Umfrage: Plastik oder Tanne?

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Administrator Avatar von BRIGITTE Community-Team
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    7.723

    Plastik oder Tanne?

    Liebe Userinnen und User,

    es ist wieder Adventszeit, und langsam fangen die ersten an, sich nach dem geeigneten Weihnachtsbaum umzusehen. Natürlich ist der klassische Tannenbaum ungebrochener Spitzenreiter in den Wohnzimmern - aber in den letzten Jahren sind auch Plastik- und Deko-Alternativen immer attraktiver geworden.

    Wie halten Sie es? Gehört für Sie der klassische Tannenbaum zu Weihnachten, auch wenn jedes Jahr ein neues Exemplar gekauft werden muss? Oder feiern Sie schon länger mit einer Plastik-Tanne, die nicht nadelt, aber dafür auch nicht so sehr nach Weihnachten duftet? Oder haben Sie in Ihrer Familie vielleicht eine völlig andere Lösung gefunden? Wie sieht Ihr Weihnachtsbaum aus?

    Gruß

    das BRIGITTE Community-Team
    Das BRIGITTE Community-Team ist Ihr Ansprechpartner bei Fragen, Wünschen oder Problemen rund um die Community. Schreiben Sie uns gerne eine PN oder eine E-Mail.

  2. #2

    Registriert seit
    17.12.2012
    Beiträge
    11

    AW: Plastik oder Tanne?

    Was für mich überragende Argumente gegen ein Plastik Weihnachtsbaum sind, ist das ein Plastikbaum überhaupt nicht diesen guten Duft hat und zweitens wo stell ich dan den blöden Baum übers Jahr hin.

    lg

  3. #3
    Sesam
    gelöscht

    AW: Plastik oder Tanne?

    Plastikweihnachtsbäume sind Umweltverschmutzung!

    Ein echter Baum verursache demnach beim Heranzüchten, Transportieren und der Verbrennung drei Kilogramm CO2. Bei der Produktion eines Plastikbaums seien es dagegen ganze 48 Kilogramm des sogenannten Treibhausgases. Das berichtete der Umweltminister im australischen Bundesstaat Victoria, der eigens eine Studie dazu in Auftrag gegeben hatte. Die Forscher berechneten außerdem folgende ernüchternde Wahrheit: Nur wer mindestens 17 Jahre lang immer denselben Plastikbaum vom Dachboden holt, verursacht am Ende weniger klimaschädliche Emissionen als derjenige, der jedes Jahr eine frische Tanne aufstellt.

    Quelle. yaacool-bio.de

    Abgesehen davon das sie nach und nach die Müllberge erhöhen...
    Geändert von Sesam (19.12.2012 um 14:22 Uhr)

  4. #4
    Avatar von Golda
    Registriert seit
    26.08.2007
    Beiträge
    5.360

    AW: Plastik oder Tanne?

    Also mein grüner Holz-Tannenbaum ist etwa 1,20 m hoch und wird jedes Jahr neu geschmückt mit schönen Lichterketten, Weihnachtskugeln und anderem.

    Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit. (Søren Kierkegaard)

    Ein wahrer Freund ist der, der dein Lächeln sieht, aber weiß, dass deine Seele weint.

  5. #5
    gesperrt
    Registriert seit
    07.02.2012
    Beiträge
    137

    AW: Plastik oder Tanne?

    Hallo Brigitte Team

    ich habe einen unechten Tannenbaum fertig geschmückt und finde es auch gar nicht schlimm
    man hat keine Tannennadeln und die Baumentsorgung entfällt auch.Ich finde die Tannenbäume
    sehen im Wald besser aus . Es gibt auch schon schöne Deko Lichter Tannenbäume die
    super aussehen und die Lichterkette ist auch schon integriert.

    Ein schönes Weihnachtsfest
    und eine Gutes Neues Jahr 3013
    wünscht dem ganzen Brigitte Team
    Lissabon4

  6. #6
    Avatar von Dharma09
    Registriert seit
    17.11.2009
    Beiträge
    11.782

    AW: Plastik oder Tanne?

    Es fehlt etwas: Nichts! Weder noch....
    Wenn besser möglich ist, ist gut nicht genug!

    "Wer aufhört besser zu werden hat aufgehört gut zu sein"




    :Benjie meine Hundemaus - wir werden dich nie vergessen (27.05.2011)

    Sam mein liebster Kater - du wirst mir immer fehlen- wir sind schrecklich traurig (01.11.2014)

  7. #7

    Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    3.314

    AW: Plastik oder Tanne?

    Zitat Zitat von Sesam Beitrag anzeigen
    Plastikweihnachtsbäume sind Umweltverschmutzung!

    Ein echter Baum verursache demnach beim Heranzüchten, Transportieren und der Verbrennung drei Kilogramm CO2. Bei der Produktion eines Plastikbaums seien es dagegen ganze 48 Kilogramm des sogenannten Treibhausgases. Das berichtete der Umweltminister im australischen Bundesstaat Victoria, der eigens eine Studie dazu in Auftrag gegeben hatte. Die Forscher berechneten außerdem folgende ernüchternde Wahrheit: Nur wer mindestens 17 Jahre lang immer denselben Plastikbaum vom Dachboden holt, verursacht am Ende weniger klimaschädliche Emissionen als derjenige, der jedes Jahr eine frische Tanne aufstellt.

    Quelle. yaacool-bio.de

    Abgesehen davon das sie nach und nach die Müllberge erhöhen...
    Ein Christbaum braucht bis zu 12 Jahren, bis er "reif" für Weihnachten ist. In dieser Zeit hat er aber doch einiges an Kohlendioxyd in Sauerstoff umgewandelt. Das kann der Plastikbaum nicht vorweisen.
    Ich habe selbst künstliche Girlanden, mache mir aber keine Illusionen, damit zum Umweltschutz beigetragen zu haben. Künstliches Tannengrün wird aus PVC hergestellt.
    PVC wächst nicht im Garten und wird einfach so geerntet. Auch die Rohstoffe dafür nicht.
    Und die Maschinen zur Verarbeitung nicht. Und die Hallen, in denen die Maschinen hergestellt werden und in denen sie später stehen, heizen sich nicht von selbst usw. usw. usw.
    Geändert von bertrande (21.12.2012 um 11:03 Uhr)

  8. #8

    Registriert seit
    24.05.2012
    Beiträge
    62

    AW: Plastik oder Tanne?

    Tanne, Tanne, Tanne!! Plastik geht gar nicht!! Allein dieser Duft den der Baum verbreitet, wunderbar! Waldfeeling im Wohnzimmer. Die Nadeln verkraftet man auch, finde ich. Zugegeben, ich hab auch immer wieder ein schlechtes Gewissen wenn er dann weggeworfen wird, aber die Natur ist ja ein Kreislauf, der kommt ja praktisch wieder zurück. Solange sich der Plastikwahn noch vermeiden lässt, bleibe ich traditionell bei Tannen. (bzw. Fichten ;) )

  9. #9

    Registriert seit
    22.12.2012
    Beiträge
    5

    smile AW: Plastik oder Tanne?

    Ich habe mir dieses Jahr zum ersten Mal einen "echten" Weihnachtsbaum angeschafft. Ich glaube gerade die kurze Dauer, das Vergängliche der Tanne/Fichte macht ihn für mich so besonders. Ich weiss das er nicht ewig stehenbleiben kann. Aber nicht das ihr jetzt denkt, dass ich mich daran erfreue einem sterbenden Baum zuzusehen, so ist es nicht. Irgendwie hat ja der ganze Weihnachtskommerz etwas fragwürdiges aber auch heimeliges...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •