+ Antworten
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 81
  1. #1

    Registriert seit
    06.08.2009
    Beiträge
    365

    Rufmord durch Nachbarschaft was tun?

    Liebe Community,

    ich habe ein wirklich großes Problem. Ich wohne zusammen mit meinen Mitbewohnern in einem Brennpunktviertel einer Stadt im Ruhrgebiet. Der besagte Stadttei wurde ursprünglich von deutschen Familien bewohnt, aber irgentwann ging die Stadt dazu über hier überwiegend türkische Familien+Afrikaner anzusiedeln. Wir wohnen in einer schönen zwar etwas baufälligen aber durch uns selbst einigermaßen renovierten Altbauwohnung . Ich konnte mich bisher in diesem Stadteil auch als alleinstehende Frau relativ frei bewegen, hatte nie für mich das Gefühl Angst zu haben. Nun wurde ich aber im September 2012 auf dem Heimweg von einem Afrikaner angesprochen, dem ich postwendet einen Korb gab. Nun ging das Theater los, der Typ tauchte "zufällig" Abends beim Einkaufen an der Kase hinter mir auf, ich zog vor Ihn zu ignorieren. Ich dachte wenn ich Ihn ignoriere kapiert er es irgentwann.

    Auf diese Art und Weise habe ich Ihn oft abgefertigt, irgentwann fingen dann irgentwelche anderen Afrikaner in der Straßenbahn an anzüglich bemerkungen in meine Richtung zu machen ( Ficki Ficki usw) . Mit den hier ansässigen Türken hatte ich mich bis dato eigentlich soweit gut verstanden. Doch dann entstand in einem türkischen Restaurant, in das ich schon lange gehe ein Missverständnis. Ich bestellte xy z und sah den Mitarbeiter dabei ganz normal an , der machte einen Witz und wir flachsten ein bisschen rum-anscheinend sah er das ganze aber wohl nicht so harmlos und als er die Gerüchte hörte die dieser Afrikaner verbreitete und ich natürlich keinerlei Interesse zeigte stieg er auf den Zug auf. Mittlerweile hat sich die Lage seit Monaten festgefahren , auf der Straße werde ich als Hure beschimpft , irgentwelche dämlichen konservativen türkischen Ehefrauen haben die Gerüchteküche um meine Person noch angheitzt.

    Gerade eben war ich noch kurz einkaufen und dann waren wieder hinter mir Jugendliche , die mir Oszönitäten zuflüsterten. Ich war schon bei der POlizei , die haben mir nur gesagt entweder aussitzen oder wegziehen. Ich fühle mich ungerecht behandelt, denn ich habe wirklich nichts gemacht, aber ich möchte mich eigentlich auch nicht vertreiben lassen.


  2. #2
    Avatar von PetitPois
    Registriert seit
    03.08.2008
    Beiträge
    14.671

    AW: Rufmord durch Nachbarschaft was tun?

    Hast Du die Chance dir einfach Kopfhörer in die Ohren zu stöpsel und dieses krude Pack zu ignorieren?
    Sei Du selbst!
    Denn alle anderen gibt es schon.

    Echte Shopping Queens triffst Du bei - !The Real Shopping Queen -
    Geändert von PetitPois (17.01.2013 um 21:54 Uhr)

  3. #3
    Morcheeba_66
    gelöscht

    AW: Rufmord durch Nachbarschaft was tun?

    Lovecats, Du bist offensichtlich ein gefundenes Fressen, das hat nichts mit Dir zu tun, solche Dinge passieren und werden leicht zum Selbstläufer. Ich sehe es tatsächlich ähnlich wie die Polizei: Ignorieren (und dabei ist der Vorschlag von PetitPois durchaus überlegenswert) und aussitzen oder wegziehen.

    Ich fürchte ja, dass Du es nicht beschleunigen kannst, dass es aufhört.
    Geändert von Morcheeba_66 (17.01.2013 um 21:58 Uhr)

  4. #4

    Registriert seit
    06.08.2009
    Beiträge
    365

    AW: Rufmord durch Nachbarschaft was tun?

    Zitat Zitat von PetitPois Beitrag anzeigen
    Hast Du die Chance dir einfach Kopfhörer in die Ohren zu stöpsel und dieses krude Pack zu ignorieren?
    Ich versuche das alles schon seit Monaten zu ignorieren, die rotzen mir sogar auf die Schuhe wenn sie neben mir stehen, oder bewerfen mich seit es schneit mit Schneebällen. Ich meide schon gewisse Läden aus Angst vor diesen ganzen Attacken;

  5. #5
    Avatar von -orangina-
    Registriert seit
    06.01.2010
    Beiträge
    4.526

    AW: Rufmord durch Nachbarschaft was tun?

    mal doof gefragt: gibt es in diesem viertel sowas wie den dorfältesten, der, wenn was sagt, gültig ist? an den du dich wenden könntest?

    hab ich letztens im tv gesehen, ein viertel in köln oder berlin oder wo auch immer, der bei schwierigkeiten die vermittlerrolle eingenommen hat.

    ganz ehrlich, ich glaub ich könnt unter diesen bedingungen, die du dort gerade erlebst, dort nicht wohnen bleiben.
    auf fahrtwind und freiheit... sehnsucht und liebe... und den vollmond als wegweiser...

  6. #6

    Registriert seit
    06.08.2009
    Beiträge
    365

    AW: Rufmord durch Nachbarschaft was tun?

    orangina, ja ich habe auch schon nen Notfallplan , ich ziehe vorübergehend zu einer Freundin-aber leicht fällt es mir nicht das Feld zu räumen. Ja,hier gibt es einige Viertelältesten aber ich kann nicht einschätzen ob ich dort überhaupt eine Hilfestellung erhalten würde. Die meisten Leute die solche Situationen miterleben drehen sich weg.

  7. #7

    Registriert seit
    13.11.2012
    Beiträge
    1.213

    AW: Rufmord durch Nachbarschaft was tun?

    In der Bundeshauptstadt wandten dieses Verfahren nach dem Mauerfall Menschen gezielt als Entmietungsstrategie für zwei große renovierte Miet-Wohnhäuser an, die Bekannten von mir gehörten. Auch den Berliner Besitzern von Nachbarhäusern, bzw. deren Mietern, ging es ähnlich. (Ehemaliges West-Berlin vor dem Mauerfall)

    Eingesessene Berliner, die seit Jahrzehnten in den betreffenden Anwesen zur Miete wohnten, wurden durch das Mobbing über die Jahre zermürbt und zogen aus. Dabei muss es sich nicht um sexuelle Anzüglichkeiten handeln - einer der betagten Mieter meiner Bekannten hatte noch Taubenschläge im Dach und regelmäßig waren einfach die Tauben weg und die gerupften Federn und gegarten abgenagten Knochen landeten demonstrativ vor dessen Wohnungstür. (Sic!)

    Den Eigentümern blieb nur übrig, entweder den hohen Leerstand durch Vermietung an 'beliebig' zu kompensieren oder zu verkaufen. Meines Wissens ist in den betreffenden Straßen/dem direkten Umfeld inzwischen kein einziges der großen Mietshäuser mehr in urberliner Hand.

    Kann Bei Dir auch so sein, daher: langfristig mit Wegziehen rechnen und kurzfristig/vorübergehend nicht mehr ohne beschützende Begleitung Deiner Mitbewohner rausgehen. Die Polizei wird Dir nicht helfen, so lange nicht Stalking oder körperliche Übergriffe nachweisbar sind.

  8. #8
    Avatar von PetitPois
    Registriert seit
    03.08.2008
    Beiträge
    14.671

    AW: Rufmord durch Nachbarschaft was tun?

    @Morcheeba, sorry ich bin Dir noch eine Antwort schuldig. Das war Reflex, da ich vorher in einem anderen Thread mitgeschrieben habe, in dem die Antworten recht schnell eingehen und dann der eigene Kommentar ohne Bezug oft luftleer im Raum steht. Dass dies hier nicht angebracht war, ist außer Zweifel.
    Sei Du selbst!
    Denn alle anderen gibt es schon.

    Echte Shopping Queens triffst Du bei - !The Real Shopping Queen -

  9. #9
    Avatar von ikara
    Registriert seit
    20.10.2006
    Beiträge
    12.899

    AW: Rufmord durch Nachbarschaft was tun?

    Das Thema betrifft wohl weniger die Miete der Wohnung. Ich verschiebe es daher ins Allgemeine Forum.


    I am the master of my fate: I am the captain of my soul.

    William E. Henley

  10. #10
    Morcheeba_66
    gelöscht

    AW: Rufmord durch Nachbarschaft was tun?

    Zitat Zitat von PetitPois Beitrag anzeigen
    @Morcheeba, sorry ich bin Dir noch eine Antwort schuldig. Das war Reflex, da ich vorher in einem anderen Thread mitgeschrieben habe, in dem die Antworten recht schnell eingehen und dann der eigene Kommentar ohne Bezug oft luftleer im Raum steht. Dass dies hier nicht angebracht war, ist außer Zweifel.
    Nein, bist Du nicht! Es wundert mich nur, weil das viele hier so machen und ich dachte, ich packe die Gelegenheit beim Schopf und frage mal nach, warum. Ich bin ja nicht die Bri-Polizei

+ Antworten
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •