+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28
  1. #11

    Registriert seit
    28.01.2007
    Beiträge
    1.612

    AW: Wie wichtig sind gemeinsame Freunde für eine Partnerschaft?

    @Sugarnova: wieso "strategisch auswählen"? Habe ich noch nie gemacht. Im Gegenteil: Mein Freund meint häufig, eine Freundschaft müsse ihm "was bringen" - den Spruch finde ich ganz furchtbar. Ich sehe Freundschaft völlig anders, nämlich als ein Geben und Nehmen ohne Aufrechnen.

    @Cranberry: ja, ich nehme auch an, dass er ein Teil des "Problemes" ist. Ich habe immer versucht, es aus seinem Blickwinkel zu betrachten, habe aber selber andere und sicher unproblematischere Einstellungen zum Thema Freundschaft.

    Depression, Paranoia und Autismus sind ganz sicher nicht im Spiel, aber vielleicht eine Art von Narzissmus. Narzissten sind ja gerne Mittelpunkt einer Party, haben aber oft kaum Freunde.
    ...........und dann muss man ja auch noch Zeit haben, einfach dazusitzen und vor sich hin zu schauen. (Astrid Lindgren)

  2. #12
    Moderation Avatar von Suzie Wong
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    11.911

    AW: Wie wichtig sind gemeinsame Freunde für eine Partnerschaft?

    Zitat Zitat von emma-woodhouse Beitrag anzeigen
    (...)

    @Suzie Wong: habt Ihr es denn mit Paar-Freundschaften schon einmal probiert? Und hast Du eine Ahnung, warum es ggf. nicht harmonierte?
    Es gibt ja die Paarfreunde mit Kindern: bei denen hapert es einfach manchmal an der Zeit für Unternehmungen. Das ist die Erfahrung, die wir gemacht haben.
    Es gibt die Paarfreunde, die weiter weg wohnen: die wohnen eben weiter und man sieht sich selten.
    Paarfreunde, die in der Nähe wohnen und kinderlos sind, haben wir nicht.

    suzie
    Genieße das, was du hast, denn es ist kostbar!

    Moderatorin in den Unterforen:
    Beziehung im Alltag und Über das Kennenlernen.

  3. #13
    Moderation Avatar von Suzie Wong
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    11.911

    AW: Wie wichtig sind gemeinsame Freunde für eine Partnerschaft?

    Meiner Meinung sollte man auch differenzieren. Es geht nicht darum, dass ich nur mit Mr Wong im Paket auftauche. Wir beiden haben ja getrennt voneinander Freunde, sondern es geht darum, dass ich gemeinsame Freunde für gemeinsame Unternehmungen haben möchte.

    Im Grunde haben wir auch eine Clique, nur leider wohnt der Großteil weit weg, die gemeinsame Freundin ist hier und ein anderes Paar. Dieses Paar ist sehr nett, aber sie ist gerade auf der anderen Seite des Erdballs ... Klar, ihn sehen wir ab und zu.


    Und ich spreche jetzt bewusst von Freunden und nicht von guten Bekannten, mit denen man sich mal gut versteht.


    suzie
    Genieße das, was du hast, denn es ist kostbar!

    Moderatorin in den Unterforen:
    Beziehung im Alltag und Über das Kennenlernen.

  4. #14

    Registriert seit
    12.05.2012
    Beiträge
    78

    AW: Wie wichtig sind gemeinsame Freunde für eine Partnerschaft?

    In meiner Exehe hatten wir mal den Punkt, wo uns gemeinsame Freunde fehlten und auch etwas an gemeinsamen Unternehmungen...wir haben dann ein Inserat aufgegeben und es hat super geklappt.

    Ich habe bereits einige mir sehr wertvoll gewordene Menschen darüber kennengelernt (Wandern, Kochen, Spielen, Sport...)
    Manche halten bereits 19 Jahre

    Ich denke, wenn der Partner WIRKLICH gern neue Kontakte möchte, muß er sich auch drauf einlassen und offen dafür sein.

    Mit sich zurücklehnen und urteilen wird dat nix

  5. #15

    Registriert seit
    18.06.2012
    Beiträge
    397

    AW: Wie wichtig sind gemeinsame Freunde für eine Partnerschaft?

    Zitat Zitat von emma-woodhouse Beitrag anzeigen
    @Sugarnova: wieso "strategisch auswählen"? Habe ich noch nie gemacht. Im Gegenteil: Mein Freund meint häufig, eine Freundschaft müsse ihm "was bringen" - den Spruch finde ich ganz furchtbar. Ich sehe Freundschaft völlig anders, nämlich als ein Geben und Nehmen ohne Aufrechnen.
    Und wie sieht er dich? Musst Du ihm auch was bringen???

  6. #16

    Registriert seit
    07.01.2006
    Beiträge
    914

    AW: Wie wichtig sind gemeinsame Freunde für eine Partnerschaft?

    Hallo zusammen,

    der interessantes Thema welches mich auch beschäftigt. Mein Mann und ich sind 13 Jahre zusammen, viel im Leben umgezogen und es gibt keiner keine langjährigen Freunde in der Nähe. Sie sind hauptsächlich bei meinem Mann bundesweit verstreut Dank Internet und FB kan man nun auch besser Kontakt halten.


    Aber Besuche sind immer mit Aufwand verbunden. Ich würde mir auch einen kleinen gemeinsamen Freundeskreis in der Nähe wünschen. Über unser Hobbie Motorradfahren haben wir auch Leute kennengelernt. Aber so 100%ig passt es immer nie für uns beide.

    Dazu kommt das mein Mann nicht gesund ist und wir nicht alle gemeinsamen Aktivitäten zusammen machen können das betritt hauptsächlich die aktiven Sachen wie Wandern, Walken Sport, wir unternehmen z.B. gern kulturelles.

    Ich selbst habe einige Freundinnen die ich von der Arbeit kenne, wir unternehmen auch ab und zu etwas, hauptsächlich in der Woche..

    Ich weiss nicht ob ihr das kennt, ich bin oft in einem Zwiespalt. Ich hätte gern gemeinsame Freunde wo es für beide 100%ig passt und gemeinsame Unternehmungen. Aber mir fehlt durch meinen ziemlich forderden Job auch die Zeit. Ich bin fast jeden Tag erst 19 Uhr zu Hause und bin froh mich ausruhen zu können bzw. am Wochennende einfach mal abzuhängen.


    An eine Anzeige habe ich auch schon mal gedacht @newinbri - wo hast Du denn inseriert?


    lg phyllis
    Geändert von Phyllis (20.12.2012 um 07:52 Uhr)

  7. #17
    Avatar von Karla48
    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    15.486

    AW: Wie wichtig sind gemeinsame Freunde für eine Partnerschaft?

    Also wir haben uns erst mit Ende 40 kennen gelernt. Ein paar Bekannte überschnitten sich, rein zufällig. Aber mehr auch nicht.

    Ich finde es - wie schon oben gesagt wurde - so selten wie einen 6er im Lotto, dass eine vierer-Konstellation sich findet und auch zusammenbleibt. Das sehe ich im Bekanntenkreis auch kaum. Es gibt nur eine einzige Clique, bei der das funktioniert, und die wohnen alle nebeneinander. Was ja praktisch ist, um den Kontakt zu pflegen.

    Ich vermisse nichts. Habe meine eigenen Kontakte, Herr Karla auch. Gemeinsame Bekannte (die man in Kneipen oder sonstwie auswärts "automatisch" trifft) haben wir reichlich, aber Freunde, mit denen man regelmäßig etwas unternehmen kann, nein das haben wir nicht. Sein Hobby ist nicht meins, meins nicht seins, und das wird sich auch nicht ändern. Ich werde kein rasender Rennradfahrer, und er keine Schneiderin.
    Wir wollen aber nächstes Jahr mal Kurzurlaubs-Wochenenden mit einem mit ihm befreundeten Paar machen, zwecks Rennradtouren. Wir Frauen unternehmen dann was anderes in der Zeit. Darauf freue ich mich, aber ich habe nicht die Erwartung, dass das nun der 6er im Lotto wird. Ich merke gerade, dass ich das auch gar nicht suche. Bin ich normal?
    The original Karla
    est. 2006

    Achtung! Affe beißt und wirft mit Schmutz!
    ( Schild im Zoo)


  8. #18
    Moderation Avatar von Suzie Wong
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    11.911

    AW: Wie wichtig sind gemeinsame Freunde für eine Partnerschaft?

    Eine Situation, in der ich z.B. so eine kleine nahe Clique vermisse, ist Silvester. Da ich überhaupt kein Silvesterfan bin, würde ich gerne mal sagen: lass uns doch mit xx und yy zusammen lecker essen und dann irgendwo noch knallen. Aber meist sind die meisten "vergeben" oder es ist eben ein Akt wegen der Entfernung. Oder bei spontanem Grillen, wobei das ist kein Problem, das geht.

    Vielleicht vermisse ich einen kleinen Kreis, der automatisch an mich/uns denkt? Ist bisschen schwer zu beschreiben und wahrscheinlich bin ich da auch zu *stampf: ich will das*, anstatt zufrieden zu sein, wie es ist (siehe Signatur ).

    Es sind ja nur Verbesserungsvorschläge. Ich denke, um auf den Strangtitel zurückzukommen: das muss jede/r für sich entscheiden (ach ). Manchen ist es wichtig, gemeinsame Freunde für gemeinsame Unternehmungen zu haben. Manchen reicht es, wenn sie in der Beziehung gemeinsam etwas machen und haben gerne getrennte Freunde zum Ausgleich.

    suzie
    Genieße das, was du hast, denn es ist kostbar!

    Moderatorin in den Unterforen:
    Beziehung im Alltag und Über das Kennenlernen.

  9. #19
    Was-immer-es-gibt
    gelöscht

    AW: Wie wichtig sind gemeinsame Freunde für eine Partnerschaft?

    Zitat Zitat von Uli_F-2009 Beitrag anzeigen
    Ich finde, Du lebst wie ein Mensch mit Freunden. Und er halt ohne.
    Diese Paargeschichten finde ich nicht notwendig. Wenn es sich ergibt, ist das mal nett. Aber die Partnerschaft als Vehikel um Bindungen zu schaffen, die man von Mensch zu Mensch nicht hinbekommt? Davon halte ich nichts.

    Er ist doch zuständig für seine freundschaftlichen Beziehungen. Dir gelingt das. Ich kann mir denken, dass da Eifersucht aufkommt. Sollst Du denn schuld sein, weil ihr keine Paarfreundschaften habt?
    Das glaube ich nicht.
    Ich finde, hier wird alles soo kompliziert beschrieben.
    Wenn ein Mensch seine Freundschaften nur für sich leben will und kann ist das schon sehr speziell.

    Ich war und bin der Mensch der aufs Verrecken nicht nur mit seinem Mann leben will und kann.
    Ausnahmen sind die Zeiten der Familiengründung und -zeit.

    Ansonsten finde ich das nicht stimmig.

  10. #20

    Registriert seit
    28.01.2007
    Beiträge
    1.612

    AW: Wie wichtig sind gemeinsame Freunde für eine Partnerschaft?

    Zitat Zitat von Cranberry66 Beitrag anzeigen
    Und wie sieht er dich? Musst Du ihm auch was bringen???
    @Cranberry, ich hoffe mal nicht....

    @Karla48: ich hatte gehofft, dass Du hierzu schreiben würdest - danke! Und ich sehe es genau so wie Du. ICH bin ja auch zufrieden, und sehe es genau wie @Phyllis: Ich bin von der Arbeit auch erst spät zuhause, habe immer Kolleginnen den ganzen Tag um mich herum und bin froh, wenn ich an einigen Abenden und am Wochenende mal nicht so viel hören und sehen muss.

    @Suzie Wong: ich habe auch bewusst von Freunden gesprochen. Ich unterscheide da sehr zwischen Freunden, Bekannten und guten Bekannten.
    ...........und dann muss man ja auch noch Zeit haben, einfach dazusitzen und vor sich hin zu schauen. (Astrid Lindgren)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •