+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 56
  1. #1

    Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    26

    Die Angst vor dem Tod quält mich immer mehr

    Ich leide an einer schizoaffektiven Psychose und habe zusätzlich auch eine manisch-depressive Erkrankung. Ich befinde mich deshalb in psychiatrischer Behandlung nehme Medikamente ein. Durch meine Erkrankung plagen mich einige Ängste. Eine meiner größten Ängste ist die Angst vor dem Tod, den jeder Mensch einmal ereilen wird. Ich kriege das Problem nicht in den Griff, habe darüber mit meinem Arzt gesprochen und muss deshalb eine höhere Milligrammzahl an Medikamenten einnehmen. Ich würde so gerne hier mit Menschen darüber kommunizieren und ob meine Ängste berechtigt sind bzw. ob noch jemand hier sich mit solch einer Angst herumschlägt. Diese Angst vor dem Tod bestimmt meinen Alltag und macht mich ganz krank.

  2. #2
    Avatar von Woodstock62
    Registriert seit
    13.02.2001
    Beiträge
    9.571

    AW: Die Angst vor dem Tod quält mich immer mehr

    Hallo liebe Kiba,

    ich will hier mal den Anfang machen und Dich zuerst einmal einladen zu einem Stammtisch, der Dir vielleicht ein kleines bissi die Angst nehmen kann. Schau mal hier. Da sind alles ganz liebe Frauen, ein bissken sind wir geschrumpft, aber dennoch.

    Und ich möchte Dir ein paar Bücher ans Herz legen, dazu schreibe ich Dir eine PN. Der Autor ist ein seriöser Sterbeforscher und hat viele Sterbende und deren Angehörige begleitet. Wenn Du mehr über den Sterbevorgang ansich weißt und ihn evtl. besser verstehst, geht auch die Angst weg. Angst hat man ja meistens vor Dingen, die man nicht kennt, oder??

    Ich selbst bin schwer depressiv und Angst vor'm Sterben habe ich keine. Ich bin zwar nicht akut suizidgefährdet, aber ich hänge auch nicht am Leben. Wir können uns gerne hier oder im anderen Thread austauschen, wenn Du magst. Und schau mal in Deine PNs.

    Liebe Grüsse Woody
    Normale Menschen machen mir Angst!!!

    **Ich bin nicht dick - das ist erotische Nutzfläche!**

  3. #3
    Blairwitch
    gelöscht

    AW: Die Angst vor dem Tod quält mich immer mehr

    Angst vor dem Tod? Warum? Man muss ihn als Erlösung verstehen, gerade, wenn man lange Zeit seines Lebens nicht gesund gewesen ist.
    Aber darum geht es mir noch nicht einmal. Ich lege keinen Wert darauf, 100 Jahre oder noch älter zu werden und viele, die ich kannte und mochte, womöglich um mich herum sterben zu sehen. Muss man sich das wünschen?

    Solange man mich liebt und braucht, will ich da sein. Aber irgendwann will ich ohne zu klagen Platz machen für meine Kinder und Enkel und zu der Erde werden, von und auf der sie leben, in der Sonne spielen und hoffentlich glücklich sind.

  4. #4
    Avatar von _tarasjugina_
    Registriert seit
    19.04.2009
    Beiträge
    2.282

    AW: Die Angst vor dem Tod quält mich immer mehr

    KiBa, ich habe diese Angst auch. Nicht vor dem Sterbevorgang, sondern vor dem Totsein. Es hilft mir nicht, dass einer gesagt hat "solange ich bin, ist der Tod nicht. und wenn der Tod ist, bin ich nicht."
    Ich verdränge es den ganzen Tag über, deshalb ist auch echtes Austauschen schwierig - in der Angst kann ich nicht schreiben. Und schreiben kann ich jetzt, lapidar, obenhin ... dass meine Befürchtung ist: alle Religion ist als Beruhigung für diese Angst "gemacht worden".

    Aber woodstock:
    Und ich möchte Dir ein paar Bücher ans Herz legen, dazu schreibe ich Dir eine PN.
    - würdest Du die Titel hier öffentlich einstellen?

    Lesen würde ich gerne, das geht. Wäre sehr nett von Dir. T.
    "Eine Treppe: Sprechen - Schreiben - Schweigen"mmmmmmmmmmKurt Tucholsky
    Geändert von _tarasjugina_ (15.02.2012 um 02:08 Uhr) Grund: Adverb

  5. #5
    Avatar von _clementine_
    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    1.385

    AW: Die Angst vor dem Tod quält mich immer mehr

    Liebe Kiba,

    dein Krankheitsbild ist mir nur allgemein bekannt, daher werde ich darauf nicht eingehen können. Ich möchte da nichts falsches schreiben. Ich komme darum gleich zu deiner Todesangst.

    Kannst du genau benennen wovor du Angst hast?

    Ich persönlich kenne diese Angst auch. Zum Teil habe ich Angst vor dem Sterben und größten Teil vor dem Tod. Ich denke, dass ist eine normale Angst erstmal. Mit dem Tod verbinden wir Trauer um geliebte Menschen - daran ist erstmal nichts positives. Und zum anderen machen einem unbekannte Zustände Angst. Und wer war schon mal Tot und kann uns erklären wie es ist? Niemand weiß was "nichts" ist, wenn man Tod ist.

    Der Tod macht mir Angst weil er entgültig ist (ich habe kein besonderes religiöses Empfinden - ich kann mir vorstellen, dass man nach dem Tod in einer anderen, körperlosen Materie weiterexistiert, aber auf keinen Fall glaube ich an das "Ewige Leben" im Paradis) - er löscht mich aus. Ich sehe da nur Dunkelheit, Kälte und Leere wenn ich mir das vorstelle - und Einsamkeit. Das sind natürlich menschliche Empfindungen, die es so nach dem Tod wohl nicht geben wird.

    Die Angst vor dem Sterben habe ich, weil ich denke: "nun gibt es kein zurück mehr, alles ist vorbei, nichts kannst du mehr machen." Ich hab mich damit aber in philosophischen Büchern ein wenig auseinande gesetzt und denke wenn man sich auf den Gedanken einlässt kann das Sterben auch spannend werden - eine neue Erfahrung.

    Letzlich ist der Tod auch eine neue Erfahrung - etwas, dass wir nicht kontrollieren können. Und das ist ungewohnt. Ich versuche mir aber auch klar zu machen, dass dies ebenso spannend und auch beruhigend sein kann sich einfach fallen zu lassen und auf einem zukommen lassen.

    Dass mich die Panikattacken lähmen kenne ich glücklicherweise nicht aber hier wird auch dein Krankheitsbild mit einfließen. Ich kenne es nur manchmal vor dem Einschlafen, seitdem mir jemand bewusst machte, dass Einschlafen ein wenig wie Sterben ist (man erinnert sich zB. nie an den Zeitpunkt in welchem man einschlief) kriege ich oft Beklemmungen und Atemnot. Andererseits ist das Einschlafen und Wegdämmern auch ein schöner Zustand, ich genieß den sehr.

    Ich lese zur Zeit Julian Barnes "Nichts wovor man sich fürchten müsste" - ist aber eher eine philosophische Herangehensweise. woodstock mich würden deine Buchempfehlungen auch sehr interessieren, magst du sie hier posten?
    Die Bricom bildet mich immer noch - formerly known as marimekko


    _clementine_
    fruchtig süß & kernarm

  6. #6

    Registriert seit
    12.01.2007
    Beiträge
    6.360

    AW: Die Angst vor dem Tod quält mich immer mehr

    Silvia Browne: Jenseits leben

    Carrie: Niemand stirbt für alle Zeit.

    Beim Tod wechselt nur das Kleid (= der Körper).

    Der Tod und das Danach schrecken mich nicht.

    Nur dass geliebte Menschen zurück bleiben.

  7. #7
    Avatar von Woodstock62
    Registriert seit
    13.02.2001
    Beiträge
    9.571

    AW: Die Angst vor dem Tod quält mich immer mehr

    Hallo Ihr Lieben,

    die Bücher, die ich meinte sind von Bernhard Jacoby.

    - Keine Seele geht verloren
    - Wir sterben nie
    - Leben danach
    - Auch Du lebst ewig
    - Brücke zum Licht

    um nur einige zu nennen. Er ist kein Esoteriker, sondern Sterbeforscher und seine Bücher sind hochinteressant. Sicher einiges wiederholt sich, wenn man alle liest.

    E. Kübler-Ross ist auch eine Sterbeforscherin, eins ihrer Bücher heißt "Befreiung aus der Angst", das habe ich selbst noch nicht gelesen, aber ich weiß, dass sie eine sehr einfühlsame Autorin ist. Inzwischen lebt sie selbst auch nicht mehr, ist vor ein paar Jahren verstorben.

    Ich selbst freue mich schon auf meinen Tod. Hört sich doof an? Ist aber so, wie gesagt: Ich hänge nicht so sehr am Leben, ich bin seit 2 Jahren arbeitsunfähig, hab Depressionen, bin körperlich eingeschränkt und das mit knapp 50. Vieles, was mir Freude gemacht hat, geht einfach nicht mehr und das macht mich echt fertig. Raus aus diesem Körper, ja, das ist es! Und ich bin felsenfest von Wiedergeburt und Weiterleben überzeugt... aber das ist hier ja nicht das Thema, sondern Eure Ängste.

    Wer mag, kann mich ansprechen, ich kann die meisten davon besorgen. Habe noch Grosshandelskontakte aus meiner Online-Shop-Zeit. Ansonsten halt Amazon

    Liebe Grüsse
    Woody
    Normale Menschen machen mir Angst!!!

    **Ich bin nicht dick - das ist erotische Nutzfläche!**

  8. #8
    Avatar von Karla48
    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    19.529

    AW: Die Angst vor dem Tod quält mich immer mehr

    Die Bücher von Jakoby kann ich nur aller-allerwärmstens empfehlen!
    Wenn man die gelesen hat, hat man keine Angst mehr.
    LG Karla
    The original Karla
    est. 2006


  9. #9

    Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    26

    AW: Die Angst vor dem Tod quält mich immer mehr

    Für die vielen Antworten und Reaktionen auf meinen Thread danke ich schon einmal. Leider ist es mir heute nicht möglich mich vernünftig zu äußern, da heute kein besonders guter Tag ist. Heute verdränge ich meine Angst vor dem Tod. Zudem plagen mich noch viele andere Ängste. Aber ich habe so ein bisschen schon den Lebenssinn verloren. Wenn wir eh alle sterben werden müssen.... Warum dann noch lachen, fröhlich sein oder sich Dinge kaufen, die einem Freude machen? Machmal wünschte ich mir, noch einmal von vorne zu beginnen, noch einmal geboren zu werden und anders zu sein. Denn jetzt bin ich 33 Jahre alt und habe schon viel zu viel Zeit verplempert. Klar, mir geht es gut, bin verheiratet, materiell fehlt es mir an nichts, habe eine total liebe Familie, aber meine Erkrankung ist teils sehr schwer für mich und ist genau durch Medikamente und Arztbesuche kontrolliert. Wenn meine Dosis zu hoch ist, bekomme ich erst recht diese Angstzustände, kann schlecht Autofahren oder sogar schlecht eine Treppe bei uns im Haus hochgehen.

  10. #10
    Avatar von Woodstock62
    Registriert seit
    13.02.2001
    Beiträge
    9.571

    AW: Die Angst vor dem Tod quält mich immer mehr

    Dann hast Du schlicht den falschen Therapeuten und vor allem die falschen Medis...

    Hast Du schon mal über eine medizinische Reha nachgedacht, mal so 6 Wochen in eine psychosomatische Klinik gehen? Die auf Ängste spezialisiert sind? Das wäre vielleicht nicht das Falscheste.

    LG Woody
    Normale Menschen machen mir Angst!!!

    **Ich bin nicht dick - das ist erotische Nutzfläche!**

+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •