+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1

    Registriert seit
    19.12.2012
    Beiträge
    5

    Stirnrunzeln Wie mit depressiver Phase des Partners umgehen? Ich will ihn nicht verlieren.

    Hallo,

    ich hoffe mir kann jemand helfe. Mein Partner ist seit einigen Wochen depessiv (denke ich). Er ist total gestresst und überfordert, sein Kopf ist voll und er kann keine klaren Gedanken fassen. Er ist in sich gekehrt und bedrückt und so abweisend zu mir.

    Das schlimmste, er überlegt sich zu trennen. Er meint, die Liebe ist nicht mehr wie am Anfang (was nach den Jahren normal ist, dass man da nicht mehr diese Verliebtheit hat), er macht sich vorwürfe weil es mir schlecht geht (habe eine Facialespharese im moment und ne olle Erkältung). Ich habe ihm gesagt, er soll sich keine Gedanken machen und keine Vorwürfe, das es nicht an ihm liegt. Aber es bringt nichts.

    Er ist auch kaum daheim, meist bei Freunden die nichts von seiner Situation wissen und mit denen wir so nichts unternehmen und wenn er daheim ist, dann nur am PC. Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Er meidet unseren Freundeskreis und zum größten Teil sogar die Familie. Ich habe schon einiges durch gelesen, aber es ist so schwer, somal auch Weihnachten vor der Tür steht. Ich fahre am Wochenende zu meiner Familie und hoffe das die 2 Wochen uns gut tun und er einen klaren Kopf bekommt. Ich hab nur solche Angst ihn zu verlieren. Wir haben schon so viel miteinander durch gemacht, so viele Höhen und Tiefen und wir haben es immer wieder geschafft. Nur dieses mal ist es schlimmer. Er will heute mit mir reden und ich habe ehrlich gesagt ziemliche Angst, Angst dass er mich verlässt.

    Er meinte von sich aus, dass er vllt wieder zum Therapeuten gehen soll. Aber ich weiß nicht ob er sich schon darum gekümmert hat, so wie ich ihn kenn, denke ich noch nicht. Und ich trau mich nicht ihn darauf anzusprechen. Er weiß selber nicht mehr weiter sagt er, sein Kopf ist voll, alle und alles nervt ihn, er weiß nicht was er machen soll, er vermisst mich wenn ich nicht da bin, aber die Gefühle sind so komisch usw.
    Ich bin echt verzweifelt, weil ich ihm helfen möchte. Ich habe ihm gesagt und er weiß das ich immer für ihn da bin, zu ihm halte und immer unterstützen werde, wie bisher auch. Ich erwarte auch nichts von ihm im moment, weil ich weiß das er eine schwere Zeit durch macht, aber ich fände es falsch, wenn er deswegen alles was wir haben einfach so aufgeben würde, wir sind seit 6 Jahren zusammen und befinden uns im verflixten 7. Jahr. Wir haben erst seit einpaar Monaten eine neue Wohnung, ich bin extra wegen ihm in seine Stadt gezogen, sehr weit weg von meinem zu Hause und jetzt passiert so etwas. Ich kann das nicht verstehen, weil vor einpaar Monaten noch alles perfekt war, wir haben gelacht, Spass gehabt und alles wie immer. Und aufeinmal passiert das, es ist wie ein Schlag ins Gesicht und es tut so weh. Ich will ihm helfen und auch nichts falsch machen.

    Es wäre toll, wenn mir jemand einige Tips geben könnte was ich nicht tun, sagen, reagieren soll wenn er heute mit mir redet. Was ich wie sagen könnte usw. Danke danke

  2. #2
    mushunt
    gelöscht

    AW: Wie mit depressiver Phase des Partners umgehen? Ich will ihn nicht verlieren.

    Zitat Zitat von FlorNaranja Beitrag anzeigen
    ich hoffe mir kann jemand helfe. Mein Partner ist seit einigen Wochen depessiv (denke ich). Er ist total gestresst und überfordert, sein Kopf ist voll und er kann keine klaren Gedanken fassen. Er ist in sich gekehrt und bedrückt und so abweisend zu mir.

    Das schlimmste, er überlegt sich zu trennen. Er meint, die Liebe ist nicht mehr wie am Anfang
    Er ist auch kaum daheim, meist bei Freunden die nichts von seiner Situation wissen und mit denen wir so nichts unternehmen und wenn er daheim ist, dann nur am PC.
    Er will heute mit mir reden und ich habe ehrlich gesagt ziemliche Angst, Angst dass er mich verlässt.
    Liebe FlorNaranja,
    ich hoffe sehr, dass ich Unrecht habe, aber ich vermute, er hat eine andere und will sich von Dir trennen.
    Liebe Grüße,
    mushunt

  3. #3

    Registriert seit
    19.12.2012
    Beiträge
    5

    AW: Wie mit depressiver Phase des Partners umgehen? Ich will ihn nicht verlieren.

    Danke für deine Antwort/Vermutung.
    Das war auch mein erster Gedanke.
    Das wurde schon geklärt. Ich habe mehrere unterschiedliche Leute auf ihn angesetzt denen ich vertraue um das zu klären, ohne das er es weiß. Er hat keine andere, er hat niemanden kennen gelernt. Er möchte auch keine andere haben ect.

    Er denkt an mich, ich bin ihm nicht egal, er ist für mich da wenn ich ihn brauche, jetzt wo ich krank bin kümmert er sich auch um mich wie früher auch, er vermisst mich auch, es sind noch einige Faktoren, die mir versichern, dass da keine andere ist. Er hatte schon mal eine tiefe Depression als er seinen Job verloren hatte und die haben wir auch überstanden. Seine Schwester und Mutter haben gesagt, das er früher schon solche tiefen Phasen hatte, deswegen er auch schon mal beim Therapeuten war.

    Also bleibt mir wohl nichts, als ab zuwarten und mir seine Sorgen und alles genau anzuhören ?!

  4. #4
    mushunt
    gelöscht

    AW: Wie mit depressiver Phase des Partners umgehen? Ich will ihn nicht verlieren.

    Nun, dann war meine Vermutung falsch.
    Er ist dann vielleicht manisch-depressiv.
    Das heißt gute und schlechte Phasen wechseln einander ab. So eine manische bzw. depressive Phase kann mehrere Monaten anhalten.
    Das ist auch für Angehörige nicht einfach.
    Oder ihm gefällt das Zusammenleben doch nicht so gut, wie er sich das vorgestellt hat.
    Das wäre dann am leichtesten zu handhaben, indem Ihr wieder ein bißchen mehr auf Abstand geht.
    Er wird es Dir nachher sagen, was mit ihm los ist.
    Vorher nutzt es wenig, darüber zu spekulieren.
    Gruß,
    mushunt

  5. #5

    Registriert seit
    19.12.2012
    Beiträge
    5

    AW: Wie mit depressiver Phase des Partners umgehen? Ich will ihn nicht verlieren.

    ja, ja...hm...mein Kopf ist so durcheinander, weil ich nicht weiß was mich erwartet. Er sagt, ich soll mich nicht wegen nichts verrückt machen, aber das sagt er so leicht, er sitzt ja nicht auf die heißen Kohlen, das hab ich ihm natürlich nich gesagt.
    Wir hatten schon mal zusammen gelebt. Wir führten 2 Jahe eine Fernbeziehung, dann haben wir 2 Jahre zusammen gelebt, weger der Wirtschaftskriese verlor er seinen Job, war depressiv usw. und ich sagte, wir können weg gehen, neu Anfangen. Das haben wir gemacht. Die Firma wollte ihn dann zurück, ich ließ ihn gehen und führten weitere 2 Jahre eine Fernbeziehung. Jetzt bin ich im Sommer wieder runter gegangen in eine Stadt die ich nicht mag und hab alles zurück gelassen, um mit ihm eine Zukunft auf zubauen, was super lief. Dann kam der Stress auf der Arbeit, das lernen nebenbei für seinen Techniker usw. und der Einrichtungsstress (Möbellieferungen ect.) und dann ging es Berg ab, es ging wieder kurz Berg auf und nun wieder so tief runter. Ich weiß das es nich leicht ist und es ist wirklich anstrengend auch für mich. Er hat ja von sich auch gemeint, vllt sollte ich wieder zum Therapeuten gehen. Ich hoffe er bekommt sein Leben wieder in den Griff ohne das er unsere Beziehung dafür weg wirft. Er meinte (nicht zu mir), das er es toll findet, das ich ihm seine Zeit gebe und das ich so wie ich bin perfekt bin nur er nicht weiter weiß im moment, weil ihm alles zu viel ist (Job, Leute, Lernen). Ich trau mich nicht ihn darauf anzuspechen, dass er einen Termin machen soll beim Therapeuten, nicht das er es in den falschen Hals bekommt, denn man kann ihn im moment durch winzigkeiten in die Flucht jagen...ich weiß nur nicht wie ich was machen/sagen soll...denn ich hab das Talent meist Dinge zu sagen und es anders zu meinen.
    Geändert von FlorNaranja (19.12.2012 um 14:19 Uhr)

  6. #6

    Registriert seit
    04.12.2012
    Beiträge
    393

    AW: Wie mit depressiver Phase des Partners umgehen? Ich will ihn nicht verlieren.

    Zitat Zitat von FlorNaranja Beitrag anzeigen
    ...Ich trau mich nicht ihn darauf anzuspechen...
    ich glaube, um eine offene aussprache wirst du nicht kommen, wenn du wirklich etwas ändern möchtest.

    was hindert dich denn daran, ihm gegenüber die ängste die du hast anzusprechen? und was ihm zu sagen, dass du hinter ihm stehst und ihn unterstützt? wie sollte er da negativ reagieren? vielleicht ist es genau das, was er gerade braucht.

    kommunikation ist das A und O in jeder beziehung.

  7. #7
    Avatar von Sandra71
    Registriert seit
    06.04.2005
    Beiträge
    9.472

    AW: Wie mit depressiver Phase des Partners umgehen? Ich will ihn nicht verlieren.

    Zitat Zitat von FlorNaranja Beitrag anzeigen
    Er hatte schon mal eine tiefe Depression als er seinen Job verloren hatte und die haben wir auch überstanden.
    Hat er in dieser Zeit auch mal geäußert, sich von dir trennen zu wollen?

    Also bleibt mir wohl nichts, als ab zuwarten und mir seine Sorgen und alles genau anzuhören ?!
    Redet ihr denn überhaupt noch miteinander? Du schreibst ja, dass er kaum zu Hause ist - und wenn, dann vor dem Rechner sitzt...
    Theorie ist, wenn man weiß wie es geht und nichts funktioniert - Praxis ist, wenn alles klappt und keiner weiß warum.

  8. #8
    gesperrt
    Registriert seit
    22.08.2010
    Beiträge
    96

    AW: Wie mit depressiver Phase des Partners umgehen? Ich will ihn nicht verlieren.

    bitte, es erkläre mir eine, warum frauen so dermaßen oder überhaupt ihr leben nach einem mann ausrichten. danke.

  9. #9

    Registriert seit
    04.12.2012
    Beiträge
    393

    AW: Wie mit depressiver Phase des Partners umgehen? Ich will ihn nicht verlieren.

    Zitat Zitat von speef Beitrag anzeigen
    bitte, es erkläre mir eine, warum frauen so dermaßen oder überhaupt ihr leben nach einem mann ausrichten. danke.
    weil wir sonst feststellen könnten, dass wir ohne männer besser dran sind und die erdbevölkerung dann aussterben würde?

    wäre jetzt mal eine theorie. vielleicht hat noch jemand eine bessere...

  10. #10
    gesperrt
    Registriert seit
    22.08.2010
    Beiträge
    96

    AW: Wie mit depressiver Phase des Partners umgehen? Ich will ihn nicht verlieren.

    .
    Geändert von speef (19.12.2012 um 23:14 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •