+ Antworten
Seite 4 von 10 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 93
  1. #31
    Avatar von VanDyck
    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    15.269

    AW: Anhänger von Verschwörungstheorien

    Zitat Zitat von Jimena Beitrag anzeigen
    [...]
    Zitat Zitat von Jimena Beitrag anzeigen
    [...]
    Zitat Zitat von Jimena Beitrag anzeigen
    [...]
    Und genau solche Sprüche bedienen die Deutungsmuster des Antisemitismus, bzw. es sind die Deutungsmuster.

    Zitat Zitat von katelbach Beitrag anzeigen
    Ich bitte Euch, die Diskussion wieder auf das Eingangsthema zu bringen: Wie lässt es sich mit einem Verschwörungstheoretiker (gefühlt oder wirklich) leben.
    Sorry katelbach - das musste nochmal gesagt werden.
    Bzw. anders rum: man kann die Form nicht vom Inhalt trennen.

    Zitat Zitat von Cassis Beitrag anzeigen
    Also wenn dein Freund angefangen hat solche 'Literatur' zu lesen hast du absolut Recht dir Gedanken zu machen. Es könnte sein dass er von Ängsten insbesondere Existenzängsten ( die Eurokrise) geplagt wird und eine Erklärung sucht.
    Ja, das wäre eine Erklärung von vielen möglichen.

    Hier mal etwas mehr dazu:

    Verschwörungstheorie

    Weiter unten dann auf der Seite einige Erklärungsansätze, warum Leute solchen Verschwörungstheorien anhängen.

    VanDyck
    Es gibt so viele schöne Momente im Leben; ich sollte mich entspannen,
    dann durchfluten sie mich wie Regen ...
    American Beauty
    Ich habe das Maus zurück geholt ...
    The Green Mile
    Geändert von skirbifax (22.12.2012 um 13:33 Uhr) Grund: Zitate angepasst, da Originalposts gelöscht

  2. #32
    Moderation Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    5.255

    AW: Anhänger von Verschwörungstheorien

    VanDyck,

    Du hast vollkommen Recht, ich finde diese Sprüche auch brandgefährlich und unterschreibe Deine Aussage zu 100 %.

    Fragt sich aber, ob die Diskussion über latenten Antisemitismus bzw. Rassismus der TE konkret weiterhilft.
    Darum meine Bitte, zu ihrem Anliegen zurückzukommen.

    katelbach
    Thank you for observing all safety precautions.
    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren
    Beziehung im Alltag, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  3. #33
    Avatar von Fanta01
    Registriert seit
    06.07.2012
    Beiträge
    599

    AW: Anhänger von Verschwörungstheorien

    Ich habe hier auch so ein Exemplar das sich wahnsinnig gut in gewisse Dinge reinsteigern kann, Angriffe sieht wo keine sind, wo man manchmal meinen könnte er leidet unter einem Verfolgungswahn, und Verschwörungstheorien sind natürlich auch hoch im Kurs

    So sehr ich Männe auch liebe aber wenn er so anfängt latsche ich ihm auf die Füsse/Bremse und mach ihm echt klar das mich seine Pseudotheorien nerven und er aufhören soll bevor er sich noch mehr reinsteigert

    Solche Gespräche machen keinen Spass.
    Wenn ich eines in meinem Leben gelernt habe, dann sind es diese 4 Worte:
    DAS LEBEN GEHT WEITER!

    Setze kein Fragezeichen,
    wo das Schicksal schon längst einen Punkt gemacht hat.

    © unbekannt

  4. #34
    mushunt
    gelöscht

    AW: Anhänger von Verschwörungstheorien

    Zitat Zitat von tomirke Beitrag anzeigen
    : oder vielleicht ein noch besseres Beispiel dafuer ist diese Journalistin, Gott, wie hiess die? Die, die das Holocaust-Mahnmal in Berlin vorangetrieben hat und quasi jeden zweiten Satz begann mit "Ich als Jüdin ..... " : ...
    Leah Rosh

    Zitat Zitat von VanDyck Beitrag anzeigen
    Und genau solche Sprüche bedienen die Deutungsmuster des Antisemitismus, bzw. es sind die Deutungsmuster.
    Was sind Deutungsmuster, was ist brandgefährlich?
    Wann muß man anfangen, sich das Denken zu verbieten?
    Wie weit ist es kritisches Hinterfragen, wann grenzt es an Paranoia?
    Hilft es dem Mann von ElliO, wenn sie zu seinen Sorgen Schwachsinn sagt?
    Das Denken kann man nicht reglementieren oder verbieten.
    Das Sichäußern schon, aber das finde ich brandgefährlich.

  5. #35
    tomirke
    gelöscht

    AW: Anhänger von Verschwörungstheorien

    Zitat Zitat von mushunt Beitrag anzeigen
    Leah Rosh
    Richtig! Danke!

    Was sind Deutungsmuster, was ist brandgefährlich?
    Wann muß man anfangen, sich das Denken zu verbieten?
    Man muss sich bei weitem nicht das Denken verbieten. Umgekehrt wird ein Schuh draus, wuerde man "denken" dann wuerde einem auch relativ fix klar werden, dass diese Art von Vorurteil - und nichts weiter ist es, wenn ich einer Gruppe gewisse Eigenschaften unterstelle, bzw. einem Einzelnen Eigenschaften unterstelle aufgrund seiner Gruppenzugehoerigkeit - erstens Schwachsinn, zweitens gefaehrlich ist.

    VanDyck:

    Katelbach: 'Tschuldigung!


    Jimenta: Ich habe die zweifelhafte Freude gehabt, Friedman mal persoenlich kennen zu lernen. Ich kann ganz sicher sagen: der Mann glaubt nicht, dass er sich alles erlauben kann, weil er Jude ist. Er glaubt er kann sich alles erlauben, weil er Friedman der Grosse ist. Was eben wieder eine persoenliche Charaktereigenschaft ist.

    *jetzt aber ganz rasch weg, und sorry fuer OT*

  6. #36
    Bae
    Bae ist offline

    Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    8.333

    AW: Anhänger von Verschwörungstheorien

    Zitat Zitat von Elli-O Beitrag anzeigen
    Ich würde ihm gern ein wenig den Weg zurück ins reale Leben, weg von diesen Theorien schmackhaft machen. Ich weiss nur nicht wie.
    Die Theorien nicht kommentieren, oder neutral kommentieren, und dafür auf die anstehenden alltäglichen Probleme hinweisen: "Apropos, der Euro geht bald unter: hast du die Rechnung der Garage eigentlich schon bezahlt, oder ist die erst nächsten Monat fällig?"

    Für das Leben als Otto und Marie Normalo ist es ja völlig unerheblich, ob sich die Rothschilds mit den Bushs treffen, um Billard zu spielen oder Samba zu tanzen in den Hinterzimmern: egal was sie tun, wir können's nicht sicher wissen, wir können's nicht ändern, am eigenen Alltag ändert sich dadurch nichts.

    Warum sich also nicht um die wirklich wichtigen Dinge kümmern? also um das, was man selbst beeinflussen und steuern kann?

    grüsse, barbara

  7. #37
    mushunt
    gelöscht

    AW: Anhänger von Verschwörungstheorien

    Zitat Zitat von tomirke Beitrag anzeigen
    Man muss sich bei weitem nicht das Denken verbieten. Umgekehrt wird ein Schuh draus, wuerde man "denken" dann wuerde einem auch relativ fix klar werden, dass diese Art von Vorurteil - und nichts weiter ist es, wenn ich einer Gruppe gewisse Eigenschaften unterstelle, bzw. einem Einzelnen Eigenschaften unterstelle aufgrund seiner Gruppenzugehoerigkeit - erstens Schwachsinn, zweitens gefaehrlich ist.
    *
    Oh, falsch verstanden, ich meinte nicht das Denken in Bezug auf Vorurteile, sondern in Bezug auf Verschwörungstheorien.
    Und auch da begegnen einem ja viele Vorurteile von beiden Seiten.
    Die eine Seite (Elli O) findet das Denken ihres Mannes Schwachsinn, die andere Seite findet seine Frau vielleicht ignorant.
    Leider erfahren wir nichts Genaueres darüber.

  8. #38
    Avatar von Marzipanschwein
    Registriert seit
    06.08.2003
    Beiträge
    144

    AW: Anhänger von Verschwörungstheorien

    Zitat Zitat von Magenta40 Beitrag anzeigen
    Ich nehme an, das Markierte ist Dreh- und Angelpunkt seinen Theorien. Wobei es schon für sich allein übel ist.
    Find ich schlimm, dass ich darauf hinweisen muss.
    Magenta, das sehe ich genauso. Dieser Satz hat mich auch total schockiert. Das ist Antisemitismus in Reinform und das ganze passt sehr gut hierzu: Antisemitismus: So antijüdisch sind die Deutschen - SPIEGEL ONLINE

    Marzipanschwein

  9. #39
    mushunt
    gelöscht

    AW: Anhänger von Verschwörungstheorien

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    , ob sich die Rothschilds mit den Bushs treffen, um Billard zu spielen oder Samba zu tanzen in den Hinterzimmern: ,
    am eigenen Alltag ändert sich dadurch nichts.
    Weiß man`s?

    Die Kuwaitis und Iraker denken da vielleicht anders drüber.

  10. #40
    Avatar von Itsybitsy
    Registriert seit
    03.08.2012
    Beiträge
    423

    AW: Anhänger von Verschwörungstheorien

    Finde Barbaras Tipp sehr gut, aber vielleicht schwierig durchzusetzen wenn dein Mann da gerade so 'ne akute Phase hat und sich reinsteigert.

    Bei uns wird Politik als Thema weiträumig umschifft, beziehungsweise wir haben inzwischen auch Übung darin, ein paar Themen die während der Tagesschau so aufkommen, anzureißen ohne dass ich am Rad drehe. Anfangs gab es viel Zoff, mein Mann läuft auch gern jeder Verschwörungstheorie hinterher. Er kommt aber aus einer Kultur, in der Verschwörungstheorien gang und gäbe sind (und in fast jeder kommt Israel drin vor), von daher kann ich Verständnis aufbringen, dass eine von Kindheit an entstandene Prägung nicht so leicht abzuschütteln ist. Er hält mich wiederum wahrscheinlich für hoffnungslos naiv.

    Entgegen der hier geäußerten Tipps würde ich mich an deiner Stelle da gar nicht groß in "seine" Themen einlesen, das ist Verschwendung von Lebenszeit, erstens liest er ja doch mehr und zweitens kann man eine Verschwörungstheorie nunmal nicht widerlegen, das ist systemimmanent.

    Lass ihn machen und bitte ihn, dich nicht damit zu behelligen. Ich drück dir die Daumen, dass es nur eine Phase ist
    Wo kämen wir denn hin, wenn jeder fragte, wo kämen wir denn hin, und niemand ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir denn gingen.

    Mit Klein Itsy (2012)
    und
    Klein Bitsy (ET 01.05.2015)

+ Antworten
Seite 4 von 10 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •