+ Antworten
Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 84
  1. #51

    Registriert seit
    09.10.2009
    Beiträge
    97

    AW: juckendes Irgendwas und keiner kennt die Ursache

    Zitat Zitat von sina-lei Beitrag anzeigen
    Ich krieg von Papier berühren oft sofort faltige juckende Hände.
    Du würdest das vermutlich genauso schnell merken, wenn das das Allergen wäre.

    Bepanten kann ich nur abraten: 1 Minute Nickelohrringe angehabt. Entzündet.
    Mit der Salbe 6 Wochen keine Heilung. Sah so schlimm aus, dass ich manchmal
    nicht rausgegangen bin. Dann Finistil. Alles wieder gut .
    Papier selber macht mir nicht´s aus, nur unser Papier ist oft sehr alt und geht durch tausend Hände, aber ich glaube nicht mehr an eine Kontaktallergie. Finistil habe ich auch versucht ganz zu Anfang, hat gar nicht´s gebracht, leider.

  2. #52

    Registriert seit
    09.10.2009
    Beiträge
    97

    AW: juckendes Irgendwas und keiner kennt die Ursache

    Zitat Zitat von elfenbeinin Beitrag anzeigen
    Ich fühle mit dir! ... Juckreiz, lange, lange Zeit mein Thema. Letztes Jahr war einfach die Hölle und ich war 5 mal in verschiedenen Hautkliniken. Ich habe Neurodermitis und mir half leider die strenge histaminarme Kost, die ich konsequent über viele Wochen durchzog, überhaupt nicht. Und ich beneide auch jeden, der da ee bissel Spinat, Tomaten, gut gereiften Käse, Zitrusfrüchte und Milchprodukte wegläßt und Besserung verspürt. Oder das Waschmittel wechselt, den Schmuck/Parfüm etc. wegläßt... oder oder. Bei mir ist es psychischer Natur.

    Das schlimme ist ja, daß es so viele Ursachen gibt, wie es Allergiker gibt und man letztendlich selber finden muß, was einem hilft/lindert. Ich hab die letzten 3 Jahre viele Hautärzte verschlissen.

    Ich würde dir gern etwas anderes erzählen, aber wahrscheinlich wirst du noch eine Weile probieren und testen müssen und wenn sich eine Allergie über Wochen oder Monate/Jahre aufgebaut hat, bringst du sie nicht in ein paar Tagen wieder weg. Und ich würde auch raten, eins nach dem anderen zu machen und nicht alles gleichzeitig, wenn dann nämlich etwas hilft, weißt du wieder nicht, was es war. Wenn die Alternativschiene dich anspricht mit den Globuli und histaminarmer Kost, dann mußt du durch durch die Erstverschlimmerung (aber dann würde ich auch zusätzlich Selen, Vitamin B Spritzen, Schüssler Salze, Nachtkerzenöl und Chlorophyl nehmen - is halt alles rechtschaffen teuer). Alternativ zu Cortisonsalben kannst du Zinköl oder Teersalbe ausprobieren.

    Nimmst Du weiterhin Cortison, wirst du immer den Bumerangeffekt haben, daß es akut schlimmer wird beim Absetzen. Wenn du das Gefühl hast, es wird besser, kannst oder mußt du eigentlich Cortison ausschleichen und jeden Tag oder zweiten, dritten Tag die Dosis verringern.

    Hast du eigentlich Bläschen an den Händen? Wenn ja, kannst du die austrocknen mit Tannolact. Gibt es glaub ich als Puder und als Handbad.

    Und eigentlich kann ich nur schreiben, was mir die letzte Zeit geholfen hat. GsD spreche ich gut auf UVB Bestrahlung an, die unterdrückt den Juckreiz nämlich auch, leider haben nicht viele Praxen so ein Gerät.

    Meine Lieblingssalben/cremegrundlage ist im Sommer die DAC Basiscreme und im Winter die Unguentum Emulsificans, weil sie fetter ist, vergleichbar mit Vaseline. Zusätze wie folgt

    • Thesit/Polidocanol gegen den Juckreiz. Die UNI Klinik war/ist immer so frei, mir 10% aufzuschreiben - EIN GESCHENK, weil eben dieser Wirkstoff leicht betäubt und den Juckreiz für ein bis zwei Stunden unterbindet. Leider bekommt man auch das heute nicht mehr verschrieben, aber wenn du einen kooperativen Arzt hast, mischt er dir etwas dazu, dann bekommst du es auf Rezept. Käuflich ist der Wirkstoff bis 8%.
    • Hydrocortison halte ich bei deinem beschriebenem Juckreiz und Hautzustand für einen Witz, noch dazu, da du ja bereits Prednisolon 20 und 10 mg bekommen hast. Da lacht die Haut dann über Hydrocortison, bzw. meine tut das. *g ... damit du eine Vorstellung über die verschiedenen Klassifizierungen von cortisonhaltigen Salben hast: Tabelle (ich hatte schon okklusiv Verbände mit Karison, weil an Armen und Beinen das rohe Fleisch heraus schaute)
    • leichter Antibiotikumzusatz (Name ist mir eben entfallen, aber is auch in normalem Gesichtswasser drin), wenn es rund um die aufgekratzte Haut gerötet und entzündet ist. Denn Bakterien haben Tag der offenen Tür, wenn alles offen und wund ist und der aureus staphylococcus tanzt Samba.
    • Urea Pura. Brennt wie Sau, wenn die Haut offen ist. Aber für mein Hautempfinden gehen 5% immer und selbst 20% hab ich mir schon auf offene Haut geschmiert, obwohl das Brennen brutal war, aber - gilt nur für mich - der Schmerz leichter auszuhalten war als der Juckreiz. In meiner momentanen Traumcombi ist ein sogenannter Puffer drin, denn Cortison auf offener Haut brennt auch.
      Betamethasonvalerat 0,2g
      Urea Pura 10g
      Citronensäure 0,5% - Na-Citrat 0,5 % Puffer 10g
      Basiscreme DAC ad 200g

      Und wenn deine Haut so trocken ist wie du es beschreibst und es keinen Tag ohne Salben aushältst, würde ich den Urea Zusatz unbedingt empfehlen. Mir gings nämlich das letzte Jahr GANZKÖRPERFLÄCHIG betroffen ähnlich. Und auch wenn 'heute' der meine Hautzustand manchmal suboptimal ist, ist die Haut mit dem Urea einfach weicher und für mich besser zum Aushalten.


    Und eins hab ich gelernt bei der meinen Odysee. Wenn mir eine Salbe/Creme/Lotion vom Bauchgefühl unangenehm ist, wenn ich den Geruch schon nicht ausstehen kann, mir die Verpackung nicht gefällt, ich dem Hautarzt eine reinhaun könnt ... wie auch immer - dann laß sie/ihn weg!

    Ein Buch könnt ich schreiben. und just my 50 cent, vielleicht kannst du dir für dich was rausziehen, was dir hilft.

    LG, Regina
    toller Beitrag Regina, vielen Dank, auch wenn vieles für mich sehr verwirrend ist.

    Ich habe mitlerweile 1 Tube Halica-Salbe die Woche verbraucht, hab noch ne 2. da, ein Tipp von einer Bekannten, momentan jucken meine Hände nicht, die offenen Stellen heilen langsam ab, aber das hatte ich ja schon 3x so. Sie sind rot, etwas geschwollen spannen und ohne eincremen geht gar nicht´s, da hängen nur Hautfetzen rum.
    Eine Arbeitskollegin hat mir Melkfett mitgebracht, es muss ein besonderes sein, denn Sie benutzt es für Ihre kleinen Kinder die haben alle Neurodomitis. Es ist komplett ohne alles. Für mich ist angenehm wenn ich es schmiere.
    Ich verwende jetzt nur das und die Salbe. Hatte allerdings auch frei und die Hände sind momentan mal wieder besser.

    Ansonsten ist mir nur aufgefallen das ich im Gesicht, Mundwinkel und so auch so komische Stellen bekomme, ist aber nicht wirklich schlimm und meine Ohren die sind offen....alles komisch! Gut ich kratze da auch ständig rum ... bin da furchbar.

    Das Cortison habe ich komplett abgesetzt und mit der HP habe ich telefoniert, die meinte es würde wohl etwas dauern und auserdem könne ersteinmal auch Verschlechterung eintreten, ich solle mich in 2 Wochen nocheinmal melden.

    Im Großen und Ganzen fühle ich mich nicht anders als zuvor, ehe ich bei der HP gewesen bin, das kann die nicht wirklich verstehen, na ja mir bleibt ja momentan nicht´s anderes übrig als abzuwarten, ich habe je etliche Tipps bekomme für die ich unglaublich dankbar bin!
    Man wird ja verrückt mit diesem ewigen Juckreiz der ja in diesen Strudel führt, das man sich wundkratzt dann alles wieder heilen lassen soll und so kann sich die Haut ja nie und nimmer richtig erholen.

  3. #53

    Registriert seit
    09.10.2009
    Beiträge
    97

    AW: juckendes Irgendwas und keiner kennt die Ursache

    Zitat Zitat von Ravina Beitrag anzeigen
    glücklich sein gehört dazu und nicht dauernd karenztage einzulegen.

    aber aller anfang ist schwer, und betroffene suchen erstmal eine erklärung.

    wie immer gilt, wer oder was heilt, ist doch egal, hauptsache es hat geholfen!

    alles gute weiterhin für dich!
    ja mit diesen Sätzen sprichst mir aus der Seele, ich hoffe einfach das irgentwas hilft und das ich dieses "was immer es ist" loswerde und zwar für immer

  4. #54

    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    6

    AW: juckendes Irgendwas und keiner kennt die Ursache

    Im Winter leide ich unter extrem trockener Haut verbunden mit Juckreiz. Ich schwöre auf Cremes auf DMS-Basis. Hautverwandte Inhaltsstoffe, hautverwandte Struktur und nichts drin, was belastet (Mineralöle etc.). Die gibt es rezeptfrei in der Apotheke (z. B. von Dermaplan Juckreiz Akut).

  5. #55
    Moderation Avatar von Ravina
    Registriert seit
    19.02.2001
    Beiträge
    2.081

    AW: juckendes Irgendwas und keiner kennt die Ursache

    Zitat Zitat von fassungslos Beitrag anzeigen
    ja mit diesen Sätzen sprichst mir aus der Seele, ich hoffe einfach das irgentwas hilft und das ich dieses "was immer es ist" loswerde und zwar für immer
    meine liebe
    hab ein bisschen geduld.
    du machst alles richtig...pflegen und cremen!

    geduld ist ganz wichtig

    allergische reaktionen können nach 2 tagen beginnen und genauso lange braucht es fast immer, bis es aufhört.
    urtikaria sogar manchmal eine woche! man weiss manchmal nie, wovon man etwas bekommt. die suche ist immer aufwendig.

    geb dir zeit !
    dies noch
    zur info, falls es doch neurodermitis ist.
    http://www.daab.de/haut/neurodermitis-und-ernaehrung/
    Der Charakter eines Menschen läßt sich daran erkennen, wie er mit Leuten umgeht, die nichts für ihn tun können.


    DAS Leben malt ein Gemälde, nur ohne Radiergummi!

  6. #56
    Moderation Avatar von Ravina
    Registriert seit
    19.02.2001
    Beiträge
    2.081

    AW: juckendes Irgendwas und keiner kennt die Ursache

    Zitat Zitat von Tina37 Beitrag anzeigen
    Im Winter leide ich unter extrem trockener Haut verbunden mit Juckreiz. Ich schwöre auf Cremes auf DMS-Basis. Hautverwandte Inhaltsstoffe, hautverwandte Struktur und nichts drin, was belastet (Mineralöle etc.). Die gibt es rezeptfrei in der Apotheke (z. B. von Dermaplan Juckreiz Akut).
    ich habe gerade einmal die inhaltsangabe von dermaplan angeschaut, sie ist sonst ganz ok, hat aber leider einen konservierungsstoff EDTA...schau mal auf die packung.

    wenn es dir aber gut tut, dann ist das völlig ok!
    viele empfindliche allergiker vertragen konservierung nicht.

    bei juckender haut
    ist auch diese creme ganz gut
    http://ecx.images-amazon.com/images/...CL._SL500_.jpg
    Der Charakter eines Menschen läßt sich daran erkennen, wie er mit Leuten umgeht, die nichts für ihn tun können.


    DAS Leben malt ein Gemälde, nur ohne Radiergummi!
    Geändert von Ravina (18.12.2012 um 10:03 Uhr)

  7. #57
    Avatar von Kaktus
    Registriert seit
    21.07.2004
    Beiträge
    692

    AW: juckendes Irgendwas und keiner kennt die Ursache

    Liebe fassungslos,

    was mir noch einfällt: hast du schon einmal ein Blutbild anfertigen lassen?

    Untersuchen lassen auf diverse Erkrankungen inkl. HIV (obwohl die Chance dafür sehr sehr klein sein wird)

    und vor allem auf Vitamin/Mineralstoffmängel.

    Lass für einige Zeit Zucker, Zitrusfrüchte und Weizenmehl weg.

    Und als last resort (das habe ich bei heftigen Schüben immer erfolgreich betrieben):
    Ab und zu (!) ins Solarium. Ich bin ein dunkler Hauttyp und bin alle 4 Wochen 1-2 mal für 10min gegangen. Das hat meiner Haut super geholfen und ich sah auch nur ein klitzekleines bisschen getoastet aus

    Ich hoffe, dass dieser Juckreiz-Wahnsinn bald ein Ende findet.

    Liebe Grüße!
    kaktus
    Wie viele Freuden werden zertreten, weil die
    Menschen meist nur in
    die Höhe gucken und, was zu
    ihren Füßen liegt, nicht achten.

    Katharina Elisabeth Goethe

  8. #58
    Avatar von Meagan
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    2.514

    AW: juckendes Irgendwas und keiner kennt die Ursache

    Hi !
    Ich wusste gar nicht, dass sooo viele Menschen auch unter Juckreiz leiden !! Ich bin seit Monaten in "Behandlung" und es kann keine Ursache gefunden werden. Mein Blut wurde komplett untersucht, Aderlass gemacht und der Hämatologe hat sogar Genproben aus dem Knochenmark genommen und sogar die Lunge wurde geröngt . Verdacht auf Polyglobolie oder so ähnlich. Die Kortison-Salbe bringt gar nichts (mehr). Ab ca. 4 Uhr morgens kratze ich mich immer an der selben Stelle (zum Glück nicht jede Nacht). Tagsüber bin ich abgelenkt und dann geht's. ICH WERDE WAAAHNSINNIG ! Nun habe ich mir all die Tipps und Salben aus den Beiträgen rausgeschrieben und probiere mal ein paar davon.
    Ich denke mal ein weiterer Termin bei einem anderen Hautarzt kann ich mir sparen.

    Ich berichte dann was wenigsten ein wenig geholfen hat.

    Liebe Fassungslos,
    wünsche Dir gute Besserung !
    Gruss
    Meagan

  9. #59
    Moderation Avatar von Ravina
    Registriert seit
    19.02.2001
    Beiträge
    2.081

    AW: juckendes Irgendwas und keiner kennt die Ursache

    ach du arme!
    das hört sich auch nicht so toll an!
    hoffentlich findest du es. hast du mal eine antihistamintablette, z.b. aerius, versucht?

    neulich fand ich noch einen anderen grund für diesen höllischen juckreiz.
    das blutdruckmedikament, welches recht häufig verordnet wird, Diovan, macht bei
    20% der patienten diese juckende urtikaria!
    wer das also nimmt und den juckreiz hat, sollte einmal den beipackzettel lesen!
    Der Charakter eines Menschen läßt sich daran erkennen, wie er mit Leuten umgeht, die nichts für ihn tun können.


    DAS Leben malt ein Gemälde, nur ohne Radiergummi!

  10. #60
    Moderation Avatar von Ravina
    Registriert seit
    19.02.2001
    Beiträge
    2.081

    AW: juckendes Irgendwas und keiner kennt die Ursache

    für alle die ihr krankes hautbild suchen wollen...

    .dermis.net/dermisroot/de/home/indexp.htm

    bitte www davor setzen!
    spannend!
    Der Charakter eines Menschen läßt sich daran erkennen, wie er mit Leuten umgeht, die nichts für ihn tun können.


    DAS Leben malt ein Gemälde, nur ohne Radiergummi!

+ Antworten
Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •