+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    09.01.2013
    Beiträge
    16

    ich hab Panik und Angst und weiss nicht wo diese her kommt

    Hallo,

    ich weiß nicht was los ist.Gestern und heute ist der absolute Horror. Ich hab Panik und Angst und kann Euch nicht sagen wo die her kommt. Ich bin schon die letzten Wochen nicht mehr so ruhig und gelassen wie sonst. Ich hab aber auch jede Menge gesundheitliche Probleme wie z.B. Bluthochdruck, Schilddrüsenunterfunktion, Rheuma und chron. Gastritis mit Speiseröhrenentzündung. Also alles gemeine und fiese Wehwehchen. Ich lebe daher seit ca. 4 Jahren mit dauerschmerzen, da besonders für das Rheuma immer noch keine Basistherapie gefunden wurde, die ich vertrage und die hilft. das ist nicht föderlich für den Blutdruck vom Rest ganz zu schweigen. Nun ist es so das mich eine furchtbare innere Unruhe heimgesucht hat, die gestern morgen ihre Spitze erreicht hat. Ich bin in der Wohnung umher gelaufen wie ein Tiger im Käfig, hab geheult wie ein Schloßhund und hab geschwitzt und gefroren fast gleichzeitig. Mein Mann verstand die Welt nicht mehr und als es immer schlimmer wurde ist er mit mir in die Ambulanz in unser KH gefahren.Dort hat man gleich auf die Psyche getippt und mich weiter in eine Tagesklinik für psychich Kranke geschickt. Als wir dort ankamen, kam eine Psychaterin und führte ein Gespräch mit mir. Sie hat nach meinem Privatleben gefragt sowie nach meinen Krankheiten. Sie ist der Meinung ich hab ne Angststörung und auch ich hab den Verdacht, das es so sein könnte zumal ich ja immer unter diesen Schmerzen leide und der Blutdruck auch nicht richtig eingestellt werden kann, wir sind aber dabei was zu finden was ihn dauerhaft senkt. Das einzige was ich dazu sagen kann, ist, das ich Angst habe das ich zu Hause oder auch unterwegs umfallen könnte und ich nicht mehr wach werde, sprich vielleicht bei nem Herzinfarkt oder ähnlichem sterben könnte. Hört sich vielleicht total bekloppt an aber ist wirklich so.
    Ich muss kurz dazu sagen, ich bin 49 Jahre alt, von erster Ehe geschieden und seit Dezember 2012 wieder neu verheiratet. Mein jetziger Mann tut alles für mich und wir lieben uns sehr, ganz im Gegenteil was ich in erster Ehe erlebt habe, Ich sollte doch eigentlich glücklich sein und mir sollte es doch gut gehen.Ich würde so gern mein neues leben geniessen und wieder die alte sein, die ich früher war. Er hat mich als taffe Frau kennengelernt, die so schnell nichts umhauen kann und auch ich kenne mich so überhaupt nicht.
    Heute mittag als mein Mann zur Arbeit ist, fing das ganze wieder an. Ich hab mich dann gleich aufs Sofa gelegt und dachte ich könnte etwas schlafen und dann wär es wieder gut.....dachte ich.....dann hab ich hier im Forum gesucht und diesen Strang gefunden.
    Vielleicht kennt das jemand oder es geht oder ging jemandem genauso....über ein paar aufmunternde Worte würde ich mich freuen

    Achja, gestern in der Klinik habe ich für den Notfall Tavor tabletten bekommen aber es bis jetzt vermieden, sie zu nehmen. Ich trau mich einfach nicht.....nehm doch schon genug andere Medis ein.

  2. #2

    Registriert seit
    09.07.2009
    Beiträge
    26

    AW: ich hab Panik und Angst und weiss nicht wo diese her kommt

    Ach Du Arme!Ich kann das absolut nachfühlen, mir geht es seit einiger Zeit ähnlich-Angstattacken aus heiterem himmel, organisch ist bei mir alles in Ordnung. Mein Hausarzt tippt auf Wechseljahre(bin 43), ich habe ein Blutbild machen lassen, alles ohne Befund. Ich nehme pflanzliche Mittel zum beruhigen, versuche mich abzulenken, aber es ist sehr schwer. Wenn du darüber reden magst, kannst mir auch eine PN schicken. Ich wünsche Dir alles Gute Ich hatte vor einigen Jahren einen harmlosen Eingriff am Herzen, habe auch immer wieder Angst dass da nochmal was sein könnte- aber ich kann auch nicht ständig zum Arzt rennen! Wir werden wohl lernen müssen, mit diesen Anfällen irgenwie zu leben, auch wenn es nicht einfach ist und sehr belastend.
    Liebe Grüße,

    federnelke

  3. #3
    Sesam
    gelöscht

    AW: ich hab Panik und Angst und weiss nicht wo diese her kommt

    Zitat Zitat von wasistmitmirlos Beitrag anzeigen
    Ich muss kurz dazu sagen, ich bin 49 Jahre alt, von erster Ehe geschieden und seit Dezember 2012 wieder neu verheiratet. Mein jetziger Mann tut alles für mich und wir lieben uns sehr, ganz im Gegenteil was ich in erster Ehe erlebt habe, Ich sollte doch eigentlich glücklich sein und mir sollte es doch gut gehen.Ich würde so gern mein neues leben geniessen und wieder die alte sein, die ich früher war. Er hat mich als taffe Frau kennengelernt, die so schnell nichts umhauen kann und auch ich kenne mich so überhaupt nicht.

    Vielleicht kennt das jemand oder es geht oder ging jemandem genauso....über ein paar aufmunternde Worte würde ich mich freuen

    Achja, gestern in der Klinik habe ich für den Notfall Tavor tabletten bekommen aber es bis jetzt vermieden, sie zu nehmen. Ich trau mich einfach nicht.....nehm doch schon genug andere Medis ein.
    Du hast vor kurzem an anderer Stelle schon mal von dem Problem geschrieben, da war es noch nicht so akut. Dort wurden Dir einige Tipps in Bezug auf körperliche Ursachen (Schildrüse, Wechseljahre) gegeben. Ich weiß jetzt nicht inwieweit Du Dich inzwischen dahinter geklemmt hast, um das abzuklären. Ich las immer nur Du hättest etwas verschrieben bekommen und dann doch nicht eingenommen, so wie jetzt auch, weil Du eh schon genug Medikamente wegen Deinen anderen Erkrankungen einnimmst. Das ist einerseits verständlich andererseits für mich wiederum nicht, da Du die angebotene Hilfe nicht annimmst. Wie soll sich da etwas an Deinem Zustand ändern? Tabletten alleine, genausowenig wie tröstende Worte, werden Deine Probleme nicht lösen.
    Was hat denn die Psychiaterin gesagt wie Du weiter vorgehen sollst?

    Akzeptiere erstmal das Du jetzt eben nicht mehr die "taffe" Frau bist die nichts umhauen kann und das Du Hilfe brauchst. Du kannst wie vorgeschlagen Deine Werte überprüfen lassen und herausfinden ob es körperliche Ursachen gibt. Und - das finde ich ganz wichtig - lass Dir psychotherapeutisch helfen.

    Alles Gute

    Sesam

  4. #4
    vanilla_cookie
    gelöscht

    AW: ich hab Panik und Angst und weiss nicht wo diese her kommt

    Hallo,wasistmitmirlos

    Ich hatte auch mal Panikattacken und Angstzustände. Wenn das aus heiterem Himmel anfängt ist das schon erstmal sehr erschreckend und man fragt sich,ob man sie nicht mehr alle hat. Aber aus Erfahrung kann ich dir schon mal sagen: es wird besser bzw. geht (fast) ganz weg. Jedenfalls ist es bei mir jetzt so,dass ich Panikattacken so gut wie gar nicht mehr habe und Angstzustände nur noch sehr selten und auch nur dann,wenn ich sehr unter (emotionalem) Stress stehe. Und selbst dann ist die Angst nach 5 bis 10 Minuten wieder weg.

    Ich hatte damals Angst vor "härteren" Medikamenten und habe daher nur pfanzliches genommen gegen die Angstzustände (Johanniskraut und Bachblüten); ich dachte,wenn das nicht funktioniert,kann ich immer noch auf "härteres" umsteigen.
    Ausserdem habe ich auch zweimal eine Gesprächstherapie gemacht (jeweils über mehrere Monate hinweg). Das kann auch eine Verhaltenstherapie sein,je nach dem,was für dich besser wäre. Bei mir hat das damals die Krankenkasse übernommen. Muss sagen,die Gesprächstherapien haben mir sehr geholfen.

    Was du auch probieren kannst,ist,mal zu einem Homöopathen zu gehen wegen deinen Wehweh"chen" (das ist ja über die Jahre auch zermürbend und ich kann mir vorstellen,dass das mit ein Auslöser ist für die Angst).
    Ausserdem kannst du mal in deinen vielen Beipackzetteln gucken,ob irgendein Medikament vielleicht Unruhe auslösen kann oder sogar auch Bluthochdruck. Wenn du da was findest,kannst du es vielleicht gegen ein besser geeignetes Medikament austauschen lassen. Fragen kostet ja nix.

    Dann hätte ich noch autogenes Training oder Yoga oder irgendwie sowas im "Angebot" als Hilfsmittelchen. Und zu guter letzt gibt es hilfreiche Bücher über das Thema Angst und Panik,wenn ich dir eins empfehlen soll,lass es mich wissen (ich weiss nicht,ob ich hier Werbung machen darf ).

    Das wird auf jeden Fall wieder besser ! Es braucht aber seine Zeit,wie halt alles im Leben.

    Ganz liebe Grüsse und gute Besserung,
    cookie

  5. #5
    Avatar von Amelie63
    Registriert seit
    20.01.2011
    Beiträge
    3.945

    AW: ich hab Panik und Angst und weiss nicht wo diese her kommt

    hallo wasistmitmirlos,

    ob und welche wechselseitigen Prozesse zwischen dieser Angstörung und deinen körperlichen Symptomen wirken, kann hier natürlich niemand sagen, das wird vermutlich schon für einen Arzt nicht mehr aufdröselbar sein, aber generell bedingen sich einige psychische und pyhsische Ereignisse natürlich einander.

    Ich dachte auch an Entspannungsmethoden wie autogenes Training, oder Yoga, das körperlich wie psychisch ausgleicht?

    Vielleicht ist es ja so, dass da jetzt altes so richtig hochkommt, weil du nun den Abstand und die dafür notwendige Sicherheit bzw Halt in deiner neuen Beziehung hast?

    Wenn es früher so schlimm war, dann steht da ja vielleicht weit mehr dahinter, als dass es damals nur der falsche Mann war? Insofern können sich da schon psychische Probleme über eine Angststörung ausdrücken, aber wie gesagt, die Dinge sind i.d.R. zu komplex, um das einfach so sagen zu können.

    Auch der Tipp meiner Vorrednerin zur Literatur ist nicht zu unterschätzen, da können schon einige Lichter aufgehen und die ganze Sache ihren Schrecken verlieren.
    Grüße
    A.

    Liebe Aliens, danke für die Pyramiden. Wir hätten da noch drei weitere Bauaufträge: eine Philharmonie, einen Bahnhof und einen Flughafen. Interesse?

  6. #6
    Avatar von Agapimou
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    37

    AW: ich hab Panik und Angst und weiss nicht wo diese her kommt

    Hallo..
    Du beschreibst da etwas was ich von mir auch kenne was ich aber GOTTSEIDANK nicht mehr habe..
    Und es hing mit der Schilddrüse zusammen..
    Die Schilddrüse einzustellen damit man sich wohlfühlt ist ein schweres und leidiges Thema..
    Vor 2 Jahren kam die nun raus weil sie einfach zu gross war und ich am Schluss fast nur noch im Sitzen schlafen konnte..weil dieses Ding mir die Luftröhre abdrückte..
    Nun bin ich auch erst seit 2 Monatenrichtig eingestellt das es mir echt gut geht
    An der Schilddrüse hängt der ganze Mensch..viele wissen das gar nicht..mei Doc hat mir das so erklärt..
    Wenn die Schilddrüse nicht stimmt..dann stimmt garnix und genau so ist es auch.
    Oft werden diese Symthome mit Depressionen verwechselt..das ist aber sehr oft nicht der Fall..
    Dann sei mal so lieb und lasse die Schilddrüse richtig untersuchen und lasse dich auch richtig einstellen..das geht nicht von heute auf morgen aber man spürt bald Besserung..das kann ich Dir von meiner Sicht aus sagen und ich habe eine wahre Odysee hinter mir..
    Und es gibt natürlich auch Medikamente die sowas auslösen.auch das weis ich aus Erfahrung.musst mal deine Beipackzettel lesen..
    Erst alle körperlichen Beschwerden ausschließen bevor man Depressionen denk..aber das ist halt nicht so einfach..
    Grüssle Agapimou

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies aus dem wir nicht vertrieben werden können..
    Geändert von Agapimou (12.02.2013 um 16:41 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •