+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 39
  1. #21

    Registriert seit
    18.12.2012
    Beiträge
    12

    AW: Reduzierter Kontakt zu den Schwiegereltern

    Liebe Brighid,

    ja, ich denke, der Knackpunkt ist der, daß mein Mann eben doch irgendwie hofft, es renkt sich einigermaßen ein...

    Lieben Gruß,

    Ella

  2. #22
    Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    55.476

    AW: Reduzierter Kontakt zu den Schwiegereltern

    Zitat Zitat von Ella1979 Beitrag anzeigen
    . In meinem Beruf habe ich viel mit Menschen zu tun, denen ich helfe, zugunsten einer klaren und respektvollen Kommunikationihre eigenen Bedürfnisse besser zu formulieren.

    Ich merke zum ersten Mal, wie schwierig es ist, das dann im Privaten in die Tat umzusetzen, weil Kommunikation ja immer ein Wechselspiel ist. Deshalb die Abwehr...

    Liebe Grüße, Ella

    da stehst du nun, könntest helfen (aufgrund deines berufes), kannst kommunikation besser als sie und sie sehen ihre defizite nicht, sehen sie nicht, wollen es nicht einsehen, wollen auch nichts verändern.

    du läufst gegen die wand.


    dann bleibt, um beim bild mit der mauer/wand zu bleiben- zwei möglichkeiten: es aufzugeben die wand/mauer einreissen zu können, dir deinen eigenen weg zu suchen und zu finden------------- oder immer wieder gegen die mauer/wand anrennen und dir selbst sehr weh tun.

    so wie ich dich verstehe: hast du eingesehen: die wand ist zumindest zum momentanen zeitpunkt stärker. du suchst dir deinen weg um sie herum, oberdrüber, untendrunter- oder drehst dich um und gehst einen ganz andern weg.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

    jeder denkt daran, die welt zu verändern. aber niemand denkt daran sich selbst zu verändern. tolstoi

    es erscheint immer unmöglich, bis es vollbracht ist. nelson mandela

    auf grosser kaperfahrt für kleine piraten

  3. #23
    Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    55.476

    AW: Reduzierter Kontakt zu den Schwiegereltern

    Zitat Zitat von Ella1979 Beitrag anzeigen
    Liebe Brighid,

    ja, ich denke, der Knackpunkt ist der, daß mein Mann eben doch irgendwie hofft, es renkt sich einigermaßen ein...

    Lieben Gruß,

    Ella
    da die drei affen in einer person zu spiegeln- das ist seine entscheidung.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

    jeder denkt daran, die welt zu verändern. aber niemand denkt daran sich selbst zu verändern. tolstoi

    es erscheint immer unmöglich, bis es vollbracht ist. nelson mandela

    auf grosser kaperfahrt für kleine piraten

  4. #24

    Registriert seit
    14.08.2006
    Beiträge
    3.706

    AW: Reduzierter Kontakt zu den Schwiegereltern

    Zitat Zitat von Ella1979 Beitrag anzeigen
    der Knackpunkt ist der, daß mein Mann eben doch irgendwie hofft, es renkt sich einigermaßen ein...
    Dann erbitte Dir Zeit. Jetzt geht das aber nicht, wenn Du so heftig reagierst.

    Ich glaube, Ella, dass Du Dich noch nicht ganz und gar durchschaut hast. Es ist unangemessen, andere Menschen aufgrund eines kulturell anderen Umgangs mit Konflikten zu verachten. Ich glaube nach wie vor, dass Verachtung/Überheblichkeit Deine Art ist, Dich Deinen Gefühlen nicht zu stellen. Ähnlich wie Du Bauchschmerzen entwickelst, die Dein Körper erzeugt, um Dich auf nicht erkannte Gefühle hinzuweisen - so, jetzt Schluss mit meiner Küchenpsychologie.
    Viele Grüße

    Massashi

  5. #25
    Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    55.476

    AW: Reduzierter Kontakt zu den Schwiegereltern

    Zitat Zitat von Massashi Beitrag anzeigen
    Es ist unangemessen, andere Menschen aufgrund eines kulturell anderen Umgangs mit Konflikten zu verachten. Ich glaube nach wie vor, dass Verachtung/Überheblichkeit Deine Art ist, Dich Deinen Gefühlen nicht zu stellen. Ähnlich wie Du Bauchschmerzen entwickelst, die Dein Körper erzeugt, um Dich auf nicht erkannte Gefühle hinzuweisen -
    @ massashi
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

    jeder denkt daran, die welt zu verändern. aber niemand denkt daran sich selbst zu verändern. tolstoi

    es erscheint immer unmöglich, bis es vollbracht ist. nelson mandela

    auf grosser kaperfahrt für kleine piraten

  6. #26

    Registriert seit
    14.08.2006
    Beiträge
    3.706

    AW: Reduzierter Kontakt zu den Schwiegereltern

    Oh, ein Blümchen!
    Dir auch eins, brighid, bevor ich mich jetzt hier für heute abmelde
    Viele Grüße

    Massashi

  7. #27

    Registriert seit
    18.12.2012
    Beiträge
    12

    AW: Reduzierter Kontakt zu den Schwiegereltern

    Liebe Massashi,

    wer durchschaut sich schon ganz und gar? Das kann (zum Glück) niemand von sich sagen.

    Ich möchte Dir gerne ein Beispiel geben für das, was ich persönlich ungeachtet des kulturellen Hintergrunds der Beteiligten für unangemessen und verachtenswert halte.

    Wir sind zum Essen eingeladen. Nach dem Hauptgang unterhalte ich mich noch mit jemandem am Tisch, während mein Mann und zwei andere Verwandte bereits abräumen (was ich sonst gerne mache, nur bin ich in dem Augenblick noch in ein Gespräch vertieft, das ich höflicherweise nicht einfach abbrechen möchte). Ich stehe kurz darauf zusammen mit meinem Gesprächspartner auf, greife ebenfalls nach den Tellern, um sie in die Küche zu bringen. Am Tisch sitzen nur noch die Eltern meines Mannes und die Tante. Letztere sagt, daß sie darauf ja schon gewartet hätte, ständig säße ich faul rum, es wäre ja mal an der Zeit, daß ich auch etwas täte. Kein Kommentar der Eltern - ich bin zu sprachlos, um etwas zu erwidern. Dann ist es wie im Theater - Vorhang auf, Vorhang zu, Vorhang auf. Ich komme mehrmals rein und gehe wieder raus, um abzuräumen, dabei herrscht mich die Tante immer wieder an, ich bleibe ruhig. Beim vierten oder fünften Mal sagt sie mir, daß die ganze Familie im übrigen meine furchtbare steife deutsche Art sowas von satt hätte und daß die Deutschen so schlimm waren im Krieg, jeder hätte sie gehaßt. Daraufhin sage ich ihr ruhig, daß sie mich gerne für das kritisieren darf, was sie kritikwürdig findet, meine Herkunft aber könne sie außen vor lassen. Wenn sie mich verbal attackiere, müsse sie in Kauf nehmen, daß ich mich wehre, und ich würde empfehlen, daß wir solche Kämpfe bei einem Essen zugunsten eines friedlichen Miteinanders sein ließen.

    Währenddessen sitzen seine Eltern nur stumm am Tisch. Dann kommen die anderen und wird lächelnd von seiner Mutter das Dessert aufgetragen.

    Am nächsten Tag wurde eine Entschuldigung verlangt. Von mir. Es wäre unpassend, eine ältere Dame vor anderen in die Schranken zu weisen.

    Nimm es mir nicht übel, wenn ich wenig Verständnis für eine Mentalität habe, unter deren Mäntelchen es erlaubt ist, Menschen für ihre Herkunft zu kritisieren, um dann alles mit einem Lächeln zu übertünchen. Das hat nichts damit zu tun, daß ich Deinem Empfinden nach verächtlich oder überheblich bin, ich finde das einfach nur respektlos. Ich greife niemanden wegen seines Andersseins an, wohl aber blicke ich auf Menschen herab, die jemanden wegen seines Ursprungs kritisieren, an dem sich ja bekanntlich nichts ändern läßt, und die diesem Menschen dann auch noch das Recht absprechen, das als Problem anzusprechen. Mentalität hin oder her - das geht zu weit (und oben genanntes Beispiel ist nur eines von vielen, in denen es um deutsche Herkunft und deutsche Geschichte geht). Dann werde auch ich überheblich.

    Ella

  8. #28
    Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    55.476

    AW: Reduzierter Kontakt zu den Schwiegereltern

    liebe ella,

    und an diesem punkt wäre es sache deines mannes gewesen zu sagen: so sprichst du nicht mit meiner frau.

    dein mann ist der dreh-knack-und angelpunkt bei der ganzen sache.

    er hält sich aus allem raus und steht nicht zu dir.

    sorry, aber so ne nummer hat sich der kindsvater noch nicht mal zu seinen "besten" zeiten geleistet.

    natürlich können sich ein solches verhalten seine altvorderen "leisten"- er hat ja soviel rückgrat wie ein regenwurm.

    sorry. aber gerade wenn frau es selbst erlebt hat, ob der tatsache der staatsbürgerschaft angefeindet zu werden, in meinem fall auch die töchter dumm angenöhlt zu werden ob der tatsache welche staatsbürgerschaft sie zu 50 prozent haben. wo auch ihre wurzeln sind-------------- wenn dein mann da nicht neben dir steht- sorry, da kannst du nur verlieren.

    und so wie er sich offensichtlich soooo dezent im hintergrund hält-- hast du schon verloren.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

    jeder denkt daran, die welt zu verändern. aber niemand denkt daran sich selbst zu verändern. tolstoi

    es erscheint immer unmöglich, bis es vollbracht ist. nelson mandela

    auf grosser kaperfahrt für kleine piraten
    Geändert von brighid (18.12.2012 um 23:22 Uhr) Grund: grmpfff.

  9. #29
    Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    55.476

    AW: Reduzierter Kontakt zu den Schwiegereltern

    liebe moderation- ich gebe zu- eben ist mir der gaul durchgegangen.

    wenn die wortwahl zu heftig war- dann ändert es bitte. aber ich habe bei so manchem, auch durch meine eigene geschichte, bei sowas - schaum vorm mund.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

    jeder denkt daran, die welt zu verändern. aber niemand denkt daran sich selbst zu verändern. tolstoi

    es erscheint immer unmöglich, bis es vollbracht ist. nelson mandela

    auf grosser kaperfahrt für kleine piraten

  10. #30

    Registriert seit
    18.12.2012
    Beiträge
    12

    AW: Reduzierter Kontakt zu den Schwiegereltern

    Liebe Brighid,

    mein Mann war nicht dabei, er kam erst später dazu. Ich habe ihm erst auf der Heimfahrt davon erzählt. Er ist dann so ausgeflippt, daß er jener Verwandte noch nachts eine Email geschrieben hat. Seit anderthalb Jahren redet er nicht mehr mit ihr (ich selbstverständlich auch nicht), so sehr sie sich auch um ihn bemüht, weil sie mich in der Vergangenheit immer wieder auf verschiedene Art und Weise angegriffen hat. Seine Familie biegt es aber so hin, daß es meine Schuld sei, daß die Frau sich so etwas geleistet hat.

    Für mich spielt auch in erster Linie der Konflikt mit seinen Eltern und seinem Bruder eine Rolle, alle anderen Verwandten sind ja eher nebensächlich, auch wenn jener Zwischenfall für mich durchaus Gewicht hat. Und wie weiter oben schon geschrieben - ich verstehe durchaus, daß er der Dreh-Knack-Angelpunkt ist, wie Du schreibst. Ihn kann ich ja nicht ändern, nur meine Haltung zu dem Ganzen.

    Liebe Grüße und gute Nacht,

    Ella

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •