+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 56
  1. #1

    Registriert seit
    16.12.2012
    Beiträge
    2

    Streit um Verwandtschaftsbesuche an den Weihnachtsfeiertagen

    Hallo zusammen,

    da mein Problem etwas kompliziert ist, versuche ich erstmal die Fakten zu schreiben und komme dann zu meinem Problem.

    Ich lebe mit meinem Freund ca. 600km von meinen Eltern entfernt. Meine Eltern leben gemeinsam mit meiner Oma in einem Haus.
    Wir sind seit über 7 Jahren zusammen.
    Bisher haben wir jedes Weihnachtsfest gemeinsam bei meinen Eltern verbracht.
    Die Familie meines Freundes feiert kein Weihnachten.
    Mein Freund "hat etwas gegen Verwandtschaftsbesuche" (ich nenne es Trauma aus seiner Kindheit...).

    Heute (3. Advent) rief meine Mutter an, um mir mitzuteilen, dass am 1. Feiertag nun doch Verwandtschaftsbesuch (meine Cousine mit Mann und 3 Kindern) angekündigt ist.
    Der Besuch hat sich mehr oder weniger selbst eingeladen und kommt "meine Oma besuchen". Allerdings halten sie sich ausschließlich in den Räumen meiner Eltern auf und meine Eltern erwarten, dass man aus Höflichkeit die gesamt Zeit (ca. 15 bis 21 Uhr) dabei bleibt.
    Diese Verwandtschaft ist nervig, erzählen nur von sich, sind Besserwisser... Jedenfalls nicht der angenehme Weihnachtsbesuch, den ich mir vorstellen würde.

    Mein Freund reagiert auf solche Neuigkeiten sehr verärgert. Wir haben auch lange gestritten.
    Seine Erwartung ist, dass wir am 1. Feiertag wegen des Besuchs zurückfahren.
    Für mich sind die freien Tage bei meinen Eltern sehr wichtig, sowohl um den Kontakt zu pflegen als auch um mich von meiner psychisch belastenden Arbeit zu erholen.

    Ich habe ihm im Streit gesagt, dass ich dann wohl allein fahren werde.
    Aber auch das zerreißt mir das Herz.

    Für mich ist dieser Verwandtschaftsbesuch "irgendwie zu ertragen", da ich die Tage anschließend noch genießen will. Für ihn ist das nicht hinzunehmen, er sagt, dass er das nicht mehr länger mitmache...
    Quasi ist für ihn das Problem, dass ich Wert auf eine gute Beziehung zu meinen Eltern lege und nicht darauf aus bin, mein eigenes Ding durchzuziehen. Das verletzt mich sehr.
    Letztendlich verlangt er eine Änderung in meinen Plänen - obwohl ich die Entscheidung für den Besuch nicht getroffen habe.

    Was kann ein Kompromiss sein?



    LG
    Sommernacht

  2. #2
    Moderation
    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    2.960

    AW: Streit um Verwandtschaftsbesuche an den Weihnachtsfeiertagen

    Entgegenkommen von beiden Seiten fände ich gut.

    Du verklickerst deinen Eltern, dass ihr eben nicht von 15 bis 21 Uhr dabei hockt, sondern zb nur zum Abendessen. Ihr macht euch vor Ort einen netten Nachmittag, Museum oder Sauna oder so, und dafür erträgt dein Freund dann noch zwei Stunden lang die zusätzliche Verwandtschaft. Oder er klinkt sich an diesem Tag komplett aus und kann ihn nach eigenem Geschmack gestalten.

    Ich finde es schon toll, dass er mit dir mitfährt, obwohl er Verwandtenbesuche nicht mag.

    Grüße, Cariad

  3. #3
    Moderation Avatar von skirbifax
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    36.120

    AW: Streit um Verwandtschaftsbesuche an den Weihnachtsfeiertagen

    Darf ich mal fragen, wie alt ihr seid? Grundsätzlich finde ich, dass irgendwann eine Ablösung vom Elternhaus stattfinden sollte und eine Hinwendung zu der eigenen Partnerschaft bzw. Familie. Ich finde, dass es von deinem Freund ein sehr großes Zugeständnis ist, jedes Weihnachten zu deinen Eltern zu fahren. Dass er sich jetzt noch den ersten Feiertag mit deinen Verwandten, die du doch selbst als nervig empfindest, zumutest, finde ich schon heftig.

    Ich habe dein Eindruck, dass du die Zugeständnisse, die dein Freund schon macht, nicht würdigst. Du erwartest jetzt noch zusätzliche Zugeständnisse seinerseits. Das kann und will er nicht. In meinen Augen verständlich. Warum willst du bei dem nervigen Besuch ausharren?
    Und ich habe mich so gefreut! sagst du vorwurfsvoll, wenn dir eine Hoffnung zerstört wurde. Du hast dich gefreut – ist das nichts?
    Marie von Ebner-Eschenbach


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen

  4. #4

    Registriert seit
    12.05.2012
    Beiträge
    78

    AW: Streit um Verwandtschaftsbesuche an den Weihnachtsfeiertagen

    liebe sommernacht,

    für mich ein guter kompromiss wäre (ganz klar) : es wäre schön und wünschenswert wenn ihr zusammen zu deinen eltern fahrt und am ersten feiertag euch zu zweit etwws schönes vornehmt.....
    sauna, wanderung stadtbummel..freunde, bekannte sehen.......

    defininitiv nivcht am tisch mit leuten sitzen,m die deine eltern warum auch immer da sitzen lassen ohne euch zu fragen
    dann sollen sie das auch ausbaden, ohne druck auf dich auszuüben, geschweige denn dass du deinen freund dazu nötigst.

    ich würde an seiner stelle erwarten, dass du den tag mit mir verbringt und wir uns schöne stunden machen.
    es ist schließlich UUUUUURRRLAAUUB

  5. #5

    Registriert seit
    16.12.2012
    Beiträge
    2

    AW: Streit um Verwandtschaftsbesuche an den Weihnachtsfeiertagen

    Danke für eure Ideen.
    Also: er ist 30, ich bin 28.

    Naja. Ich sehe meine Eltern ca. 4 mal im Jahr für einige Tage.
    Wir haben immer bei meinen Eltern Weihnachten gefeiert, da ich keine Lust habe zu zweit allein Weihnachten zu feiern. Weihnachten ist für mich ein Fest, das ich in Familie feiern möchte.
    Wie gesagt, die Familie meines Freundes feiert kein Weihnachten. Er fand bisher das Weihnachtsfest bei meiner Familie schön. Sodass es nicht zur Debatte stand, ob wir allein Weihnachten feiern sollten.

    Ich werde ihm morgen vorschlagen, dass wir am 1. Feiertag etwas unternehmen können.
    Mal sehen, wie er diese Idee findet.


    LG

  6. #6
    Avatar von Rotweinliebhaberin
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    10.534

    AW: Streit um Verwandtschaftsbesuche an den Weihnachtsfeiertagen

    Zitat Zitat von sommernacht84 Beitrag anzeigen
    Was kann ein Kompromiss sein?
    Wäre ich dein Freund, würde ich mit dir Heiligabend zu deinen Eltern fahren, eine Nacht bleiben, noch nett zusammen frühstücken und dann kurz bevor die nervigen Besserwisser kommen, nachhause fahren.
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

  7. #7
    Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    15.733

    AW: Streit um Verwandtschaftsbesuche an den Weihnachtsfeiertagen

    Zitat Zitat von sommernacht84 Beitrag anzeigen
    Danke für eure Ideen.
    Also: er ist 30, ich bin 28.

    Naja. Ich sehe meine Eltern ca. 4 mal im Jahr für einige Tage.
    Wir haben immer bei meinen Eltern Weihnachten gefeiert, da ich keine Lust habe zu zweit allein Weihnachten zu feiern. Weihnachten ist für mich ein Fest, das ich in Familie feiern möchte.

    LG
    Naja, aber wäre nicht ein Fest zu zweit schöner, und ihr fahrt an Tag 1 oder 2 hin? Mich wundert immer, wenn die Leute immer bei "einer" Seite hocken.

    Und meines Erachtens reagiert er über. Er ist bei deinen Eltern zu Gast, also hat er sich meines Erachtens auch nach den Gastgebern zu richten, und kann nicht einfach bestimmen.

  8. #8
    sina-lei
    gelöscht

    AW: Streit um Verwandtschaftsbesuche an den Weihnachtsfeiertagen

    Zeig deinem Freund doch deine Stadt
    und seid nur zum Essen da

  9. #9
    Avatar von Pacifique
    Registriert seit
    24.05.2007
    Beiträge
    5.529

    AW: Streit um Verwandtschaftsbesuche an den Weihnachtsfeiertagen

    Wenn ihr das schon 7 Jahre lang so macht, Weihnachten zu deinen Eltern zu fahren, ist das schon Tradition.
    Dass dein Freund das nicht will, kann ich verstehen, aber bisher hat er das auch immer mitgemacht. Die Eltern würden es garantiert sehr persönlich nehmen, wenn ihr nach 7 Jahren ohne triftigen Grund nicht erscheint.


    Dein Freund will sich am liebsten auf die Hinterbeine stellen, aber DU hättest die unangenehme Aufgabe, dass deinen Eltern zu verklickern, oder ?
    Geändert von Pacifique (18.12.2012 um 23:38 Uhr)

  10. #10
    Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    15.733

    AW: Streit um Verwandtschaftsbesuche an den Weihnachtsfeiertagen

    Seht ihr, ich bin der Ansicht, dass man irgendwann mit Freund/Freundin seine eigene "Familie" hat. Und feiere am liebstem mit ihm. Alleine. Und bei ihm ist es genauso.

    Die Jahre, wo wir gezwungenermaßen getrennt feiern mussten (Auslandsaufenthalte bei mir, Auslandsjobs bei ihm) hat Weihnachten gefehlt.

+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •