+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Administrator Avatar von BRIGITTE Community-Team
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    7.331

    Dossier: Paartherapie

    Liebe Userinnen und User,

    auch wenn die Liebe schon länger in der Krise steckt – den Gang zum Paartherapeuten trauen sich immer noch wenige. Dabei können durch die gemeinsame Arbeit Muster aufgebrochen werden, die das Paar allein überfordert. Und Liebe wieder freigesetzt werden, wo vorher nur Resignation und Verletzung war.

    Im BRIGITTE-Dossier (Heft 23, ab 17.10 am Kiosk) berichtet Psychologe Oskar Holzberg von seiner Arbeit. Er zeigt dabei zwei typische Fälle: Eine Frau fühlt sich vernachlässigt und macht ihrem Mann Vorwürfe. Der wiederum zieht sich zurück. In der anderen Beziehung ging der Ehemann fremd, während die Frau ihren Schmerz in Zorn verwandelte. Er erklärt, wie solche Paare wieder zueinander finden können.

    Haben Sie auch Erfahrungen mit Paartherapie gemacht? Dann diskutieren Sie mit.

    Freundliche Grüße
    Ihr BRIGITTE Redaktionsteam
    Das BRIGITTE Community-Team ist Ihr Ansprechpartner bei Fragen, Wünschen oder Problemen rund um die Community. Schreiben Sie uns gerne eine PN oder eine E-Mail.

  2. #2
    Avatar von Fender
    Registriert seit
    18.08.2006
    Beiträge
    7.825

    AW: Dossier: Paartherapie

    Zitat Zitat von BRIGITTE Community-Team Beitrag anzeigen
    Haben Sie auch Erfahrungen mit Paartherapie gemacht? Dann diskutieren Sie mit.
    Ja.

    Mit meiner Beziehung vor dieser. Ich wollte mich aus der Beziehung lösen, war aber irgendwie unsicher, ob wirklich. Das führte zu so einem ungeklärten Zustand irgendwie. Meine Partnerin schlug dann eine Paartherapie vor.

    Nach anfänglichem Rumgezicke meinerseits haben wir die auch begonnen, bei ProFamilia.

    Und ich muss sagen, dass ich ganz begeistert bin.

    Dabei können durch die gemeinsame Arbeit Muster aufgebrochen werden,
    Das waren insbesonder Kommunikationsmuster, und die "Therapie" bestand eigentlich in einer "Gesprächsmoderation".
    Und die war exzellent.

    Wenn jemand anders dabei ist, kommuniziert man anders - zumal die "Moderatorin" Fragen gestellt hat, die meine Partnerin mir nicht gestellt hat, und die ich mir selber zwar stellte, aber nicht beantworten wollte.

    Als Ergebnis stand jedenfalls die Trennung. Was meine Partnerin ja eigentlich nicht bezweckt hatte.
    Frauen sind nicht kompliziert. Sie wollen einfach nur geliebt werden.
    Und tolle Überraschungen. Und Schuhe. Und Schmuck.
    Und andere Dinge, die man erraten muss.

  3. #3
    trimedi
    gelöscht

    AW: Dossier: Paartherapie

    Hallo,
    ja ich war mit meinem Mann so 2-4 mal zur Therapie. Dann hatte ich durch Burn out einen Zusammenbruch und musste teilstationär behandelt worden. Unsere Therapie brachen wir dann ab (es war keine Zeit übrig dafür). Jetzt kriselt es einfach si weiter bei uns, leider. Ich hatte schon versucht meinen Mann zu überreden wieder hin zu gehen, allerdings will er nicht so recht, was typisch ist für "Männer".
    Unsere damalige Therapeutin hat mir persönlich nicht so zugesagt. Sie analysierte nur jede Verhaltensform, was uns gar nichts brachte. Wir wollten Tipps und Hilfestellung. Jetzt werde ich einen neuen Versuch machen uns helfen zu lassen, ansonsten gebe ich uns nicht mehr lange, da trotz Liebe der Zustand nicht auszuhalten ist.

  4. #4
    Avatar von neurosia
    Registriert seit
    08.10.2007
    Beiträge
    5.231

    AW: Dossier: Paartherapie

    Zitat Zitat von trimedi Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ja ich war mit meinem Mann so 2-4 mal zur Therapie. Dann hatte ich durch Burn out einen Zusammenbruch und musste teilstationär behandelt worden. Unsere Therapie brachen wir dann ab (es war keine Zeit übrig dafür). Jetzt kriselt es einfach si weiter bei uns, leider. Ich hatte schon versucht meinen Mann zu überreden wieder hin zu gehen, allerdings will er nicht so recht, was typisch ist für "Männer".
    Unsere damalige Therapeutin hat mir persönlich nicht so zugesagt. Sie analysierte nur jede Verhaltensform, was uns gar nichts brachte. Wir wollten Tipps und Hilfestellung. Jetzt werde ich einen neuen Versuch machen uns helfen zu lassen, ansonsten gebe ich uns nicht mehr lange, da trotz Liebe der Zustand nicht auszuhalten ist.
    Falls eine Paartherapie doch mal wieder zur Debatte steht, achtet vielleicht mal darauf, dass der Therapeut lösungsorientiert arbeitet statt problemorientiert.

    Siehe hier:
    Lösungsorientierter Ansatz
    - Nie rechtfertigen -

  5. #5
    trimedi
    gelöscht

    AW: Dossier: Paartherapie

    Hallo, war gestern unterweg um die Ausgabe zu kaufen. Leider ohne Erfolg. Wie kann ich an dieses Heft kommen. Anscheinend gibt es jetzt schon eine neue Ausgabe.
    Gruss

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •