+ Antworten
Seite 23 von 48 ErsteErste ... 13212223242533 ... LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 230 von 471
  1. #221

    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    4.287

    AW: Monica Lierhaus

    Frau Liehrhaus hat heute Abend einen Fernsehauftritt im ZDF. Ein recht gelungener Kommentar dazu.
    “On the one hand maybe I’ve remained infantile, while on the other I matured quickly, because at a young age I was very aware of suffering and fear." Audrey Hepburn

  2. #222
    Avatar von Tomsten
    Registriert seit
    08.10.2010
    Beiträge
    16.190

    AW: Monica Lierhaus

    Zitat Zitat von HPumpernickel Beitrag anzeigen
    Das was man als Außenstehender sieht, z. B. an den stockenden Bewegungen, ist nur ein minimaler Bruchteil dessen, was es für solch einen Menschen bedeutet, dass er diese Bewegungen so hinbekommt.
    Ganz genau.
    Um das mal etwas fassbarer zu machen.
    Eine der häufigsten Folgen einer Hirnschädigung (und dabei ist vollkommen egal, aufgrund welcher Ursache) ist u.a. eine zumindest teilweise spastische Lähmung. (by the way ... ich hab eine linksseitige)

    Und so eine spastische Lähmung ist ziemlich "hinterhältig" ... der gesamte Muskelapparat des Menschen hat eine Grundspannung (Tonus) die dafür sorgt, dass wir aufrecht stehen, laufen und gleichzeitig dabei auch noch reden, zuhören, in die Ferne gucken oder uns hinterm Ohr kratzen können ... ohne dabei um- oder hinzufallen.

    Und nun kommt das hinterhältige ... um z.B. eben sich mit der rechten Hand hinterm Ohr zu kratzen müssen bestimmte Muskelgruppen, über die Grundspannung hinaus, gezielt die Spannung verstärken ... durch die verfickte spastische Lähmung wird aber dieser Befehl auch an Bereiche weitergegeben, die überhaupt nicht verstärkt werden sollen. Im günstigsten Fall (und der tritt Gott sei Dank recht häufig auf ... allerdings nur wenn man durch nix abgelenkt wird) zuckt nur der linke Arm oder versteift sich, weil der (laut "Befehl") hinterm linken Ohr ebenfalls kratzen soll.

    Man kann natürlich trainieren, dass viele Dinge wieder im Unterbewusstsein verankert werden, aber ...

    Aber aus genau diesem Grund unterhalte ich mich nicht gern beim laufen (ich muss ja auch noch von den Lippen lesen)
    All diese Dinge gleichzeitig machen: stehen, dabei laufen (aufpassen dass das linke Bein nicht zur gleichen Zeit laufen will wie das rechte) reden, Lippen lesen, gucken ob keine Stolperfalle rumliegt (sehr gefährlich) auf entgegenkommende Menschen achten, vor allem, wo sie an mir vorbei wollen, dabei die Quasselstrippe nicht vergessen und sich nicht von Menschen beeindrucken lassen, die sich von hinten an dir vorbeidrücken ... es kann echt die Hölle sein.

    Und das war nur mit einem Menschen zusammen von zu Haus aus zum Beispiel zum Markt zu gehen ... und davon auch gerademal so 1 Minute ...

    Willkommen im Leben eines Menschen, dem es es nach einer Hirnschädigung vergleichsweise phantastisch geht ...

    +++
    ROAD SMELL AFTER THE RAIN +++

    __________________



    Geändert von Tomsten (23.07.2015 um 17:04 Uhr) Grund: Vertippser

  3. #223
    schorle_di_mela
    gelöscht

    AW: Monica Lierhaus

    Zitat Zitat von Lorelei Beitrag anzeigen
    Wenn Du gerne glauben möchtest, das sie freiwillig ihre Karriere an den Nagel gehängt hat, möchte ich Dir das nicht nehmen.
    Mir ist rätselhaft, wie du auf solche "Schlussfolgerungen"kommst.

  4. #224
    TOSCA
    gelöscht

    AW: Monica Lierhaus

    Zitat Zitat von Tessa Beitrag anzeigen
    Sie könnte beim Fernsehen hinter der Kamera arbeiten. Sie könnte auch was ganz anderes machen; studieren, umschulen, was auch immer. Sie bräuchte einfach einen Plan B, bei dem die erlangten 85 % ausreichen.
    klar könnte sie,
    sie tut es aber nicht.
    hat wohl seinen grund.

    sicher auch den, dass andere meinen was alles für sie das beste wäre.

    oder möchtest DU, dass andere (vor allem völlig fremde) für DICH dein leben planen?
    Geändert von Lukulla (24.07.2015 um 00:46 Uhr) Grund: Vollzitat gekürzt auf die Passagen, die für die Antwort relevant sind

  5. #225

    Registriert seit
    01.07.2003
    Beiträge
    2.277

    AW: Monica Lierhaus

    Ich glaube nicht, dass es hier in diesem Strang um Frau Lierhaus' Einschränkungen und ihren Umgang damit geht. Ich glaube auch nicht, dass irgendeine Userin hier nicht empathisch genug ist, ihren (immer noch täglichen) Kampf damit anzuerkennen und nachzuvollziehen.

    Ausgangspunkt der Diskussion war ihr Interview mit den umstrittenen Passagen. Wenn eine Person freiwillig im Rampenlicht steht und Dutzende von Interviews zu ihrem Zustand gibt, dann halte ich es für legitim, dass man darüber auch öffentlich diskutieren darf, sowohl über die Form als auch über den Inhalt. Frau Lierhaus hat keine geistigen Einschränkungen und weiß, was sie sagt und tut.

  6. #226
    Avatar von Fourthhandaccount
    Registriert seit
    09.01.2013
    Beiträge
    23.140

    AW: Monica Lierhaus

    ML hat gesagt, was sie sich für sich, ihren Körper und ihr Leben, vorstellt oder vorgestellt hätte. Das ist ihr gutes Recht und hat von anderen nicht in der geschehenen Form beurteilt zu werden. Nur, weil heute alles online möglich ist, ist es noch lange nicht richtig. Sie hat nicht gesagt, dass sie der Meinung sei, dies gelte für alle Personen in ihrer Situation. Wer auch immer sie nun deswegen maßregelt, möge bitte von seinem hohen, gesunden Ross herunterkommen, einige Monate ihr Leben leben (nicht, ohne das vorherige Leben erfahren zu haben) - und dann sollten wir uns noch einmal unterhalten. Ich bin und bleibe der Meinung, mein Körper, mein Leben gehören mir. Und ich habe das alleinige Recht, darüber zu entscheiden, was ich für zumutbar oder nicht mehr zumutbar halte. Und in einem freien Land sollte ich dies äußern dürfen. Andere dürfen für sich anders entscheiden, das rechtfertigt nicht Beschimpfungen.

    Man kann auch darüber diskutieren, ob ihre Ansicht, wie viel sie verloren hat und wie wenig ihr derzeitiges Leben dem entgegenzusetzen hat, die einzig Wahre ist. Für sie ist das nun so. Das ist zu akzeptieren. Ich finde es schade, oder vielleicht sogar schon fast empörend, dass man diese sehr individuelle Empfindung noch nicht einmal äußern darf. Es gibt Behinderte, die sich einfinden, und es gibt auch sehr viele, die das nicht schaffen. Wer sind die, die meinen, ihnen das vorschreiben zu müssen? Wie wir beim Fall ML sehen, gar nicht die, die betroffen sind. Was für eine Arroganz.

    DAS HEISST ANTIBIOTIKUM, HIMMELHERRGOTTSAKRA!

  7. #227
    Drahtseilakt
    gelöscht

    AW: Monica Lierhaus

    Zitat Zitat von Lorelei Beitrag anzeigen
    Ich schrieb wahrscheinlich.

    Und sorry: Ich fürchte, das ist einfach die Realität, und die habe ich nicht gemacht, ich nehme sie nur zur Kenntnis. Gaby Köster ist ja nun auch schon seit 7 Jahren Single, seit ihrem Schlaganfall. Obwohl sie lustig und sympathisch ist, und nett aussieht.

    Der Beziehungsmarkt ist nun mal gnadenlos. Ich kenne eine wunderschöne und nette Frau, die Rheumatikerin ist, und das auch bei jedem 1. Date sagt. Inzwischen ist sie seit 25 Jahren Single, und sehr unglücklich darüber. Kein einziger Mann in all den Jahren wollte sie ein zweites Mal treffen.
    Eine merkwürdige Antwort. 7 Jahre Single? Die Bri ist voll von mehr oder weniger gesunden Frauen, die länger als 7 Jahre keine feste Beziehung mehr hatten, das ist also kein Argument. Gaby Köster sagte zu dem Verlassenwerden, dass die Beziehung davor schon nicht gut gewesen wäre und dass das so für sie okay war. Hätte sie nicht sagen müssen, denn dann wäre ihr weiterhin Mitleid wie zB von dir sicher gewesen. Ob sie wieder eine Beziehung hat, weiß ich nicht, da ich sie nicht privat kenne und auch nicht weiß, welche Teile ihres Lebens sie öffentlich macht.

    Für mich ist die Haltung: ML bekommt wahrscheinlich keine LG mehr ab ein Mitleidsdenken aus der Behindertenschublade. Nebenan ist die Schublade "LG/Ehemann": entweder bleibt er aus Mitleid bei einer Behinderten, weil man nicht Schluß machen darf oder er hat für das Verlassen das vorauseilende Verständnis (ohne dass man nähere Details weiß), weil so etwas ja keine Beziehung mehr ist... (ist jetzt nicht alles auf dich bezogen Lorelei)

  8. #228
    Avatar von Tomsten
    Registriert seit
    08.10.2010
    Beiträge
    16.190

    AW: Monica Lierhaus

    Zitat Zitat von Tessa Beitrag anzeigen
    Frau Lierhaus hat keine geistigen Einschränkungen und weiß, was sie sagt und tut.
    Und woher willst Du das wissen?
    Das wissen sicherlich nur ihre Ärzte, sie, ihre Angehörigen und die Person, die für sie amtlich als Betreuung eingesetzt wurde (das ist zwar in der Regel ein naher Verwandter, muss aber nicht, allerdings muss ein naher Verwandter dann sein Einverständnis geben ... soweit ich weiss)

    +++
    ROAD SMELL AFTER THE RAIN +++

    __________________




  9. #229

    Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    812

    AW: Monica Lierhaus

    Zitat Zitat von hilfskonstruktion Beitrag anzeigen
    Siehst du das jetzt als spezifisch bei einer erworbenen Hirnschädigung?
    Hallo Hilfskonstruktion,

    die Menschen mit erworbenem Hirnschädigung die ich kenne, mich eingeschlossen, empfinden so. Ob das bei allen Betroffenen so ist, vermag ich nicht zu beurteilen. Wenn ich danach gehe, was an Infos aus den Rehas hängen geblieben ist, betrifft das wohl einen Großteil von betroffenen Menschen. Wobei da wohl Unterschiede bestehen, wie aktiv man vorher im Leben stand.

    Ich denke, dass das nicht nur Menschen nach erworbenem Hirnschaden so geht. Wobei hier aber oft geistige, kognitive, seelische, soziale und körperliche Schäden als Gesamtschadenkonglomerat vorhanden sind.
    Das Bilden eines neuen "Ich" ist auch notwendig, will man nicht kaputt gehen, wenn man durch was auch immer, mit welchem Schaden auch immer, aus dem eigenen Selbstverständnis katapultiert wird.

    Hallo Tessa,

    woher weißt Du, dass Frau Lierhaus keine geistigen Einschränkungen hat?

  10. #230

    Registriert seit
    01.07.2003
    Beiträge
    2.277

    AW: Monica Lierhaus

    @ Fourthhandaccount: Wer hat hier in der Bri ihr was "vorschreiben" wollen? Wer "beschimpft" sie???

    Wir diskutieren über die Äußerungen in einem Interview. Sie äußert sich öffentlich - wir diskutieren darüber öffentlich. Wenn man nur über Interviews von "Gesunden" debattieren darf und nicht über die von "Behinderten", ist das für mich die größere Diskriminierung.

+ Antworten
Seite 23 von 48 ErsteErste ... 13212223242533 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •