+ Antworten
Seite 65 von 65 ErsteErste ... 1555636465
Ergebnis 641 bis 650 von 650
  1. #641
    Avatar von Elfenwels
    Registriert seit
    29.11.2005
    Beiträge
    285

    AW: Kleinliches Alltags-Gezanke oder höchste Zeit zu gehen?

    Zitat Zitat von Original-Sin Beitrag anzeigen
    Hallo liebe Elfenwels, hallo liebe Runde!

    Elfenwels, so schlimm und negativ finde ich das alles gar nicht. Ich will Dir jetzt nicht einreden, dass der Paketmann bereits heftig in Dich verknallt sei, aber hey, kann er nicht genau so unsicher/innerlich unklar und derzeit vielleicht nicht bereit sein wie Du? Er hat eine Einladung nicht angenommen - dafür ist er neulich herbeigestürzt und hat darauf bestanden, Pakete für Dich zu tragen. Warte doch einfach mal ab und mach so weiter wie bisher. Noch ist nicht aller Tage Abend - Großmutterweisheit, aber wahr.

    Und was mit ihm jetzt ist, ist doch auch gar nicht so wichtig, oder? Du magst jemanden, das ist schön. Wirklich bereit bist Du aber vermutlich noch gar nicht für etwas Neues. Und wenn es sich doch ergeben sollte, ist auch gut, wenn nicht, aber auch nicht schlimm - oder?

    Bzgl. Paketmanns Bemerkung über den Sexsüchtigen: Wer weiß, vielleicht hat er anschließend im stillen Kämmerlein ebenso rumgehirnt wie Du nach eurem letzten Treffen, was er da gerade verbockt hat.

    Will bloß sagen: klar, kann bedeuten, dass er damit gerade enthüllt hat, dass er sexsüchtig ist oder andere Probleme hat. Kann auch bloß bedeuten, er ist ein Mensch und begeht auch mal einen Schnitzer beim Smalltalk. Oder er ist einfach ehrlich und empathisch, ohne Hintergedanken und böse, versteckte Geheimnisse.

    Also sei nicht zu geknickt und zweifele bitte nicht an Deiner Selbstwahrnehmung - ich sehe gar nicht, dass die Dich hier getrogen hätte. Er scheint Dich zu mögen. Alles Weitere... hat Zeit.

    Liebe Grüße und alles Gute

    Sin
    Sin, wie schoen, dass Du mal wieder vorbeikuckst. Gestern abend habe ich uebrigens an Dich gedacht, weil ich mir zum Duschen die Haare zum Dutt zusammengewurschtelt hatte und danach so glamouroese 40-Jahre-Wellen im Haar hatte und dachte: "Huch, ich eifere Sin's Avatar nach"

    Recht haste, es ist gut so wie es ist und ich habe alle Zeit der Welt.



    So, jetzt werde ich mal offline gehen und mich meinem Besuch widmen.


    Liebe Wochenendgruesse an alle Bricommetten. Lasst es Euch gut gehen!
    vertrauen ist eine oase im herzen, die von der karawane des denkens nie erreicht wird
    - khalil gibran -

  2. #642
    Avatar von Salsera65
    Registriert seit
    04.07.2005
    Beiträge
    15.857

    AW: Kleinliches Alltags-Gezanke oder höchste Zeit zu gehen?

    Zitat Zitat von Elfenwels Beitrag anzeigen
    So, jetzt werde ich mal offline gehen und mich meinem Besuch widmen.
    Ich hoffe, ihr hattet eine schöne Zeit!

    Wie geht es dir inzwischen?

  3. #643
    Avatar von Elfenwels
    Registriert seit
    29.11.2005
    Beiträge
    285

    AW: Kleinliches Alltags-Gezanke oder höchste Zeit zu gehen?

    Liebe Salsera, liebe Runde, ich melde mich hiermit offiziell aus der Versenkung zurueck.


    Dass ich so lange verschollen war, hatte nix mit der Bricomm zu tun, sondern einfach eine Kombination aus staendig selber uebers Wochenende weg sein, Besuch zu bespassen haben und dazwischen dann Haushaltskram nachholen.




    Um da anzufangen, wo ich Euch abhanden gekommen bin, und die Paketmannsaga zum vorlaeufigen Abschluss zu bringen:



    Eine Woche nach dem leicht verwirrenden Gespraech, in dem er erst bekundete, meine Fotos sehen zu wollen aber mein Abendessens-Vorschlag dankend ablehnte wurde die Situation noch etwas bizarrer.



    Morgens bin ich meinem Vermieter ueber den Weg gelaufen, der mit sagte, dass ein paar Paeckchen fuer mich da sind und Paketmann meine DVD rausgelegt hat, fuer den Fall dass der Vermieter mir ueber den Weg laeuft.


    Ich war ziemlich ueberrascht weil die DVD ja eher ein Privat-Ding zwischen Paketmann und mir war und ich schon angenommen hatte, dass er mich in irgendeiner Form nochmal direkt kontaktieren wuerde deswegen. Dieses indirekte Zurueckgeben sah fuer mich etwas nach Begegnung vermeiden wollen aus.


    Mein Vermieter merkte aber, dass ich grad auf dme Weg zur Arbeit und schon mitsamt Fahrrad aus dem Gartentor raus war, deshalb beschloss er, die Sachen wieder mitzunehmen und mich sie spaeter abholen zu lassen.


    Ich habe dann also Paketmann getextet, ob ich an dem abend gegen 8 vorbeikommen kann, um den Kram abzuholen, worauf erst nach 2 Stunden zurueckkam: "Hallo elfenwels, ich hoffe Dir gehts gut. Ich weiss noch nicht. Ich werds versuchen und sehe Dich vielleicht nachher."


    Hoem. Das fand ich nicht so richtig hilfreich, weil selbst ein "Kann heute nicht, Zeitpunkt x waere besser." mehr Klahrheit reingebracht haette.


    Ich dachte mir, vielleicht hat er Angst vor einer unangenehmen Begegnung mit einer enttaeuschten Frau hat, deshalb habe ich zurueckgeschrieben: "Ihr Showbiz Leute koennt so raetselhaft sein. Na gut, ich werde ja spaeter sehen, was passiert.", um zu signalisieren: "Ich komme in Frieden und bin bereit, alles locker-flockig zu nehmen."


    Ich habe an dem Abend von zuhause aus gearbeitet und konnte sehen, wie er 20 vor 8 gefahren ist und mir 5 Minuten spaeter getextet hat: "Hallo elfenwels, ich bin frueher gegangen, sollte aber morgen frueh um 8 da sein, falls Du dann das Paket abholen willst."

    Da war ich dann ratlos, was ich noch dazu sagen wollte und hab dementsprechend auch nix dazu gesagt.

    Es sah fuer mich schon maechtig danach aus, als wollte er vermeiden, mit mir alleine zu sein / lange Gespraeche halten zu muessen. (Morgens sind immer mehr Leute nebenan und ich hab auch nicht die Zeit oder Nerven fuer langes Geplausche.)

    Ich hab mich dann mit einer Tasse Tee in meinen Lieblingssessel gekuschelt und tolle remote Unterstuetzung von einigen lieben Menschen bekommen. Ich war traurig, weil ich natuerlich akzeptieren kann, dass er anscheinend nicht romantisch interessiert ist, aber die Gespraeche ueber Filme und gemeinsame Interessen haben mich beruehrt und ich haette gerne einfach auf menschlicher Ebene weiter Kontakt mit ihm gehabt.

    Das Bild, was mir zu der Situation kam, war: Ich will jemanden auf der Strasse nach der Urzeit fragen und aus irgendwelchen Gruenden meint die Person, ich wollte sie ausrauben und rennt weg. Wenn ich dann schreiend und mit den Armen fuchtelnd hinterher renne, um mich zu erklaeren, entspannt das die Lage wahrscheinlich nicht und wird die Person nur noch panischer machen.

    Also hab ich beschlossen, im den Raum zu geben, den er anscheinend brauchte und habe am naechsten Tag gewartet, bis das Auto von meinem Vermieter da war und dann habe ich nebenan geklingelt und Pakete- und DVD-Uebergabe und anderen Hauskram mit ihm geregelt, was immerhin nett und entspannt war und zumindest mein Vermieter schien sich zu freuen mich zu sehen.



    Eine Woche spaeter kam ich morgens grad aus der Tuer als er gerade rauskam, um sich einen Kaffee zu holen und ich war freundlich aber wusste nicht so recht was tun. Er kam dann auf mich zu und fragte mich, was ich zu Ostern gemacht habe und erzaehlte mir, was er gemach hat. Er scheint sich also soweit eingekriegt zu haben, dass er zumindest an die kleinen Small-Talk Gespraeche, die wir hatten, wieder anknuepfen mag.


    Ich war freundlich, aber etwas distanziert. Ich finde nicht, dass ich mich fuer irgendwas schaemen muesste und ich fuehle mich durch sein Verhalten auch nicht gedemuetigt oder schlecht behandelt.


    Aber irgendwie kommt er mir extrem ambivalent vor, was Naehe zu mir angeht und ich habe seitdem das Gefuehl, selbst wenn wir uns wieder annaehern wuerden, wuerde er wieder Muffensausen kriegen sobald es etwas naeher wird. Und ohne strategisch zu sein oder mich als beleidigte Leberwurst zu fuehlen... der kindlich-neugierige Teil von mir, der auf ihn zukam und fragte, "Willst Du mein Freund sein?", hat sich grade verkrochen, weil es sich so anfuehlt als wuerde er einen Schritt zur Seite gehen wenn ich mich anlehnen wollte. Fuehlt sich einfach nicht wie ein sicherer Ort an, um jemandem sein Herz auszuschuetten.


    Und ich bin soooooo muede und ausgelaugt, von meinen bisherigen Gaertnern auf der Betonplatte-Aktivitaeten, dass ich mir sowas einfach nicht mehr antun will.


    Ich finde immer noch, dass er ein Netter ist, und ich wuensche ihm wirklich, dass es ihm gut geht. Fuer den Mai ist er erst mal weg und ich habe keine Ahnung ob und wenn wir uns wieder ueber den Weg laufen.


    Vorerst hole ich meine Pakete einfach mal selber im Postamt ab...


    Das Gute ist, dass das Paketmann-Minidrama mich irgendwie davon abgebracht hat, um meinen Ex zu kreisen. (Das Versuchen, aus dem Ganzen Sinn zu machen und das Dranrumnagen nahm immer noch ziemlich viel Raum in meinem Kopf ein.) Es hat mir gut getan, hier und offline dazu Sichtweisen zu bekommen, die sehr undramatisch waren und die Kirche im Dorf gelassen haben. Ich glaube, eine Gardinenpredigt, in der mir die "rules" um die Ohren gehausen werden oder Paketmann zur Inkarnation des Boesen erklaert wird, haette mir nicht so richtig weitergeholfen.

    Danke dafuer.


    Nach letzter Paketmannbegegnung bin ich passenderweise auf einen lange geplanten Achtsamkeits-Retreat gefahren und es war irgendwie der perfekte Moment, um meine Aufmerksamkeit und Energie wieder auf mich selbst zu lenken.


    Seitdem versuche ich wieder mehr im Alltag regelmaessig zu meditieren, Dinge bewusster zu machen und meine Aufmerksamkeit nicht wie einen aufgeregten Welpen in der Vergangenheit oder Zukunft rumschnueffeln zu lassen.


    Ich bin immernoch voellig begeistert auf dem Heimwerkertrip und habe am Wochenende Gartenmoebel angestrichen und Liegestuehle und den Katzenkratzbaum mit neuem Stoff bezogen. Mittlerweile habe ich mir in meinem Innenhof eine kleine Insel der Stille und des Friedens geschaffen, wo ich gerne sitze und zugucke, wie die Sonne untergeht.


    Damit verabschiede ich mich fuer heute. Ich hoffe, dass es Euch allen gut geht und schicke Euch etwas frischen Wind von der Insel.





    LG von ew (die einen Monat Abstinenz in diesem Monsterpost nachgeholt hat )
    vertrauen ist eine oase im herzen, die von der karawane des denkens nie erreicht wird
    - khalil gibran -

  4. #644
    Avatar von Original-Sin
    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    2.713

    AW: Kleinliches Alltags-Gezanke oder höchste Zeit zu gehen?

    Liebe Elfenwels,

    schön, dass Du wieder hier bist!

    Zitat Zitat von Elfenwels Beitrag anzeigen
    Das Bild, was mir zu der Situation kam, war: Ich will jemanden auf der Strasse nach der Urzeit fragen und aus irgendwelchen Gruenden meint die Person, ich wollte sie ausrauben und rennt weg. Wenn ich dann schreiend und mit den Armen fuchtelnd hinterher renne, um mich zu erklaeren, entspannt das die Lage wahrscheinlich nicht und wird die Person nur noch panischer machen.
    Großartiges Bild! Und so treffend! (für manche Begegnungen/Beziehungen mit manchen Menschen)

    Das Gute ist, dass das Paketmann-Minidrama mich irgendwie davon abgebracht hat, um meinen Ex zu kreisen. (Das Versuchen, aus dem Ganzen Sinn zu machen und das Dranrumnagen nahm immer noch ziemlich viel Raum in meinem Kopf ein.)
    Siehste! Es gibt nix besseres, um einen Mann im Kopf loszuwerden, als ihn gegen einen neuen Mann im Kopf zu tauschen.
    Und ebenso gut ist es, dass Du Dich da jetzt nicht drin verbeißt, sondern Dich wieder auf Dich konzentrierst. Ich wünsch Dir eine schöne Zeit mit Dir selbst!

    PN kommt noch - bei mir war's in letzter Zeit turbulent, aber grad ist alles so schön und gut, dass ich es gar nicht glauben mag/wag und einfach nur glücklich bin!

    Liebe Grüße

    Sin

  5. #645

    Registriert seit
    12.01.2007
    Beiträge
    6.361

    AW: Kleinliches Alltags-Gezanke oder höchste Zeit zu gehen?

    Liebe Elfenwels,

    wie schön, von Dir zu hören.

    Wegen der Nachbarfellnase muss ich oft an Dich denken... immer wenn es frostig ist oder furchtbar schüttet und ich mein Fellnasi ausführe... so zwischen 2.00 und 4.00 nachts... stürzt die Nachbarfellnase von irgendwoher vorbei und setzt sich vor ihren Eingang... bei schlechtem Wetter funktioniert der Türschließer nicht ganz... und ich kann die Türe aufstoßen. Hat wohl irgendwo im Kellerflur ein Körbchen stehen....

    Inzwischen ist es ihr schon egal, wenn Hundi nur 30 cm entfernt steht. Und Hundi ist auch nicht mehr interessiert... die mag nicht mit ihr spielen... bääh.

    Liebe Grüße

    angie

  6. #646
    Avatar von Salsera65
    Registriert seit
    04.07.2005
    Beiträge
    15.857

    AW: Kleinliches Alltags-Gezanke oder höchste Zeit zu gehen?

    Zitat Zitat von Elfenwels Beitrag anzeigen
    Vorerst hole ich meine Pakete einfach mal selber im Postamt ab...

    Das Gute ist, dass das Paketmann-Minidrama mich irgendwie davon abgebracht hat, um meinen Ex zu kreisen. (Das Versuchen, aus dem Ganzen Sinn zu machen und das Dranrumnagen nahm immer noch ziemlich viel Raum in meinem Kopf ein.) Es hat mir gut getan, hier und offline dazu Sichtweisen zu bekommen, die sehr undramatisch waren und die Kirche im Dorf gelassen haben. Ich glaube, eine Gardinenpredigt, in der mir die "rules" um die Ohren gehausen werden oder Paketmann zur Inkarnation des Boesen erklaert wird, haette mir nicht so richtig weitergeholfen.

    Danke dafuer.

    Seitdem versuche ich wieder mehr im Alltag regelmaessig zu meditieren, Dinge bewusster zu machen und meine Aufmerksamkeit nicht wie einen aufgeregten Welpen in der Vergangenheit oder Zukunft rumschnueffeln zu lassen.

    Ich bin immernoch voellig begeistert auf dem Heimwerkertrip und habe am Wochenende Gartenmoebel angestrichen und Liegestuehle und den Katzenkratzbaum mit neuem Stoff bezogen. Mittlerweile habe ich mir in meinem Innenhof eine kleine Insel der Stille und des Friedens geschaffen, wo ich gerne sitze und zugucke, wie die Sonne untergeht.
    Liebe Elfenwels,
    schon lange hatte ich dir auf dein "Monsterpost" antworten wollen

    Ich hoffe, es geht dir immer noch gut. Hast du die Achtsamkeitsmeditationen in deinen Alltag integrieren können? Genießt du immer noch deine Innenhof-Insel?

    Deine "Paketmanngeschichte" hast du mittlerweile womöglich schon vergessen. Oder etwas ganz anderes ist dir begegnet... Ich hoffe, dass dein Ex dich in Ruhe gelassen hat und du die ganze Trennung und Aufarbeitung größtenteils hinter dir hast.

    Mir geht es gut, ich habe gerade Urlaub und freue mich am schönen Sommerwetter. Gestern war ich mit ner Freundin im Schwimmbad und danach haben wir bei ihr im Garten gesessen und geplaudert. So sollen Sommertage sein!


    Viele liebe Grüße

  7. #647

    Registriert seit
    12.01.2007
    Beiträge
    6.361

    AW: Kleinliches Alltags-Gezanke oder höchste Zeit zu gehen?

    Liebe Elfenwels,

    denke oft an Dich und hoffe sehr, dass Du glücklich bist.

    Für das restliche Weihnachten und das Neue Jahr alles Liebe und Gute

    angie

  8. #648
    Avatar von Salsera65
    Registriert seit
    04.07.2005
    Beiträge
    15.857

    AW: Kleinliches Alltags-Gezanke oder höchste Zeit zu gehen?

    Liebe Elfenwels,

    ich schließe mich angie an!


    (Manchmal mache ich mir ein wenig Sorgen, ob bei dir alles okay ist, weil ich dich hier nirgendwo mehr gelesen habe...)
    "I want everyone to be smart. As smart as they can be. A world of ignorant people is too dangerous to live in."

    - Garson Kanin


  9. #649
    Avatar von Salsera65
    Registriert seit
    04.07.2005
    Beiträge
    15.857

    AW: Kleinliches Alltags-Gezanke oder höchste Zeit zu gehen?

    Elfenwels,
    manchmal würde ich gerne wissen, ob es dir gut geht...

  10. #650

    Registriert seit
    12.01.2007
    Beiträge
    6.361

    AW: Kleinliches Alltags-Gezanke oder höchste Zeit zu gehen?

    Zitat Zitat von Salsera65 Beitrag anzeigen
    Elfenwels,
    manchmal würde ich gerne wissen, ob es dir gut geht...
    Mir geht es ganz genauso....

    Alles, alles Liebe

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •