 Jahr ein "ABER". Wir haben uns unser Leben zusammen eingerichtet. Ganz nach unser beider Vorstellungen. Wir wollten es BEIDE immer so, wie es jetzt ist und trotzdem war uns von vorn herein klar, dass es EVENTUELL mal wo anders hin gehen könnte. Denn er möchte so häuslich bleiben, ich habe immer schon vor mich hingeträumt, mal weg zu ziehen. In eine Großstadt. Ans Meer. Ins Ausland. Egal. Einfach nur weg.

    Nur wusste ich auch immer, dass ich dafür nicht mutig genug bin. Also ist diese Lust auf Veränderung/(Neu)Anfang in den Hinterkopf gerückt. Aber jetzt, jetzt ist es plötzlich wieder da. Und jetzt, jetzt traue ich es mir auch zu! Ich will es!

    Es ist nicht so, dass ich mein Leben nicht mag. Im Gegenteil. Ich liebe es! Ich habe es ja auch bewusst gewählt und wahrscheinlich, nein, sogar sicher! würde ich es überall Anders genau so weiterleben. Aber eben wo anders!!!

    Und ich weiß, dass er das nicht möchte. Hauptsächlich aus familiären und emotionalen Gründen. Genau aus diesen zieht es mich weg. Als dieses Fernweh begann, dachte ich mir "Ach, ist ja nicht SO wichtig für mich. Kompromisse sind notwendig in einer Beziehung. Und für ihn würde ich Alles tun!".

    Aber die Sehnsucht bleibt.

    Habt ihr einen Rat, wie ihr mit der Situation umgehen würdet? (Hatte mir schon überlegt, ob wir es mit einer Fernbeziehung probieren sollten?! Wir sind relativ offen für "alternative" Lebensformen. Jedoch haben wir einen Sohn und ich möchte ihm und meinem Mann das nicht zumuten.)

    Vielen lieben Dank vorab.
    Dana

  2. #2
    Avatar von chironex_fleckeri
    Registriert seit
    27.11.2011
    Beiträge
    3.346

    AW: Große Liebe, unterschiedliche Lebenswege/Planungen

    Hallo Dana,

    von mir bekommst Du nur folgende Denk-Fühl-Impulse:

    1. Veränderung gehört zum Leben. Auch wir selbst, unsere Einstellungen, Werte, Wünsche, Träume, Sehnsüchte, Prioritäten, unsere Empfindungen und Wahrnehmungen ändern sich. Dies in Paarbeziehungen nicht immer parallel, und auch nicht zeitgleich - inwieweit gibt es dafür bei Euch Raum? Wieviel Individuation darf bei Euch sein? Eingerichtet klingt ein bisschen bewegungsarm. Seid Ihr sicher, dass Ihr noch gut in Kontakt seid mit Euch, und zwar jeder für und mit sich selbst als auch Ihr miteinander?

    2. Das bringt mich zum zweiten Punkt: Der Wunsch nach Bewegung im Aussen kann unter Umständen damit zu tun haben, dass innere Bewegung nicht sein darf, nicht zugelassen wird - aus welchen Gründen auch immer. Meines Erachtens lohnt auch diesbezüglich ein forschender Blick, und Austausch. Letztlich können sich so auch Gespräche über ein mögliches "Wie" anschliessen.

    Viel Spass beim Diskutieren wünsche ich Dir!
    Erkenntnis des Tages: Begegne der Welt lächelnd, und sie lacht zurück

  3. #3
    kaffeewasser
    gelöscht

    AW: Große Liebe, unterschiedliche Lebenswege/Planungen

    vielleicht kannst du was verbinden?
    zB nicht ganz nach lissabon ziehen mit arbeit dort und allem,
    sondern ein austausch-halbjahr,
    ein sabbatical,
    3 monate
    irgendwie so erst mal? in zeiten von ryanair gehen doch auch entfernungen über tausend km mit beziehung zu vereinbaren (auch wenns ökologisch nicht nett ist, das stimmt)

    erst mal so als versuch, um beim wegsein in dich reinzuhören...

  4. #4
    Avatar von elli07
    Registriert seit
    08.11.2007
    Beiträge
    9.099

    AW: Große Liebe, unterschiedliche Lebenswege/Planungen

    Zitat Zitat von Dana28 Beitrag anzeigen
    ....Wir haben uns unser Leben zusammen eingerichtet. Ganz nach unser beider Vorstellungen. Wir wollten es BEIDE immer so, wie es jetzt ist und trotzdem war uns von vorn herein klar, dass es EVENTUELL mal wo anders hin gehen könnte.....
    Wer sein Leben "einrichtet", macht das immer nach den momentanen Vorstellungen. Jede/r entwickelt sich aber weiter, sodass nichts in Stein gemeiselt ist.

    Ich befürchte, dass der Zusatz in deinem Nick, also die 28, dein Alter ist, ihr kennt euch also seit ihr 16 seid. In diesem Altersabschnitt entwickelt sich ein Mensch meist besonders stark und findet zu seiner Persönlichkeit, zu seinen Wünschen und Bedürfnissen. Und da sehe ich bei euch beiden sehr starke Diskrepanzen. Also von wegen "ganz nach unser beider Vorstellungen" ist da in meinen Augen nicht viel.

    Zu einer möglichen Lösung hat kaffeewasser einige Vorschläge gemacht. Bleibt halt die Frage, ob dir diese kleinen "Fluchten" auf Dauer reichen (ich bezweifle ehrlich gesagt, dass dein Freund das mitträgt, aber ich kenne ihn natürlich nicht persönlich) und du dann wieder in die "Spießigkeit" und gedankliche Enge deiner momentanen Umgebung zurückkehren kannst.

    Gruß, Elli
    §1:
    Wer etwas zu wissen glaubt, oder etwas zu wissen sich anschickt, oder Dritten gegenüber mittelbar oder unmittelbar erworbenes Wissen als sein eigen geltend macht, weiß nicht genug.
    (H.K)

    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)
    Geändert von elli07 (22.12.2012 um 11:51 Uhr) Grund: Ergänzung

  5. #5
    tomirke
    gelöscht

    AW: Große Liebe, unterschiedliche Lebenswege/Planungen

    Ich finde auch, dass du zunaechst mal klaeren solltest, warum du "weg" willst. "Weg" ist naemlich kein Ort, sondern einfach nur woanders - und woanders sein zu wollen halte ich zwar grundsaetzlich fuer legitim, schwieriger wird es aber wenn du ein Kind, noch dazu eventuell ein schulpflichtiges Kind (?), hast. Dann ist da soviel Organosation und Entwurzelung und so weiter, dass ich finde, der Wunsch nach "weg sein" reicht nicht, da muss dann schon ein bisschen mehr ein Plan dahinter stehen.

    Was den Mann angeht, und das eingerichtet sein, und die Beziehung: ich kenne keine einzige Beziehung mehr, die solche Phasen des nicht-zusammenlebens nicht gehabt hat. Wegen Studium oder Job oder Karriere; es ist einfach ungewoehnlich, heute, dass Menschen sich frueh "einrichten" und dann von der Krippe bis zur Bahre den gleichen Ort, die gleiche Stadt, den gleichen Arbeitgeber haben. (Jedenfalls finde ich das ungewöhnlich! ) Alle diese Beziehungen hatten sicherlich Schwierigkeiten zu überwinden mit den Auslandsaufenthalten eines Paares, aber es gibt Skype, es gibt guenstige Flüge, das kann durchaus gemacht werden.

    Vielleicht magst du etwas mehr zum "einrichten" erzaehlen, ich versteh das so ganz naemlich noch immer nicht. Heisst das, dein Freund will also von jetzt bis ewig immer so weitermachen? Habt ihr gemeinsame Pläne, Traueme, als Paar? Und er?

    Ich kann mir so schwer vorstellen, dass Menschen keine Bewegung, Weiter-Entwicklung wollen ...

    Oh richtig, eins noch: aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass es wesentlich schwieriger ist zurueck zu kommen, als weg zu gehen. Ein Auslandsjahr wird dich veraendern, und danach einfach wieder unter die Kuscheldecke der Beziehung so wie sie war zu schluepfen wird wohl eher nicht klappen. Du / ihr solltet euch also auch ueberlegen, was "danach" passieren soll - mit der Beziehung, mit euch.
    Geändert von tomirke (22.12.2012 um 11:53 Uhr)

  6. #6

    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    9.874

    AW: Große Liebe, unterschiedliche Lebenswege/Planungen

    jede beziehung hat eine innenansicht und eine aussenansicht, sie muss sich draussen beweisen, sonst ist sie ein goldener käfig.

    dein drang nach draussen wird, je mehr er sich verschliesst, noch stärker werden, unterdrücke die lebensäusserung nicht, sonst wirst du noch depressiv.

    als ersten schritt würde ich mir in der stadt befindliche menschen aus deinem wunschland, und überhaupt kontakt zu lateinamerikanischen ausländern suchen.
    das wird eure beziehung verändern, in eine richtung, die schon lange sein muss.


    man könnte dein posting ins pensionistenforum schieben, es wäre altersentsprechend, damit will ich sagen, die zeit das leben auf schmalspur laufen zu lassen, und die harmonie der eingeschlafenen füsse, das kommt eh noch alles.
    jetzt wäre jugendzeit.
    lg
    legrain
    Geändert von legrain (22.12.2012 um 19:23 Uhr)

  7. #7

    Registriert seit
    01.07.2003
    Beiträge
    1.441

    AW: Große Liebe, unterschiedliche Lebenswege/Planungen

    Liebe Dana,

    ich sehe das anders als meine Vorschreiberinnen. Ich misstraue dem Selbstverwirklichungs-Hype, der suggeriert, alle Träume leben zu können; zu sollen; zu müssen. Kinder und Karriere. Beziehung und Freiheit. Und in deinem Fall: Auswandern und Bodenständigkeit. Ich habe gelernt, dass manche Träume ungelebt bleiben (müssen), weil alle nicht in ein einziges Leben passen. Und ich habe gelernt, dass man für alle Entscheidungen einen Preis zu zahlen hat.

    Du hast ein Kind. Das schließt das Verwirklichen einiger Träume aus; außer, du kannst sicher sein, dass deine Traumerfüllung deinem Kind nicht schadet. Du hast einen guten Mann. Willst du riskieren, ihn zu verlieren? Ich würde mir das sehr genau überlegen...

    Tomirke hat es sehr treffend beschrieben; denk mal über den Wunsch nach "weg" sein nach.

    Wenn dein Traum keine Flucht, sondern nur Fernweh ist: Wie wäre es, jedes Jahr zwei Monate unbezahlten Urlaub zu nehmen und allein (oder in den Ferien mit Mann und Kind), lange Reisen zu unternehmen?

    Ich verstehe beim besten Willen nicht, warum du, Legrain, Danas Leben als "Schmalspur mit eingeschlafenen Füßen" bezeichnest. Für mich klingt das nach einem guten Leben.

    Tessa

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •