+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 44
  1. #21
    Avatar von Sandra71
    Registriert seit
    06.04.2005
    Beiträge
    9.470

    AW: Erben als Stiefkind

    Zitat Zitat von Gingertea Beitrag anzeigen
    und nun mitzubekommen das Tatschen geschaffen wurden ohne das auch nur einer meiner Familie auch nur darüber nachgedacht hat auch mit mir darüber zu sprechen - das macht mich traurig.
    Ich will ja gar nichts was mir nicht zusteht - aber ich möchte respektvoll behandelt werden - und ein Teil dieser Familie sein - nicht finanziell, aber emotional!
    Verständlich. Hast du denn -abgesehen davon- auch das Gefühl, kein Teil dieser Familie zu sein bzw. respektlos behandelt zu werden? Sollte es an dem sein, spiegelt der besagte Vorfall das ja nur wider...
    Theorie ist, wenn man weiß wie es geht und nichts funktioniert - Praxis ist, wenn alles klappt und keiner weiß warum.

  2. #22
    Avatar von Sandra71
    Registriert seit
    06.04.2005
    Beiträge
    9.470

    AW: Erben als Stiefkind

    Zitat Zitat von mkr Beitrag anzeigen
    Ich würde mich bei einem Anwalt informieren
    Was soll der Anwalt ihr sagen? An der Schenkung gibt es erst mal nix zu rütteln. Sollte die Mutter der TE innerhalb von zehn Jahren nach der Schenkung versterben, kann sie einen so genannten Pflichtteilsergänzungsanspruch geltend machen, der sich allerdings mit jedem Jahr, das die Mutter länger lebt, verringert (wurde hier in Beitrag #2 bereits geschrieben). Lebt die Mutter ab Schenkung länger als zehn Jahre, ist auch dieser Zug abgefahren. Sie wird dann nur noch ihren Anteil von dem erben, was die Mutter zum Zeitpunkt ihres Todes besitzt...
    Theorie ist, wenn man weiß wie es geht und nichts funktioniert - Praxis ist, wenn alles klappt und keiner weiß warum.
    Geändert von Sandra71 (01.01.2013 um 11:34 Uhr)

  3. #23

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    7

    AW: Erben als Stiefkind

    Viele Anregungen sind von Euch gekommen, ich habe viel nachgedacht und möchte jetzt abschliessend sagen, dass es mir nicht darum geht etwas aus der Erbmasse zu gekommen.
    Es geht mir nur darum gleichwertiger Teil der Familie zu sein - und ich habe auch gelernt das "Geheimnisse" zu haben keiner Familie gut tut.
    Ich danke Euch allen fuer Eure Beiträge und die Hilfe die mir das gegeben hat.
    Lieben Gruss und ein schönes und spannendes 2013 wünscht Ch
    Gingertea

  4. #24
    Avatar von Sandra71
    Registriert seit
    06.04.2005
    Beiträge
    9.470

    AW: Erben als Stiefkind

    Zitat Zitat von Gingertea Beitrag anzeigen
    möchte jetzt abschliessend sagen, dass es mir nicht darum geht etwas aus der Erbmasse zu gekommen.
    Und was wolltest du dann bei einem Anwalt (siehe Eingangstext)?
    Theorie ist, wenn man weiß wie es geht und nichts funktioniert - Praxis ist, wenn alles klappt und keiner weiß warum.

  5. #25
    Avatar von zora68
    Registriert seit
    11.01.2008
    Beiträge
    2.018

    AW: Erben als Stiefkind

    Ginger, ganz ehrlich? wir können dir hier nicht helfen. Nur eins kann ich dir sagen:

    Rede mit deiner Mutter darüber!!! Nur sie kann dir Antworten geben. Thema muss ja nicht das "Erbe" sein, sondern dass du dich stiefmütterlich behandelt fühlst.
    Und ich meine das deswegen, weil es irgendwann zu spät sein kann, dies zu klären, mit der Person, die es dir schuldig ist, darauf Antworten zu geben, deine Mutter!!!

    Verstehst du, was ich sagen will??

    Rede mit ihr!!!
    Claudi

    "Fürchte Dich nicht vor Veränderungen, fürchte Dich vor dem Stillstand!"

  6. #26

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    7

    AW: Erben als Stiefkind

    Hallo Sandra,
    ich bewundere Menschen die immer sofort wissen was fuer sie der richtige Umgang mit dem Leben und allem was einem begegnet ist. Das scheint bei Dir der Fall zu sein, bei mir ist das nun mal anders. Der Austausvh hier im Forum hat mir gezeigt was fuer mich wirklich wichtig ist - und finanzielles ist es nicht.
    Ich bin mit mir wieder im Reinen, der Austausch hat mir geholfen, dafür Danke an alle,
    tschüss
    Gingertea

  7. #27

    Registriert seit
    10.01.2009
    Beiträge
    222

    AW: Erben als Stiefkind

    Zitat Zitat von Sandra71 Beitrag anzeigen
    Ich finde das schon irgendwo nachvollziehbar. Deine Mutter hat alles, was sie nun an deine Halbgeschwister verschenkt hat, selber von ihrem Mann (also deren Vater) geerbt...sie hatte ergo keinen eigenen Besitz, wenn man so will. Hintergrund wird sein, dass nicht gewünscht war, dass du als Stieftochter letztendlich etwas bekommst, was dir im Grunde genommen nicht zusteht...
    @Sandra
    wie kommst du darauf, zu beurteilen ob der TE etwas “zusteht” oder nicht?
    Du weißt vermutlich nicht, ob und wenn ja was die Mutter ihrerseits während der Ehe eingebracht hat.
    Abgesehen davon ist es auch nicht relevant, da die TE als leibliches Kind genauso erbberechtig ist wie die Halbgeschwister.

    Liebe TE,
    deine Mutter kann natürlich verschenken an wen und was sie will. Deine Enttäuschung kann ich aber gut verstehen!
    Ich wünsche dir , dass deine Mutter in Zukunft und auch später einmal an dich denkt und ihre Entscheidungen auch mit dir bespricht.
    Alles Gute!

  8. #28

    Registriert seit
    10.01.2009
    Beiträge
    222

    AW: Erben als Stiefkind

    Zitat Zitat von zora68 Beitrag anzeigen

    Rede mit ihr!!!
    Genau, rede mit deiner Mutter!

  9. #29
    Avatar von Sandra71
    Registriert seit
    06.04.2005
    Beiträge
    9.470

    AW: Erben als Stiefkind

    Zitat Zitat von Ceress Beitrag anzeigen
    @Sandra
    wie kommst du darauf, zu beurteilen ob der TE etwas “zusteht” oder nicht?
    Du weißt vermutlich nicht, ob und wenn ja was die Mutter ihrerseits während der Ehe eingebracht hat.
    Die Immobilien, die sie an die Kinder verschenkt hat, gehörten ihrem Mann...zumindest wurde es von der TE so geschrieben, und ich kann nun mal von keiner anderen Sachlage als der hier geschilderten ausgehen.

    Abgesehen davon ist es auch nicht relevant, da die TE als leibliches Kind genauso erbberechtig ist wie die Halbgeschwister.
    Hier ist aber noch gar kein Erbfall eingetreten, der die TE als potenzielle Erbin betrifft.
    Theorie ist, wenn man weiß wie es geht und nichts funktioniert - Praxis ist, wenn alles klappt und keiner weiß warum.

  10. #30

    Registriert seit
    04.03.2011
    Beiträge
    404

    AW: Erben als Stiefkind

    @sandra 71: das scheint wohl Deine besondere Profession zu sein Leute irgendwie anzugehen , diese unnützen Spitzen gegen die Threaderstellerin könntest Du Dir verkneifen, finde ich.

    Und hier geht es wohl darum, dass durch vorzeitige Schenkungen die Erbmasse geschmälert wird, zugunsten der Stiefgeschwister, da bringt es nichts darauf zu verweisen, das der Erbfall (bei dem dann m.E. nicht mehr so viel zu verteilen sein wird, wenn lange vorher per Schenkung vergeben) noch nicht eingetreten ist.

    Es besteht auch kein Grund für die Threaderstellerin sich zu rechtfertigen, weil man nicht gegenüber den Stiefgeschwistern bzgl. des Vermögens der eigenen Mutter benachteiligt werden will.
    Es ist völlig legitim und nur gut sich da rechtzeitig Gedanken zu machen und Infos einzuholen.

    Ich würde auch versuchen das Gespräch mit der Mutter zu suchen. Und bei der gegebenen Familienkonstellation gegenfalls auch einen Anwalt der sich in Sachen Schenkung/ Testament/ Erbfall auskennt zu konsultieren.
    Wer weiß, was sich die Stiefgeschwister noch herausnehmen, sollte die Mutter der T.E. gesundheitlich oder aus anderen Gründen in höherem Alter mal nicht mehr handlungsfähig sein.
    Da könnten dann Vorsorgevollmachten oder Betreuungsverfügungen auftauchen die ohne Wissen der T.E. auf die Stiefgeschwister laufen.

    Solche Familienkonstellationen mit Kindern unterschiedlicher Partner sind leider häufig eine explosive Mischung, wo es dann beim Erbfall/ Krankheitsfall eskaliert.

    Und ich finde schon, dass der gerechte Anteil am Vermögen der Mutter für jedes ihrer Kinder etwas mit Wertschätzung, Liebe und Respekt zu tun hat.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •