+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36
  1. #1
    Morcheeba_66
    gelöscht

    Laktoseintoleranz - Reaktionen erst nach 12 bis 14 Stunden?

    Wohlwissend, dass eine Intoleranz keine Allergie ist, schreibe ich meine Frage trotzdem unter diese Rubrik.

    Kennt das jemand unter denjenigen von Euch, die unter einer Laktoseintoleranz leiden, dass die Symptome
    mit einiger Zeitverzögerung auftreten? Manchmal reagiere ich quasi sofort auf Laktose, aber es kommt auch vor,
    dass ich dieselben Beschwerden habe, morgens im noch nüchternen Zustand, wie bei der spontanen Reaktion.

  2. #2
    Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    55.179

    AW: Laktoseintoleranz - Reaktionen erst nach 12 bis 14 Stunden?

    laktose ist ja ein zucker, der "sofort" gespalten wird bzw. eben bei der intoleranz nicht gespalten werden kann, dann gärt und es kommt zu den bekannten anzeichen.

    nach 12-14 stunden? habe ich noch nie weder gehabt, noch gelesen, noch gehört.

    es gibt ein sehr gutes forum für uns intolerante: libase

    vielleicht kennt es dort jemand. ------------- vielleicht steckt auf was anderes dahinter.

    die relativ bekannten "spätfolgen" sind fructose-intoleranz und dann nachfolgend: sorbit- vielleicht dass es damit zu tun hat.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

    jeder denkt daran, die welt zu verändern. aber niemand denkt daran sich selbst zu verändern. tolstoi

    es erscheint immer unmöglich, bis es vollbracht ist. nelson mandela

    auf grosser kaperfahrt für kleine piraten

  3. #3
    Morcheeba_66
    gelöscht

    AW: Laktoseintoleranz - Reaktionen erst nach 12 bis 14 Stunden?

    Ich finde es auch seltsam...

    Bei Fructose, das habe ich richtig verstanden, kommt es dagegen zu verzögerter Reaktion? Auf Fructose wurde
    ich (noch) nicht getestet.

  4. #4
    Avatar von stecher36
    Registriert seit
    18.08.2009
    Beiträge
    18.654

    AW: Laktoseintoleranz - Reaktionen erst nach 12 bis 14 Stunden?

    morcheba,

    es gibt ja noch mehr wie eine lactoseintoleranz.
    Intoleranzen sind auch von Mensch zu Mensch unterschiedlich was beispielsweise die Schwelle betrifft und auch die Tagesform hat einen entscheidenden Einfluss.

    Ebenso gibt es IgG 4 vermittelte Allergien (auf Nahrungsmitteleiweisse), diese treten zeitverzögert auf 4 - 72h und es ist wahrscheinlich, dass Du darauf reagierst, vieleicht dann auch stärker weil im Darm dann bereits Entzündungsvorgänge ablaufen, die Lactose kommt dann noch obendrauf und die Symptome schiebst Du dann darauf.
    Intergalaktisch gut und Teilzeit-Alphamann
    Kühner als Neues zu erforschen kann es sein, Bekanntes anzuzweifeln.

  5. #5
    Anna-Lisa
    gelöscht

    AW: Laktoseintoleranz - Reaktionen erst nach 12 bis 14 Stunden?

    Also bei mir treten leichte Symptome meist sofort auf, die schlimmeren auch erst am nächsten Morgen.
    Habe mir noch keine Gedanken gemacht, ob das normal ist. Ich versuche eben möglichst auf Lebensmittel mit Laktose zu verzichten, was nicht immer klappt.
    L.G.

  6. #6

    Registriert seit
    06.08.2012
    Beiträge
    53

    AW: Laktoseintoleranz - Reaktionen erst nach 12 bis 14 Stunden?

    Mein Sohn leidet darunter. Bei ihm traten die Symptome auch Zeitverzögert auf. Bis zu 24 STunden.

  7. #7
    Moderation Avatar von Ravina
    Registriert seit
    19.02.2001
    Beiträge
    1.928

    AW: Laktoseintoleranz - Reaktionen erst nach 12 bis 14 Stunden?

    das macht daher eine diagnose so schwierig, weil soviel zeit dazwischen liegt!

    meist hilft nur eine suchdiät.

    die beschwerden sind ebenso unterschiedlich.
    bei der LI sind es oft bauchbeschwerden, durchfall, übelkeit
    und bei der FI (fructoseintoleranz) urtikaria, bauchbeschwerden, hautausschlag an den schleimhäuten!
    die kreuzallergien haben die eigenschaft, ähnliches zu verursachen. daher ist eine ausführliche testung beim arzt immer erforderlich!
    fest steht:
    mies gehts uns bei allen unverträglichkeiten. und jeder reagiert zeitlich auch anders!
    Der Charakter eines Menschen läßt sich daran erkennen, wie er mit Leuten umgeht, die nichts für ihn tun können.


    DAS Leben malt ein Gemälde, nur ohne Radiergummi!

  8. #8

    Registriert seit
    04.01.2012
    Beiträge
    1.298

    AW: Laktoseintoleranz - Reaktionen erst nach 12 bis 14 Stunden?

    Bei mir tritt es nach 2-4 Stunden auf...

    Laesst sich leicht feststellen: eine Woche konsequent alle Milch weglassen. Laesst sich einfach durch Soja-Produkte ersetzen. Und dann nach einer Woche ein Glas Milch.... sehr aufschlussreich...

  9. #9

    Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    1.414

    AW: Laktoseintoleranz - Reaktionen erst nach 12 bis 14 Stunden?

    Ich habe gelesen, dass der Milchzucker (laktose) von Menschen, die ihn nicht vertragen, unverdaut bis in den Dickdarm kommt. Dort gart er dann und verursacht Blaehungen und Bauchschmerzen. Ich habe eine laktose Intoleranz erst vor kurzem bei mir festgestellt und es geht mir jetzt viel besster mit laktosefreier Milch oder Sojamilch. Also kann es schone ein paar Stunden dauern, jeh nachdem was man gegessen hat.

  10. #10
    Morcheeba_66
    gelöscht

    AW: Laktoseintoleranz - Reaktionen erst nach 12 bis 14 Stunden?

    Es sind ja doch einige Antworten hinzu gekommen, vielen Dank!

    Ich mag schon seit meiner Kindheit keine Milch, sie hat mich geekelt und mir wurde übel davon. Ich durfte sie deshalb auch weglassen - meine Eltern gehörten zum Glück nicht zu den Eltern, die mir etwas aufgezwungen haben.

    Das spricht für eine genetisch bedingte Intoleranz und für einen guten Instinkt, der mich leider im Laufe der Jahre verlassen hat.

    Frischkäse, Mozzarella, Creme Fraiche, irgendwie scheine ich vergessen zu haben, dass diese Produkte auch Laktose enthalten.

    Im Oktober mache ich noch einmal einen Atemtest, Laktose und Fructose - ein Laktose-Test vor einigen Jahren war negativ, aber das muss, auch nach Aussage der Ärztin, die den Test damals durchgeführt hat, nicht unbedingt heißen, dass nicht doch eine Intoleranz gegen Laktose vorliegt. Die Tests sind heute wohl auch ausgereifter.

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •